Versicherungen/Führerschein/ Bank

    • Versicherungen/Führerschein/ Bank

      Hallo

      ich gehe evtl. in die Schweiz, und hätte eine Frage zu den Versicherungen(Bank und Auto.

      1. Muss ich mein Auto in der Schweiz Autoversichern, wenn es auf jemanden zugelassen und versichert ist der in Deutschland wohnt?
      2. Zur Unfallversicherung: Die würde bei mir ja über den Arbeitgeber laufen, tretet die Unfallversicherung auch ein wenn in Ausland ein Unfall passiert?
      3. Wenn ich dann den Schweizer Führerschein habe, ist das quasi auch ein "EU Führerschein" ich vermute mal das der Schweizer Führerschein auch in Europa bzw. auch in Deutschland gilt.
      4. Welche Bank kann man empfehlen wo ich keine Kontogebühren habe. Gibt es dies in der Schweiz?
      5. Ab wann kann ich ein Bankkonto eröffnen brauche ich da erst einen Wohnsitz? Weil irgendwo muss ja der Lohn überwiesen werden.
      6. Wie ist es mit Überweisungen nach Deutschland zahlt man da eine Umtausch Gebühr? (Falls man was in Deutschland online einkauft, wäre dies gut zu wissen



      Vielen Dank
      Mit freundlichen Grüßen
      Patrick Lange :CH:
    • Neu

      Hallo Patrick und Willkommen im Forum

      Zum Auto. Du solltest unbedingt vorab mit der deutschen Versicherung abklären, dass diese bei einem Schadensfall in der Schweiz unter diesem Umständen auch zahlt. Ansonsten musst du das Auto spätestens nach 12 Monaten in der Schweiz anmelden und auch versichern. Mehr dazu hier: Autoeinfuhr und Ummeldung in der Schweiz.

      Der Schweizer Führerausweis gilt auch uneingeschränkt in Europa. Beachte bitte auch, dass du mit einem Schweizer Führerausweis, kein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug in der Schweiz fahren darfst.

      Für die Kontoeröffnung hast du idealerweise einen Schweizer Wohnsitz und Aufenthaltsbewilligung. Ohne Schweizer Wohnsitz ist es auch möglich wird aber deutlich teurer werden.

      Die SEPA-Überweisungen nach Deutschland sind bei den meisten Banken kostenfrei. Der Kurs ist häufig ein wenig schlechter. Wenn du häufig nach Deutschland überweist, empfiehlt sich ein zusätzliches Konto in Fremdwährung (EURO) zu eröffnen und bei günstigen Kursen zu tauschen und von diesem Konto aus SEPA-Überweisungen zu tätigen.

      Schöne Grüsse
      Maik