Jobangebot in Mollis (Kanton Glarus) bekommen. Ein paar allgemeine Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jobangebot in Mollis (Kanton Glarus) bekommen. Ein paar allgemeine Fragen

      Hey Leute,

      kurz zu mir. Mein Name ist Christoph, ich bin 31 Jahre alt und habe das Glück in Mollis (Kanton Glarus) am Flugplatz arbeiten zu dürfen.

      Natürlich macht man sich Gedanken ob alles gut geht. Um diese Gedanken zu neutralisieren habe ich hier im Forum schon viel gelesen. Trotzdem habe ich noch ein paar Fragen, die sich aufgetan haben während meiner Suche im Internet.

      Die Fragen wären:

      Kommt zufällig jemand aus dem Kanton und kann etwas berichten? Der Thread von Daniel Müller etwas weiter unten macht ja nicht so viel Hoffnung dort Fuß zu fassen.

      Mein Gehalt derzeit liegt derzeit bei ca. 63k€. Die Firma hat mir 82kCHF geboten. Passt das Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz? Für eine Wohnung habe ich ca. 1500CHF eingeplant.

      Vielleicht ergeben sich noch Fragen wenn der Thread hier beantwortet werden :)

      Ich gehe nicht in die Schweiz um das dicke Geld zu verdienen sondern um den Job weiter auszuführen, welchen ich die letzten 5 Jahre lieben gelernt habe, nur als Zusatzinformation.

      Gruß

      Christoph
    • Hallo Christoph

      In einigen Kantonen ist sicher schwerer Fuss zu fassen als in anderen. Glarus gehört sicher zu den Kantonen, wo die Herausforderung besonders gross ist. Aber es ist nicht so, dass dies unmöglich ist. Wir haben hier auch schon einige Beispiele erlebt, in denen sich Deutsche sehr gut im Wallis integriert haben und dies fällt selbst Schweizern aus anderen Kantonen schwer. Es hängt sehr von der eigenen Anpassungsfähigkeit und Integrationswillen ab. Das sollte dir bewusst sein. Eine gute Voraussetzung ist sicher, dass du nicht wegen des Geldes in die Schweiz möchtest.

      Mit 82'000 Franken wirst du keine grösseren Sprünge machen können als mit 63'000 Euro. Durch die höheren Lebenshaltungskosten zu Deutschland, wird dir am Monatsende wahrscheinlich sogar etwas weniger bleiben. Auch wenn Glarus nicht zu teuren Kantonen zählt. Als grobe Schätzung würde ich sagen, dass du wahrscheinlich mit 90'000 etwa auf dem gleichen Level wärst.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Sali Christoph

      Vielleicht noch ein Tipp von meiner Seite. Du musst ja nicht unbedingt dort wohnen wo du arbeitest. Wenn dir Mollis vielleicht am Anfang zu klein und zu gewagt ist wegen möglichen Integrationsschwierigkeiten, dann gucke doch einfach woanders. Eine mögliche Option wäre z.B. Rapperswil-Jona im Kanton St. Gallen. Von Mollis etwa 30 Minuten entfernt und schön gelegen am Zürisee. Ich habe jetzt zwar keine durchschnittlichen Mietpreise von dort zur Hand aber im Bezug auf die Integrierung könnte es dort einfacher sein als in einem 3.000 Seelen Städtchen... ;)

      Viel Erfolg.

      Robert
    • Hi,

      danke für die Antworten :).

      Ich habe den Bugdetplaner mal bemüht und komme auf ein "Spielgeld" von 2400CHF. Mit Stift und Papier komme ich auf ca 2200CHF Spielgeld.

      So sieht meine Rechnung ungefähr aus (im Kanton Schwzy).

      1500CHF Miete
      350CHF Essen (200€ im Monat hier)
      350CHF Krankenkasse
      200CHF Sprit
      50CHF Strom
      50CHF Versicherungen (Haftpflicht usw)
      50CHF Inet
      30CHF Handy
      330CHF Autoleasing
      155CHF KFW Rückzahlung

      Habe ich etwas wesenliches vergessen? Ich hoffe das ich eher konservativ gerechnet habe.

      MFG

      Christoph
    • Hallo Christoph

      Die Werte schauen gut aus. Aus meiner Sicht fehlen noch die Radio- und Fernsehgebühren Billag 38CHF im Monat (451.10 im Jahr) und der Parkplatz (50-150 im Monat, je nachdem ob Aussenstellplatz oder Tiefgarage).

      Schöne Grüsse
      Maik