Arbeitserlaubnis? Aufenthaltsbew.?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeitserlaubnis? Aufenthaltsbew.?

      Hallo, ich möchte gerne in die Schweiz einwandern, job und Wohnung ist geregelt, nun müsste ich wissen welche Bescheinigungen benötige ich. muss ich Zeugnisse oder Helferinbrief beglaubigen lassen, was für Unterlagen sind notwendig usw. Außerdem Hund und Katze sollen mit ziehen, was benötige ich dafür. Herzlichen Dank :CH:
    • Hallo Birgit

      Wenn du den Job schon hast, benötigst du da keine weiteren Unterlagen. Wenn doch, wird dir das der Arbeitgeber mitteilen.
      Für die Anmeldung auf der Gemeinde solltest du dich zuvor dort erkundigen was du vorlegen musst. Arbeits- und Mietvertrag sind obligatorisch. Manchmal ist auch die Abmeldebescheinigung aus Deutschland notwendig.

      Für die Tiere benötigst du einen internationalen Impfausweis. Zudem müssen die Tiere gechipt (ab einem gewissen Alter reicht auch tätowiert) und geimpft sein. Dabei darf die Impfung nicht älter als 6 Monate sein.
      Zudem empfehle ich dir, wenn vorhanden, den Kaufvertrag oder ähnliches mitzunehmen. Wenn nicht werden die Tiere geschätzt und danach wird die Importsteuer festgelegt.
      Genauere Informationen zur Einfuhr von Tieren findest du hier.

      Über meine Erlebnisse und Erfahrungen zu meiner Auswanderung berichte ich nun in meinem Blog.

    • Hallo Birgit

      Da ich das alles selbst derzeit hinter mir habe/aktuell erlebe, kann ich dir erzählen wie das so abläuft. Nur zu den Haustieren kann ich gar nichts sagen, da ich selbst keine habe.
      Ich hatte zur Anmeldung bei der Gemeinde ein Foto, meinen Reisepass, einen Mietvertrag und meinen Lebensgefährten (der ist natürlich kein Muss ;) ) dabei, der schon in der Schweiz wohnt und bei dem ich mich mitangemeldet habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keinen Job (der kam erst einige Zeit später dazu). Da du einen Arbeitsvertrag hast, diesen unbedingt mitbringen, das erleichtert dir Einiges! Ich musste ein paar Angaben machen auf der Gemeinde, mein Reisepass wurde kopiert, ich wurde nach dem Namen meiner Eltern gefragt und wir mussten eine Gebühr bezahlen. Im Gegenzug gab es eine Meldebescheinigung.
      Innerhalb kürzester Zeit habe ich dann von vielen Behörden Post bekommen, die immer wieder neue Unterlagen haben wollten. Du wirst also immer genau über alles informiert und hast auch immer lange genug Zeit diese Unterlagen postalisch einzureichen. Bei mir hat bisher alles super geklappt und es waren alle Schweizer immer sehr zuvorkommend und freundlich! Immer ehrlich sein. Ich habe das Gefühl, dass dieser ganze "Bürokratiekram" in der Schweiz deutlich angenehmer für alle Beteiligten gelöst wird als in Deutschland. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass die Behörden untereinander kommunizieren und genau wissen, was der Andere gerade von dir bearbeitet. Vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein....

      Viele Grüsse und alles Gute!