Fahrspass auf Schweizer Pässen: Furkapass

1 1 1 1 1
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Furkapass ist der zweithöchste Pass der Schweiz und verbindet das Urserental im Kanton Uri mit dem Bezirk Goms im Kanton Wallis. Nur der Nufenenpass ist höher gelegen. Die Strassen des Passes wurden von 1863 bis 1867 erbaut und die Breite schwankt von 4.5 bis 6 Meter. Auf der Uriseite sind die Strassen recht eng und sollte mit Vorsicht befahren werden. Das Kreuzen fällt für Autofahrer an einigen Steller schwerer. Mit etwas Rücksicht ist es aber gut machbar. Auf der Waliser Seite sind die Strassen breiter und besser ausgebaut, Kreuzen ist hier selbst für Reisebusse gut machbar.

Auf Walliser Seite des Furkapasses sollte man, unbedingt die Gelegenheit für einen Stopp nutzen, um die Sicht auf das traumhafte Alpenpanorama zu geniessen. Kleiner Funfact: Auf einem Teil der Strecke wurde die Verfolgungsjagd für den James Bond Film Goldfinger gedreht. Der bekannteste Punkt des Passes ist sicher das Hotel Belvédère und der Rhonegletscher. Ein Besuch (kostenpflichtig) der Eisgrotte am Fusse des Rhonegletscher (manchmal auch Rottengletscher genannt) ist durchaus empfehlenswert. Aus dem Gletscher entspringt der wasserreichste Fluss Frankreichs, die Rhone. Welche Schlussendlich nach 800km in Südfrankreich im Mittelmeer mündet. Das seit 2015 geschlossene Hotel Belvédère liegt direkt in einer Spitzkehre und ist ein sehr beliebtes Fotomotiv. Auf zahlreichen Instagram-Profilen findet man diese weltbekannte Ansicht.

Die Urnerseite bietet weniger Stoppmöglichkeiten und Aussichten. Dadurch, dass die Strasse auf diesem Teil enger und weniger gut ausgebaut ist, sollte man sich hier sowieso mehr auf das Fahren konzentrieren. Wer den Furkapass kombinieren möchte, dem ist die Königsrunde (Furka, Grimsel, Susten) und die Gotthard-Umrundung (Furka, Nufenen, Lukmanier, Oberalp) ans Herz gelegt.

Passprofil Furkapass
Höhe 2'436 Meter
Länge 28 Kilometer
Spitzkehren 21
Schwierigkeit mittel
Wintersperre Oktober - Mai
Maximales Gefälle  
Hospental - Passhöhe 10 %
Passhöhe - Gletsch 11 %