Resultate der Volksabstimmungen vom 24. November 2013

1 1 1 1 1
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Schweiz hat entschieden, alle drei Volksabstimmungen sind abgelehnt worden. Überraschend ist vor allem, die Deutlichkeit bei der „Familieninitiative“ und „Autobahnvignette 100 Franken“. Die Umfragen vom 13.November deuteten für diese beiden Initiativen eher auf eine sehr knappes Ja hin.

65,3 Prozent haben die „1:12 Initiative“ abgelehnt. In keinem der Kantone konnte die Initiative Mehrheiten bekommen. Wahrscheinlich war die Forderung zu stark. Die Familieninitiative wurde mit 58,5 Prozent abgelehnt. Die Initiative hatte in den letzten Wochen immer mehr an Zustimmung eingebüsst. Aus dem anfänglich deutlichen Ja, wurde jetzt ein deutliches Nein. Die Preiserhöhung der Autobahnvignette, von 40 auf 100 Franken, wurde mit 60,5 Prozent abgelehnt. Der Preis liegt damit seit 1995 weiterhin bei 40 Franken. Ob die fehlenden Einnahmen mit einer erhöhten Benzinsteuer kompensiert werden, bleibt abzuwarten.