Hallo zusammen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen

      Hallo liebe Alle,

      ich bin aus Deutschland vor im Oktober 2015, also circa vor zwei Jahren in die Schweiz nach St. Gallen gezogen und möchte nun im Februar 2018 nach Deutschland zurückziehen.
      Die Zeit in der Schweiz war sehr schön, jedoch steht jetzt eine neue Lebensphase an.

      Ich bin auf meiner Suche nach mehr Informationen zum Rückzug auf dieses Forum gestossen und erhoffe mir, hier mehr Informationen zu finden.
      Vor allem zum Thema PDU1 verbunden mit der 'Deutschlandnachbeschäftigung'.
      Nach den Infos von der Arbeitsagentur müssen Rückzügler eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in Deutschland aufnehmen um sich die Zeiten von der Schweizer Zeit anerkennen zu lassen. Für diese Beschäftigung ist aber keine Dauer vorgeschrieben. Ich werde dazu nochmal einen Post machen oder vielleicht wurde dies hier schonmal besprochen.



      Liebe Grüße,
      Panabell
    • Hallo Panabell und Willkommen im Forum

      Freut mich, dass du die Zeit in der Schweiz geniessen konntest. Wäre spannend zu erfahren, wie du Deutschland nach deiner Rückkehr und mit deinen neuen Erfahrungen erlebst und empfindest.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hallo Panabell,

      ich habe fast die gleiche Situation wie du, nach eine Jahre Festanstellung in der Schweiz, ist die Zeit gekommen dass ich nach Deutschland zurück ziehe, heute habe ich mit dem Arbeitsamt in DE telefoniert, ich habe gefragt ob ich Anspruch auf das Arbeitslosengeld habe? und ob die Zeiten in der Schweiz das Arbeitslosengeld beeinflüsen? die nette Dame hat mir folgendes erklärt:
      • ich muss vorlegen, dass ich innerhalb letzten 24 Monaten, 12 Monaten sozialversicherungsbeiträge eingezahlt habe. dazu braucht man:
      • PDU 1 aus der schweiz
      • Arbeitgeber Bescheinigung aus Deutschland.
      Die Frage ob die höhe des Arbeitslosengeld von den Zeiten in der Schweiz beeinflusst, hat die mir mit Nein beantwortet.

      hier in diesem Beitrag habe ich diesen Satz gelesen:

      Panabell schrieb:

      Nach den Infos von der Arbeitsagentur müssen Rückzügler eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in Deutschland aufnehmen um sich die Zeiten von der Schweizer Zeit anerkennen zu lassen.
      Ich möchte den Satz genau verstehen, was heißt die Zeiten von der Schweiz anerkennen? nur zu beweisen das man in den letzten 24 Monaten 12 Monaten sozial versichert war? oder beeinflussen die Zeiten, die höhe des ausgezahlten Arbeitslosen Geld? weiß Jemand was davon?

      Viele Dank für Ihre Hilfe.
      Beste Grüsse