Deutscher in Spanien lebend und nun in die Schweiz einwandern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutscher in Spanien lebend und nun in die Schweiz einwandern

      Hallo an alle,

      ich habe eine Frage, sind mit Sicherheit noch mehr, aber im Augenblick sehe ich das als eine sehr wichtige Frage an.

      Ich lebe in Spanien und habe dort ein Auto auf Kredit gekauft, also ein Neuwagen und bei dem Autohaus finanziert.
      Das ganze war im September 2014, also habe ich das Auto schon ueber 6 Monate, aber wie und was mahce ich nun wenn ich damit in die Schweiz komme.

      Ich werde einen Arbeitsvertrag haben und um all das andere, Anmeldung, Krankenversicherung, etc. mache ich mir nicht die groessten Sorgen. Nur das mit dem Auto.

      Kann mir da jemand Hilfestellung geben?

      Dankeschoen im voraus.

      Oliver
    • Hallo Oliver

      Damit du dein Auto in die Schweiz einführen und anmelden kannst. Musst du in der Schweiz eine Bank suchen, die den Kredit vom Autohaus übernimmt. Dadurch bekommst du den Fahrzeugschein ausgehändigt und mit diesem kannst du dann das Auto in der Schweiz anmelden. Bei der Anmeldung wird dann in dem Schweizer Fahrzeugschein lediglich "Halterwechsel" verboten vermerkt. Dies gilt natürlich nur solange die Finanzierung läuft.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hallo Oliver, Hallo Maik,

      je nach Höhe der Finanzierung oder auch je nach Kulanz der Bank geht es auch ohne "umschulden" des Kredits. Dazu die Bank befragen.
      Ist die Finanzierung nur noch zwischen 5 und 10000 Euro kann es sein das du ein nettes Schreiben deiner finanzierenden Bank bekommst mit dem CH-178 Formular (Halterwechsel verboten). Vorraussetzung ist aber das die Bankverbindung im Land der Finanzierung bestehen bleibt. Dies nimmst du dann mit zur Anmeldung des KFZ in der Schweiz und bekommst den Eintrag in den Führerausweis. Die Bank schickt den hinterlegten KFZ Brief an die Zulassungsstelle der Schweiz und mit dem Eintrag im Führerausweis kannst du das Auto dann nicht mehr verkaufen ( KFZ Brief gibt es hier nämlich nicht) . Ist die Finanzierung höher wird meist ein Bürge benötigt mit Wohnsitz im Land der Finanzierung, in deinem Fall Spanien. Bei Einführung über den Zoll als Umzugsgut bekommst du noch das Formular 13.20 A was du auch für die Zulassung hier benötigst...
      Die Bank fragen lohnt immer, aber Maik seine Idee ist nicht schlecht (wusste garnicht das man als "neuer" so schnell einen Kredit in der CH bekommt )

      Tipp: wenn es irgendwie geht, am besten das Auto verkaufen und hier in der Schweiz ein anderes kaufen, also ich würde es nach meinen Erfahrungen nun so machen.

      Gruss
      Mario