Die schönsten Strände der Schweiz

5 1 1 1 1 1 Gesamtbewertung (1)
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Schweiz ist bekanntlich das Wasserschloss Europas. Auch wenn die Schweiz keinen Zugang zum Meer hat, finden sich an den zahlreichen Seen jede Menge schöne Strände und Badezugänge. Für dieses Video habe ich euch die schönsten Sandstrände der Schweiz rausgesucht.

Im Folgenden findet ihr den Inhalt des Videos auch in Textform. Unterhaltsamer und Bildreicher ist natürlich das Video auf YouTube.


Die schönsten Sandstrände der Westschweiz

Sandstrand von La Neuveville

Idyllisch am Bielersee gelegen und mit Blick auf die bekannte St. Peterinsel lässt es sich hier gut aushalten. Dieser Strand ist Teil eines Campingplatzes, ist aber auch für Nichtcamper zugänglich. Wer für einen Tagesausflug hier ist, sollte auch die schmucke kleine Altstadt von La Neuveville besuchen. Diese ist nur einen Katzensprung vom Strand entfernt.
Link zum Sandstrand von La Neuveville

Strandbad Biel

Ebenfalls am Bielersee gelegen lockt das Strandbad von Biel mit noch mehr Aktion. Neben einem Sandstrand, sorgen ein Sprungturm, ein Spielplatz und ein kleiner Wasserpark für noch mehr Abwechslung. Ein kleines Paradies für Wasserratten. Das Strandbad liegt nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Biel entfernt.
Link zum Strandbad Biel

Eaux-Vives Strand

Sogar ein wenig Copacabana gibt es in der Schweiz. In Genf lockt ein 400m langer Stadtstrand mit Blick auf den bekannten Jet d’Eau. Dank der zentralen Lage ist der Strand gut zu Fuss oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Genfer entspannen hier gern an einem heissen Sommertag und kühlen sich mit einem Sprung in den Genfersee ab.
Link zu Eaux-Vives Strand

Strand von Préverenges

Ebenfalls am Genfersee, in der Nähe von Lausanne befindet sich ein flachabfallender Sandstrand. Die ersten 50 Meter am Strand von Préverenges sind nicht tief und deshalb ideal für Familien mit Kindern. Hier findet sich alles, was es für einen gelungen Strandtag braucht. Duschen, Toiletten, Umkleidekabinen, Grillplätze, ein Restaurant, Imbissstand und Bootsverleih.
Link zum Strand von Préverenges

Gletterens Strand

Urlaubsfeeling am Neuenburger See im Kanton Fribourg. Hier könnte man schon fast meinen, dass man am Meer ist. Feiner weisser Sand, türkisfarbenes Wasser, flach abfallender Strand und eine leichte Brise. Dank der geringen Strömung des Neuenburgersees ist dieses Badeparadies auch für Kinder geeignet. Nachteil, keine Schattenplätze und wenig Infrastruktur. WCs, Duschen und Umkleidekabinen sind aber vorhanden.
Link zum Gletterens Strand

Strände von Yvonand

Viele kleine Strände, natürliche Buchten und flach abfallende Strände mit feinem Sand. Dies machen die Sandstrände von Yvonand am Neuenburgersee aus. Die Strände liegen mitten im Grünen und sind in nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Yvonand aus entfernt. Wem das zu ruhig ist, entscheidet sich für einen der beiden grösseren Strände, Plage des Pins oder dem Strand beim Campingplatz VD8. Hier gibt es reichlich Unterhaltungsmöglichkeiten und Grillplätze.
Link zu den Stränden von Yvonand

Salavaux Strand

Nicht unbedingt der Allerschönste Strand der Schweiz, aber sicher der längste natürliche Strand. Der Strand erstreckt sich am Murtensee von Salavaux bis nach Avenches und ist über 1 Kilometer lang. Damit ist er sogar der längste natürliche Sandstrand Europas, der an einem Süssgewässer gelegen ist. Der Strand ist sehr leicht abfallend, sodass man sehr weit ins Wasser hineinlaufen und stehen kann.
Link zum Salavaux Strand


Die schönsten Sandstrände der Deutschschweiz

Lido Bad Luzern

300 Meter gepflegter Sandstrand und ein traumhafter Blick auf die Schweizer Alpen. Der Eintritt ist zwar nicht ganz günstig. Dafür gibt es auch ein beheiztes Schwimmbecken mit Sprungturm. Wem der Vierwaldstättersee zu kalt ist kann dann hier ausgiebig planschen. Reichlich Schattenplätze und eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur runden das Angebot ab.
Link zum Lido Bad Luzern

