60 Tage - Kanton Basel-Stadt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 60 Tage - Kanton Basel-Stadt

      Hallo,

      ich werde dieses Jahr mehr als 60 Tage ausserhalb tätig sein und werde daher vermutlich das GRE3 Formular nutzen. Meine Frage, sobald dies in CH angemeldet wird, werde ich ja aufgeofordert die Steuern im Kanton zu zahlen. Ich würde gerne errechnen wieviel ich den Kanton zahlen muss. Gibt es hier eine einfache Rechnung? Ich zahle ja schon einen gewissen Betrag welcher mir in DE ja wieder gutgeschrieben wird.

      Bin froh über jeden Tip.
      Danke und Liebe Grüsse
      Woischi
    • Hallo Woischi,

      ich gehe davon aus dass du Grenzgänger bist und eine G-Bewilligung hast.

      Wenn du mehr als 60 Tage im Jahr in der Schweiz tätig bist, dann geht die Steuerhoheit komplett auf die Schweiz über. Du musst also in Deutschland gar keine Einkommenssteuer mehr zahlen. Wichtig ist dass du dein Arbeitgeber dir mit dem GRE3 bestätigt dass du wirklich mehr als 60 Tage auswärtig tätig warst.

      Mit diesem Formular gehst du dann zum Steueramt Basel-Stadt, welches dir das GRE3 (hat 4 Exemplare) stempelt und dir das gestempelte Exemplar für dich sowie für das deutsche Finanzamt zurückschickt. Du musst dann die Differenz zwischen bisher bezahlter ermässigter Quellensteuer und voller Quellensteuer nachzahlen.

      Errechnen kannst du es hier: Lohncomputer (klick)
      Du musst dein Gehalt, Alter sowie den Kanton angeben und siehst dann wie hoch die Quellensteuerbelastung ist. Der Lohncomputer ist sehr genau. Bei mir hat das auf den Rappen gestimmt. Eventuell kannst du sogar noch Abzüge geltend machen bei der Steuer in der Schweiz.

      PS: das Steueramt in Basel-Stadt ist sehr kompetent und freundlich. Ich habe dort stets schnell und präzise Auskunft bekommen!


      VG basileus