Achtung nicht vergessen! Vignette 2017 anbringen

Aktuell sieht man noch recht viele Fahrzeuge, an denen die Vignette 2016 befestigt ist. Diese ist aber nur noch ein paar Tage bis zum 31. Januar gültig. Ab Mittwoch den 1. Februar muss die neue Vignette 2017 am Fahrzeug befestigt sein. Daher nicht vergessen, die neue Vignette anzubringen. Wer auf der Autobahn oder Autostrasse ohne gültige Vignette erwischt wird, bezahlt zusätzlich zum Kauf der Vignette eine Busse von 200 Franken.

Vignette 2017 nicht vergessen

Die Autobahnvignette ist bei den Tankstellenshops, beim TCS, an den Postschaltern, beim Garagisten und Strassenverkehrsämtern zu bekommen.

Verkehrsregeln der Schweiz

Neu auf About Swiss: Online Budgetplaner

Häufig erreichen mich Fragen wie: “Wieviel brauche ich, um mit zwei Kindern gut in der Schweiz leben zu können?" oder "Kann ich mit 5‘000 Franken Lohn in der Schweiz besser als mit 2‘500 Euro in Deutschland leben?".

Diese Fragen lassen sich leider nicht pauschal beantworten und hängen stark von der gewählten Region und dem eigenen Lebensstandard ab. Mit dem Budgetplaner von About Swiss könnt ihr nun euer Leben in der Schweiz durchrechnen und besser abschätzen was unter dem Strich übrig bleibt. Die Aufstellung ist recht detailliert gestaltet und zu vielen Punkten finden sich unter dem roten Informationssymbole Hilfestellungen.

Wer die Budgetplanung nicht am Stück machen möchte, kann sich alternativ die Aufstellung auch leer ausdrucken.

Budgetplaner

Warum Employer Branding so wichtig ist

Wer ein Unternehmen in der Schweiz aufbauen möchte, ist auf engagierte und motivierte Arbeitnehmer angewiesen. Doch wie kommt man an gute Führungskräfte und Mitarbeiter? Das Zauberwort lautet: Employer Branding. Was steckt hinter diesem Wort? Und wie wendet man es richtig an? Im Folgenden sollen die wichtigsten Aspekte des Employer Branding aufgeführt werden.

Weiter lesenWarum Employer Branding so wichtig ist

Schweizer Tatort in Luzern "Kleine Prinzen"

Am Sonntag den 13. März wird der neue Schweizer Tatort „Kleine Prinzen“ ausgestrahlt. Kommissar Reto Flückiger und seine Kollegin Liz Ritschard ermitteln in einem mysteriösen Verkehrsunfall mit Todesfolge. Eine junge Frau wird nachts auf einer Landstrasse von einem Lastwagen erfasst. Der Fahrer war am Steuer eingeschlafen und hatte die Schülerin eines Luzerner Eliteinternats nicht gesehen. Bald wird jedoch klar: Ihn trifft keine Schuld. Sie war bereits tot, als sie überfahren wurde. Bei den Ermittlungen treffen sie dabei im Internat auf die Kinder von hohen Politikern und Wirtschaftsgrössen aus aller Herren Länder. Flückiger, dem jegliches elitäres Gehabe zuwider ist, legt sich mit den Reichen und Mächtigen an. Er riskiert dabei, dass die Ermittlungen zu einer Staatsaffäre ausufern.

Beim SRF1 (20:05) läuft wie immer die Originalfassung und bei ARD (20:15) die synchronisierte Fassung. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich daher lieber die Fassung im SRF anschauen.

Schweizer Tatort Luzern, Siebte Folge: Verfolgt© SRF/Daniel Winkler