Studieren und Auswandern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Studieren und Auswandern

      Schönen guten Tag alle zusammen,

      ich bin der Flo, 19 Jahre alt und komme aus Wien (Österreich). Auch wenn ich nicht aus Deutschland bin, hoffe ich jedoch trotzdem, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann und mir Tipps gibt zu meinen Fragen:

      Kurzer Lagebericht:

      Ich bin vor zwei Wochen mit meiner Schulausbildung fertig geworden und werde im September ein Jahr beim österreichischen Bundesheer einrücken.
      Danach würde ich gerne im September 2016 in der Schweiz an der Hochschule Luzern studieren und dort hinziehen. Da mir die Schweiz enorm gefällt und ich gerne im "noch Ausland" studieren möchte, benötige ich allerdings einige Informationen und Tipps dazu. Was ich studieren möchte ist mir auch schon bekannt allerdings tu ich mir relativ schwer heraus zu finden wie ich mich als Ausländern an einer Hochschule bewerbe etc. bzw. nach welcher Reihenfolge ich am besten vorgehe. Ein Beispiel dafür wäre nämlich bei der Anmeldung zum Studium wird die AHV-Nummer / Schweizer Sozialversicherungsnummer benötigt, aber wie sollt ich die da im vorhinein haben? (Werde mich diesbezüglich genauer an der Hochschule informieren)

      Meine Fragen im allg.:

      -) Wo fang ich am besten an die "Auswanderung" bzw. das Studieren zu planen? Wann sollte ich spätestens damit anfangen?
      -) Darf ich als Student bzw Studierender nebenbei Arbeiten? Gibt es dafür spezielle Vorschriften?
      -) Irgend welche Sachen bei denen ich besonders aufpassen sollte bei der Planung und Durchführung?

      PS: Ist es schwer in die Schweiz auszuwandern in der heutigen Zeit!? Sollte ich es mir doch noch einmal überlegen ob ich auswandern will oder nur dort studieren!?
      Warum seid ihr in die Schweiz gegangen? was sind eure ausschlaggebenden Gründe gewesen, dass ihr in die Schweiz gegangen seid und was hat euch veranlasst!?

      Vielen Dank im vorhinein,

      MfG
      Flo
    • Hallo Flo

      Je nach Hochschule sind die Voraussetzung anders. In Luzern ist eine Abiturnote mit mindestens von 2.5 (nach österreichischen Notensystem).

      Bis auf den Medizinbereich kannst du dich ohne weiteres auf einen Studienplatz bewerben. Bei Humanitär, Veterinär- und Zahnmedizin werden die Plätze fast ausschliesslich an Schweizer vergeben. Verständlich da Ärzte in der Schweiz sehr gefragt sind.

      Bei der Planung unbedingt Studiengebühren einkalkulieren. Als Vorlauf am besten 6 - 12 Monate einplanen, kommt auch stark darauf an, wie weit im Voraus du dich für deinen Studiengang bewerben musst. Schau dir mal die Checkliste für Auswanderer an, dort habe wichtige Punkte chronologisch sortiert. Sollte dir bei der Erstellung deines eigenen Zeitplanes gute Unterstützung leisten.

      Als Vorteil für ein Studium in der Schweiz würde ich die guten Ausbaustandards sehen. Die Uni haben für gewöhnlich mehr Geld als in Österreich oder Deutschland zur Verfügung. Als Nachteil sollte man unbedingt bedenken, dass das Studium in der Schweiz nicht günstig wird.

      Eine Auswanderung sollte nicht unterschätzt werden, auch wenn innerhalb des Schengenraums die Hürden tiefer sind als in anderen Ländern, muss man sich auf Kulturunterschiede und einen anderen Alltag einstellen. Gute Vorabinformationen sind dafür sicher förderlich. Das Studium kann auch eine gute Möglichkeit sein, dass Land kennenzulernen und sich während dieser Zeit sich zu überlegen ob man länger bleiben möchte. Die Gründe für eine Auswanderung sind sehr unterschiedlich immer spannend zu hören. Bei mir war es die Liebe. Halte ich persönlich für den besten Grund. ;)

      Vorsicht vor privaten Hochschulen, die Abschlüsse werden meistens nicht anerkannt, diese Tatsache wird aber gern verschwiegen.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten und Tipps auf meine Fragen und ein großes Kompliment zu der Seite und das ausgesprochen gute, schnelle und kompetente Service. :)
      Sind enorm brauchbare Informationen zu erhalten, die sonst nirgend wo auffindbar sind! Vielen Dank!!

      Danke vor allem für den Tipp mit den privaten Hochschule! Ist wahrscheinlich eine relativ wichtige Information.

      Schönes Wochenende