...ein spannendes Jahr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...ein spannendes Jahr

      Sali zusammen

      mein Name ist Tati und ich komme gebürtig aus Hamburg. Mit 18 Jahren habe ich Flensburg zu meiner Wahlheimat gemacht. Dort habe ich bis Sommer letzten Jahres gelebt. Mittlerweile bin ich 43 Jahre alt und habe zwei erwachsene Kinder. Mein neuer Partner ist Schweizer und ich bin bis letztes Jahr mehr als drei Jahre lang jedes Wochenende gependelt. Im ersten Jahr war es noch lustig, im zweiten Jahr war es ok und im dritten Jahr haben wir es als belastend empfunden. So entstand die wunderbare Lösung, dass ich in die Schweiz auswandere. Noch nie habe ich so etwas Verrücktes (das ist in meiner Welt verrückt, da ich gern die Kontrolle über das Geschehen habe) getan :P

      Von Planung bis Auswanderung hat es circa ein 3/4 Jahr gedauert. Im Sommer letzen Jahres stieg ich dann final in Hamburg Altona in den Autozug mit dem Ziel Lörrach. Eine Europalette mit meinen liebsten Habseligkeiten habe ich mit der Spedition auf die Reise geschickt. Im Zug hatte ich dann noch ein älteres Pärchen kennengelernt und die fanden mich wohl auch recht crazy :D

      Mittlerweile bin ich über ein Jahr hier und habe verschiedene Erfahrungen gemacht. Beginnend mit der Anmeldung bei der Gemeinde, über Diskussionen mit dem Migrationsamt, Jobsuche, Vorstellungsgespräche, Arbeiten mit Schweizern usw. Ich bin Gott sei Dank in der glücklichen Lage einen Partner zu haben, der mich unterstützt und ich nicht in „jedes“ Fettnäpfchen trete. Die ein oder andere Antwort auf meine Fragen habe ich auch hier im Forum schon gefunden. Gerne unterstütze ich zukünftig das Forum mit meinen gemachten Erfahrungen, oder stelle die ein oder andere Frage.

      Abschliessend kann ich sagen, dass es die beste Entscheidung meines Lebens war, hierher zu ziehen. Ich fühle mich von allen sehr gut aufgenommen und bin einfach „zu Hause“ angekommen.

      Bis dahin alles Liebe
      Tati :CH:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tati ()

    • Sali Tati,

      willkommen in der Schweiz und hier im Forum :CH:
      Ich hatte zwar keine Unterstützung durch einen Schweizer, aber ich bin jetzt gut 2 Jahre in der Schweiz und habe auch noch
      keine Sekunde bereut, diesen Schritt getan zu haben :thumbsup: .
      Ich fühle mich auch total wohl, gut aufgenommen und wie du so schön sagst, einfach zu Hause!

      Jetzt plant meine Tochter (inzwischen ja auch schon lange Erwachsen) auch in die Schweiz zu kommen!
      Wird noch eine Weile dauern, aber sie ist jeden Urlaub hier und findet es auch nur einfach schön!

      Weiterhin viel Spass und Erfolg
      Beate
    • Liebe Beate

      vielen Dank für den herzlichen Empfang!

      Meine Kinder besuchen mich regelmässig, da sie beide beruflich gebunden sind. Ich hatte mehr Probleme mich abzunabeln als die Beiden :D aber mittlerweile komme ich sehr gut damit klar.

      Ich finde es prima, dass deine Tochter den Schritt wagen möchte. Und das Schöne ist, dass sie von deinen Erfahrungen profitieren kann und es ein bisschen einfacher hat als du.

      Ich wünsche deiner Tochter viel Spass bei ihrer Auswanderung und dir wünsche einen schönen und erholsamen Abend!

      Viele Grüsse
      Tati
    • Moin Tati ;) und Willkommen im Forum

      Schöne Vorstellung hast du da geschrieben und ich kann es nur bestätigen, mit einem Schweizer Partner ist es um einiges einfacher. Auch wenn der kleine Kulturunterschied manchmal zu unnötigen Missverständnissen in der Partnerschaft führen kann. Wir sind damals nur 1 Jahr gependelt bis wir den Schritt gewagt haben, alle Achtung vor 3 Jahren Fernbeziehung.

      Freue mich sehr über deine zukünftige Unterstützung. Vielleicht sieht man sich beim nächsten Forumstreffen, meine Freundin würde sich sicher ebenso freuen, wenn mal ein Schweizer dabei ist. Mittlerweile sind ja doch einige im Forum mit einem Schweizer Lebenspartner. :)

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Moin Maik,

      das dritte Jahr war auch nur noch Stress pur. Empfehle ich niemanden...
      Aber ich war gefangen in meinem Verantwortungsgefühl als Mutter. Im Nachhinein betrachtet, konnte ich mich halt schlechter abnabeln als meine Kids. Die meiste Zeit war ich eh allein. Jetzt sehe ich sie häufiger als vorher.

      Hmmm, wir haben gerade gemeinsam überlegt, ob und welche Missverständnisse es schon gab aufgrund des Kulturunterschiedes. Mir ist spontan nichts eingefallen. Ihm auch nicht...vielleicht war er aber auch nur zu nett, um es zu sagen :thumbsup:

      Sehr gerne sind wir beim nächsten Forumstreffen dabei. Gibt es da schon eine Idee, in welchem Zeitraum das stattfinden soll? Würde es nur ungern verpassen... Gerne möchte ich euch alle kennenlernen und eure Geschichten hören.

      Viele Grüsse
      Tati
    • Als Idee steht im Moment ein Treffen zum Wintersport im Raum. In letzter Zeit hat es mir leider etwas an Zeit und freien Kopf gefehlt um ein neues Treffen zu organisieren. Aber dies geht sicher nicht vergessen und ich gebe allen Bescheid, sobald es dazu wieder etwas Neues gibt. :)

      Schöne Grüsse
      Maik