Vorstellung und ein paar Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung und ein paar Fragen

      Hallo ihr lieben, ich hatte mich bis dato noch nicht vorgestellt: ich bin Melanie und werde am 1.2. in der Schweiz in Basel anfangen zu arbeiten und zu leben. Ich bin schon langsam aufgeregt und die Tatsache, dass mein Mann noch keine Zusage hat, macht es nicht besser ;) aber gut, das wird schon !
      Obwohl ich mich viel informiert und einiges gelesen habe, gibt es noch ein paar offene Sachen, wo ich auf eure Hilfe hoffe:

      1. ich habe gelesen, dass ich drei Monate Zeit habe mich zu versichern bzw. mir eine Krankenversicherung auszusuchen. Meine Krankenkasse möchte allerdings zur Annahme meiner jetzigen Kündigung der Krankenkasse in D eine abmeldebescheinigung. Da ich aber in D die Wohnung noch unter vermieten werde (bzw. mein Mann dort noch lebt), würde ich das gern als zweiten Wohnsitz anmelden, wie mache ich das bzw. Wenn ich das mache, kann ich mich doch auch in Deutschland für den Übergang auslandsversichern lassen oder? Müsste das dann privat sein?
      2. ich werde ja am 1.2. beginnen zu arbeiten, allerdings wohne ich erstmal für die drei Monate Probezeit in einer möblierten Wohnung und beziehe danach Erst eine eigene Mietwohnung. Heißt, ich fliege mit zwei großen Koffern erstmal in die Schweiz. Der richtige Umzug soll planmäßig Anfang Mai statt finden. Muss ich jemanden (Zoll, Schweizer Behörden o.a.) darüber in Kenntnis setzen?
      3. welche Bank zum einrichten eines Schweizer Kontos könnt ihr mir empfehlen?
      4. bezüglich der B Bewilligung bzw Anmeldung beim Amt für Migration hat mein zukünftiger Arbeitgeber bereits alles in die Wege geleitet, muss ich mich nochmals extra irgendwo bei einem Amt/ der Gemeinde dann melden?


      Vielen Dank erstmal, bestimmt kommt noch die ein oder andere frage aber das wären erstmal die wichtigsten für mich. Ich hoffe auf eure Hilfe und sorry, Habe nicht auf groß und Kleinschreibung geachtet :)

      Liebe Grüße !!! :CH:
      Melanie
    • Hallo Melanie

      1. Als zweiten Wohnsitz, kannst du deine Wohnung in Deutschland nicht anmelden. Beide Länder akzeptieren, die jeweiligen Wohnungen nur als Erstwohnsitz. Du bleibst einfach in beiden Ländern gemeldet. Es gibt noch weitere Möglichkeiten deinen Wegzug in die Schweiz zu beweisen. Mietvertrag, Arbeitsvertrag, Anmeldung bei der Gemeinde, neue Krankenversicherung in der Schweiz. In diesem Fall muss die deutsche Versicherung die Kündigung akzeptieren.
      2. Du meldest dich innerhalb der ersten 14 Tage bei der Gemeinde an und ggfs. beim Amt für Migration für den Ausländerausweis (wenn dein Arbeitgeber sich darum gekümmert hat, fällt dieser Schritt weg). Bei vielen Gemeinden kannst du mittlerweile auch gleich beides erledigen, am einfachsten fragst du direkt vor Ort. Den Schweizer Zoll musst du darüber nicht informieren. Es reicht völlig, wenn du zu deinem regulären Umzug dich an der Grenze zu den Öffnungszeiten meldest. Mehr Infos zum Umzug hier: Umzug in die Schweiz.
      3. Das ist sehr subjektiv. Die PostFinance, Kantonalbanken und Raiffeisenbanken sind für den Anfang meist ganz gut. Dichtes Filial-/Automatennetz und relativ günstig.
      4. Ja siehe Antwort Punkt 2.
      Schöne Grüsse und einen guten Start in der Schweiz
      Maik
    • Hallo Melanie

      Willkommen im Forum und alles Gute für deine/eure Auswanderung.

      Eine Ergänzung noch zur Krankenkasse:
      Du hast tatsächlich 3 Monate Zeit dir eine Krankenkasse zu suchen. Allerdings sind die Beiträge ab dem Tag der Anmeldung fällig. Das heisst, wenn du dich erst nach 3 Monaten bei einer KK anmeldest, musst du die ersten 3 Moante nachzahlen.

      Über meine Erlebnisse und Erfahrungen zu meiner Auswanderung berichte ich nun in meinem Blog.