Badeinseln Lorelei im Reussdelta

Aufgeschüttet mit 3,3 Millionen Tonnen Gestein aus dem Gotthard-Tunnel ist die kleine Inselgruppe eine ganz besondere Attraktion. Besonders an heissen Sommertagen kann auf den Lorelei Badeinseln echtes Südseefeeling aufkommen. Der Weg dorthin ist nicht ganz einfach und die Badeinseln sind nur schwimmend erreichbar. Ganz wichtig hierbei! Bitte nur die Lorelei-Inseln und die gekennzeichneten Badeplätze benutzen. Im Urner Reussdelta befindet sich auch ein wichtiges Naturschutzgebiet und nur mit dem nötigen Respekt, kann hier ein Nebeneinander von Naturschutz und Freizeitspass funktionieren.
Link zu den Badeinseln Lorelei im Reussdelta

Strandbad Mythenquai

Bei manchen auch die Perle von Zürich genannt. 250 Meter lang ist der Strand des Strandbads am Zürisee. Der Eintritt ist nicht ganz günstig aber lohnenswert. Hier fehlt es einem an nichts. Von den Bücherboxen der Pestalozzi Bibliothek kann man sich sogar Lesematerial ausleihen. Hier steht auch der weltweit erste Automat für Stand Up Paddling-Bretter. Ein weiteres Beispiel für Schweizer Innovationskraft. Mehr von solchen kuriosen Automaten erzähle ich in der ersten Folge von: "Das gibt es nur in der Schweiz". Das Video blende ich euch oben rechts über die Infobox ein und verlinke es am Ende des Videos.
Link zum Strandbad Mythenquai

Strandbad Thun

Bei den einheimischen liebevoll "Strämu" genannt. Warum und was das genau heisst, weiss ich leider nicht. Wenn es jemand von euch wissen sollte, schreibt es mir doch bitte in die Kommentare. Das Strandbad bietet neben einem schönen Sandstrand auch eine atemberaubende Sicht auf die Schweizer Alpen. Wer nicht im See baden möchte findet vor Ort auch ein Olympiabecken und einen Becken mit 10m Sprungturm. Für weitere Unterhaltung sorgen eine Wasserrutschbahn, Sportangebote und ein Restaurant.
Link zum Strandbad Thun

Badi Steckborn

Zwischen dem Feldbach und dem Schloss Glarisegg liegt in einer Bucht das Strandbad Steckborn. Ein kleiner, aber feiner Sandstrand lädt hier zu gemütlichen Stunden am Bodensee ein. Klares und sauberes Wasser sorgt für reichlich Badespass. Hier finden sich genügend Schattenplätze und eine gute Infrastruktur. Schön, dass der Eintritt für eine solch gut ausgebaute Badi gratis ist.
Link zur Badi Steckborn

Gäsi Strand

Der Badestrand Gäsi befindet sich am Walensee etwas ausserhalb des Dorfkerns von Weesen im Glarnerland. Der grosszügige Badestrand ist öffentlich zugänglich und umgeben von einem geschützten Wald. Durch die sehr idyllische Lage an einem Waldrand lässt es sich hier gut entspannen.
Link zum Gäsi Strand

Strandbad Untersee

Nicht sehr gross, aber hoch über dem Meeresspiegel. Der Sandstrand der Bergbadi befindet sich am Untersee in Arosa auf 1'800 Metern über dem Meer. Kleine Skurrilität: Bis in die 20er Jahre durften im Untersee nur Männer baden, Frauen mussten auf den kälteren Obersee ausweichen. Die Zeiten sind aber glücklicherweise vorbei und Heute dürfe alle gleichermassen das Badetuch auf dem Sand ausrollen und den wärmeren See mit Bergpanorama geniessen.
Link zum Strandbad Untersee


Die schönsten Sandstrände des Tessin

Lido Ascona

Hier findet sich mit 600 Metern einer der längsten Sandstrände der Schweiz. Der Lido in Ascona liegt mitten im Grünen am Ufer des Lago Maggiore und wurde in den 1960er-Jahren erbaut. Eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur und ein riesiges Unterhaltsangebot runden den Strandbesuch ab. Für manche zählt er zu den schönsten Lidos der Schweiz.
Link zum Lido Ascona

Lido di Lugano

Der Lido von Lugano hat sich den Charme der 20er Jahre bis heute bewahren können. Das Herzstück ist der sehr feine und grosse Sandstrand, der bis heute gut gepflegt wird. Zum Lido gehören auch mehrere beheizte Schwimmbecken, darunter auch ein olympisches. Das Sprungbecken bietet Sprungbretter von bis zu 10 Metern Höhe. Die Infrastruktur ist hier ebenfalls sehr gut ausgebaut und das Unterhaltungsangebot lässt keine Wünsche offen.
Link zum Lido di Lugano


Schlusswort

Weitere Tipps findet ihr wie gewohnt mit Sicherheit in den Kommentaren auf YouTube. Bin wie immer sehr auf eure Meinung und persönlichen Tipps gespannt. Was sind eure Favoriten? Shreibt sie mir doch in die Kommentare auf YouTube. Wenn euch das Video gefallen hat, so könnt ihr mich mit einem Like und Abo bei YouTube unterstützen.