Hallo an alle Auswanderer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo an alle Auswanderer

      Hi
      Ich möchte mich im folgenden kurz vorstellen.
      Ich heisse Florian, bin 28 Jahre und vor knapp 5 Jahren von Deutschland in die Schweiz ausgewandert.
      Derzeit arbeite ich hier als Stationsleitung im Gesundheitswesen und studiere im sechsten Semester.
      Gerne möchte ich meine Erfahrung zum Thema Auswandern, insbesondere zu formellen Themen und zur Arbeitssuche (Gesundheitswesen) mit euch teilen.
      Bei Fragen als nicht zögen und einfach Anschreiben.

      Grüsse
      Florian
    • Hallo Benaj

      Ich habe vor etwa sechs Jahren meine Ausbildung in Deutschland abgeschlossen. Nach meiner Ausbildung habe ich noch ca. ein Jahr in einer Zentralen Notaufnahmen gearbeitet und war dann etwas reisen. Meine Entscheidung in die Schweiz zu gehen ist sehr spontan in meiner Reisezeit gefallen. Ich bin quasi vom Flughafen ins Auto gestiegen und habe am nächsten Tag angefangen zu arbeiten. Ganz so empfehle ich es Dir nicht zu machen da es schon einige Hürden gibt die zu meistern sind. Mit Hilfe ist das aber kein Problem!
      Ich habe in der Schweiz dann drei Jahre in einer grossen Privatklinik auf Station gearbeitet und in der Zeit angefangen Management zu studieren. Den Schritt als Stationsleitung hat sich dann in einem anderen Betrieb ergeben.
      Du kannst mir gerne deine E-mail Adresse zukommen lassen, dann kann ich Dir bezüglich Job und evtl. Wohnung einige Tips und Links zukommen lassen.
      Grüsse
      Florian
    • Hallo Florian und Willkommen im Forum

      @Benja ich habe zur Sicherheit deine E-Mailadresse aus dem Beitrag entfernt. Da es sich hier um ein öffentliches Forum handelt, würde ich aus Sicherheitsgründen keine E-Mailadressen angeben. Sonst hast du ganz schnelle jede Menge Spam auf dieser E-Mailadresse. Über das Nutzerprofil im Forum könnt ihr solche persönlichen Daten per "Konversation" oder mit der Funktion "E-Mail senden" austauschen. Ist nicht bös gemeint.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hallo Florian,
      Vllt kannst du mir einen Ratschlag geben. Ich Altenpflegerin mit Zusatzqualifikationen als Palliativ Fachkraft und als Stationsleitung. Von den öffentlichen Behörden wurde mir mitgeteilt das alle meine Beruflichen Qualifikationen nicht anerkannt werden. Ich würde doch schon gerne zukünftig in meinem Beruf arbeiten. Hast du einen Tip für mich wie ich das am besten angehe?
    • Du musst Dich bein Schweizer roten Kreuz mit Deinen Zertifikaten anerkennen lassen.So hab ich es gemacht.Meine Anerkennung für die Pallitive care habe ich nicht anerkennen lassen.Es wäre mir damalig zu teuer gewesen.Aber die normale Anerkennung für Deine üblichen Job sollten zwischen 600 und 800 Franken liegen.
      Also ich habe dort angerufen und nach dem üblichen Weg gefragt.Dann bekommst Du eine Vorprüfung und wenn Du bestehst geht Geld gegen Anerkennung.Dauert so 2-3 Monate maximal.
      Gruss Manou
    • Hallo ihr Lieben,
      wollte nur mal meine Erfahrung mit Euch teilen. Ich hatte mich wegen meiner Berufsanerkennung mit dem Schweizer Roten Kreuz in Verbindung gesetzt. Der SRK hat mir mitgeteilt das meine Berufsausbildung keinem reglementiertem Beruf in der Schweiz gleicht und ich mich mit dem Staatssekretariat für Bildung und Forschung in Verbindung setzen soll. Das hab ich auch getan und in Erfahrung gebracht das ich aller höchsten die Berufsanerkennung als Betagten Betreuerin erlangen kann. Leider bin ich jetzt genau so weit wie vorher :( ...