Umzug in die Schweiz, kann ich meinen deutschen Handyvertrag mitnehmen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umzug in die Schweiz, kann ich meinen deutschen Handyvertrag mitnehmen?

      Hallo liebe Community,

      ich habe kürzlich einen Schweizer geheiratet, bin Anfang Dezember endgültig nach Genf gezogen und meine deutsche Wohnung habe ich abgemeldet.
      Inzwischen habe ich natürlich schon einen (sündhaft teuren) schweizer Handyvertrag. Wegen der hohen Kosten würde ich deshalb natürlich sehr gerne zusätzlich meinen deutschen O2-Vertrag, inklusive der sehr günstigen Auslands-Flatrate, behalten.
      Die Leutchen bei der dortigen Hotline sind zwar sehr nett aber leider in dieser Beziehung höchst unkompetent. Eine Dame sagte mir, nach einigem hin-und her und endlosem Warten in der Warteschleife, doch tatsächlich, O-Ton: "Wir können Ihnen leider nicht weiterhelfen. Lassen Sie doch einfach alles so wie es ist und warten Sie ab was kommt..."
      Da ich mein deutsches Bankkonto auch mit meiner neuen schweizer Adresseproblemlos behalten konnte, und darüber auch die Abbuchungen des Handvertrags laufen, wäre das im Prinzip ja kein Problem, ABER:

      Erstens möchte ich diesen Vertrag gerne auf legale Füße stellen, will heißen, eine ganz normale Adressänderung vornehmen, was aber bei O2 nicht geht, da das Formular nur deutsche Adressen akzeptiert. Wenn nämlich O2 einen Adressabgleich (Schufa) macht, dann weiß ich eben NICHT was kommt (... und die etwas leichtsinnige Dame von der Hotline auch nicht, siehe oben).

      Zweitens läuft mein Handvertrag noch bis Oktober 2018. Laut Hotline wird eine außerordentliche Kündigung wegen Umzug in der Regel nicht akzeptiert, was das Ganze zusätzlich verkompliziert.
      Offensichtlich muss ich nun wohl doch in den sauren Apfel beißen, diesen Vertrag kündigen und dann eben die Grundgebühr noch bis Oktober 2018 zahlen?

      Oder kennt hier vielleicht jemand einen deutschen Anbieter, der grenzübergreifende Verträge anbietet, eine Auslandflatrate hat und bei dem ich meine Handnummer mitnehmen kann?

      Im Voraus schon einmal ganz lieben Dank für Eure Unterstützung.
    • Hallo kaschkasch,

      ich habe meinen deutschen Handyvertrag auch noch. Allerdings brauchte ich auch eine deutsche Adresse.
      Da hab ich einfach die meiner Tochter angegeben, man muss ja da nicht wirklich wohnen, die meisten Infos
      kommen ja per Mail. Hast du noch Eltern oder Geschwister in Deutschland, die ihre Adresse dafür zur Verfügung
      stellen würden? Dann kannst du den Vertrag behalten, ansonsten wird es schwierig.
      Da du ja dein deutsches Bankkonto noch hast, (ich übrigens auch) dürfte das kein Problem sein.

      Hoffe, ich konnte dir helfen

      Grüsse
      Beate
    • Hallo Beate,

      vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Leider habe ich keine Verwandten mehr in Deutschland und meine Tochter lebt in Brüssel, das ist ja die Krux. In D lebt nur noch meine alte Tante von über 80 mit Demenz, die bekommt das bestimmt nicht mehr auf die Reihe... ;)

      Außerdem muss man ja dann dort auch gemeldet sein, oder? Laut Einwohnermeldeamt muss man für einen Zweitwohnzitz in D jedoch einen plausiblen Grund haben, z.B einen Zweitjob oder schulpflichtige Kinder.

      Nochmal Danke und lieben Gruß
    • Moin, noch ein Nachtrag zur außerordentlichen Kündigung. Natürlich hast du das Recht bei einem Umzug ins Ausland. Die wollten dich nur abwimmeln. Guck mal in die Vertragsunterlagen. Bei mir stand das auch drin. Das einzige Problem war, dass sie das Handy zurück haben wollten bzw. den Preis. Und der war noch ziemlich unverschämt. Deshalb hab ich den Vertrag bis zum Schluss mit Wissen des Anbieters weiterlaufen lassen.
    • Du hast zwar die EU Flat bei den meisten Verträgen, die mittlerweile auch die Schweiz einschliesst. Aber im Kleingedruckten steht (zumindest bei der Telekom), dass bei mehr als 1000 Minuten pro Monat Auslandsnutzung ein ausserordentliches Kündigungsrecht der Telekom besteht. Ich nutze den deutschen Vertrag seit über einem Jahr in der Schweiz, würde mich allerdings nicht als Vieltelefonierer einstufen, und es gab bislang keine Probleme. Deutsche Adresse (zb Eltern) war notwendig.

      In Summe ist es rechtlich nicht ganz OK, den deutschen Vertrag zu nutzen wenn man den Wohnsitz offiziell im Ausland hat. Das verstößt gegen die AGBs. Aber es funktioniert ;)