Vorzüge der Schweiz

1 1 1 1 1
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Vorzüge der Schweiz

Die Schweiz ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Auswanderländer. Nicht nur die politisch-rechtlichen Umstände sind überzeugend, sondern auch die unzähligen Ausflugsmöglichkeiten. Die Schweiz bietet viele wundervolle und beeindruckende Orte sowie Schönheiten der Natur, die bestaunt werden können, ohne weit reisen zu müssen.

Seen

Rund 1.500 Seen besitzt die Schweiz. Jeder von ihnen ist bezaubernd, doch einige ganz besonders. So besonders, dass das Gefühl aufkommt plötzlich in einem weit entfernten Urlaubsziel zu sein. Die Schönheit der Schweizer Seen kommt nicht von irgendwo. Das Besondere der meisten dieser Seen ist, dass sie aus Gletschern entstanden sind. Gletscher, die sich während der letzten Eiszeit gebildet haben. Der einzigartige Brienzersee – zum Beispiel – verführt mit seiner Farbvielfalt von leuchtendem Türkis bis hin zur smaragdgrünen Tiefe des Wassers. Der Vierwaldstättersee beeindruckt mit seinen verwinkelten Buchten und der traumhaften Fjordlandschaft. Oder auch der Caumasee, der mit seiner idyllischen Atmosphäre reizt, ist sehenswert. Die Flüsse Rhein, Rhone, Ticino und Inn haben sogar ihren Ursprung in der Schweiz.

Städte

Über 2/3 der Gesamtbevölkerung der Schweiz lebt im sogenannten Mittelland. Dabei bedeckt das Mittelland lediglich 30% der Landesfläche. Immer mehr Familien breiten sich in diesen Siedlungsgebieten weiter aus. Die Schweizer Städte bieten verschiedenste Events. Darunter das im Januar stattfindende Weltwirtschaftsforum in Davos, das bundesweite atemberaubende Feuerwerk am 1. August - dem Nationalfeiertag zum „Rütlischwur“ oder die bezauberndsten Weihnachtsmärkte Europas. Unbedingt zu besuchen ist Zürich – die größte Stadt der Schweiz. Vor allem die Fraumünsterkirche, deren Fenster von Marc Chagall errichtet wurden. Außerdem ist die mittelalterliche Stadt Aarburg mit dem Besuch der Festung sehr zu empfehlen. Aber auch die sich auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes befindlichen Stadt Bern sollte bei einer Reise in die Schweiz nicht vernachlässigt werden.

Schweizer Alpen

Im Süden des Landes von dem westlich liegenden Genfersee bis zu der im Osten gelegenen österreichischen Grenze erstrecken sich die Schweizer Alpen. Sie umfassen 60% der Schweizer Gesamtfläche. Allein im Winter ist der Besuch der Schweizer Alpen ein Highlight. Die besonderen Abfahrten und Langlaufstrecken mit hervorragenden Ausblicken locken jedes Jahr unzählige Gäste in das Land. Aber auch zu anderen Jahreszeiten bieten die Schweizer Alpen viel Sehenswertes. Die vielseitigen Wanderwege wie der abenteuerliche Wanderweg Gadmen über den Triftgletscher, der Panoramaweg Zermatt mit Blick auf das Matterhorn oder der Wanderweg Pizol bei Bad Ragaz über fünf kristallklare Bergseen bieten die schönsten Erlebnisse der Natur.

Ob Urlaub oder für immer – ab in die Schweiz

Die Schweiz ist mindestens eine Reise wert. Mindestens, weil mit nur einem Mal nicht alles zu sehen ist, was die Schweiz in ihrer entzückenden Größe hergibt. Jeder Typ von Urlauber findet in diesem Land attraktive und seltene Ziele. Aufgrund dessen ist es nicht ohne Grund eines der beliebtesten Länder Europas. Die Schweiz hegt, im Verhältnis zur kleinen Größe des Landes, eine ausgesprochen große Anzahl an internationalen Flugverbindungen. Diese finden allerdings nicht immer ohne Probleme statt. Besonders ärgerlich sind Flugverspätungen, die einen daran hindern den geplanten Tagesablauf entsprechend wahrzunehmen. Fluggastportale wie z.B. AirHelp helfen dabei eine entsprechende Entschädigung bei der Fluggesellschaft einzufordern. Somit kann der Aufenthalt in der Schweiz trotzdem genossen werden.