Krankenversicherung & Zähne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krankenversicherung & Zähne

      Hallo Zusammen

      Erst einmal ganz kurz zu meiner Situation:

      Ich habe mein Studium abgeschlossen und muss nun im Rahmen meiner Berufsausbildung eine Reihe an Praktika bei unterschiedlichen Arbeitgebern absolvieren. Meine Arbeitsverträge sind damit in der Regel befristet (zwischen 6-12 Monaten). In der Zeit werde ich in Deutschland wohnhaft bleiben und bin daher Grenzgänger. Mein Gehalt wird sich in der Zeit zwischen 3000-4000CHF im Monat bewegen.
      Mein erstes Praktikum werde ich ab Oktober 2018 für 6 Monate beginnen und muss mich nun für ein Krankenversicherungsmodell entscheiden.
      Ich schwanke aktuell wischen der deutschen gesetzlichen Versicherung für Grenzgänger und einer schweizerischen Versicherung für Grenzgänger+Zahnzusatzversicherung.
      Mein Problem ist, dass ich als Kind sehr schlechte Zähne hatte und das leider auch geringfügig Spuren hinterlassen hat, generell haben wir in unserer Familie erblich bedingt Probleme mit den Zähnen.
      Zusätzlich habe ich eine chronische Nebenhöhlenentzündung, die aktuell zwar medikamentös behandelt wird, aber es kann sein, dass ich noch operiert werden muss....
      Also alles ziemlich doof!


      Nun zu meinen Fragen:

      1.) Lebt mein Optionsrecht der Krankenkassenwahl mit jedem neuen Arbeitsvertrag auf oder habe ich es nur einmal, da alle Arbeitsverträge in der Schweiz sein werden und sich mein Wohnort nicht ändern wird?

      2.) Da ich aktuell nur den ersten Vertrag (6 Monate befristet) habe, lohnt sich der Wechsel zu einer schweizerischen Krankenversicherung oder sollte ich in Deutschland bleiben (wegen der Leistungen)?

      3.) Falls es Sinn macht zu einer schweizerischen Versicherung zu wechseln, wie habt ihr es mit den Zähnen gemacht? Ich neige aufgrund meiner und meiner familiären Vorgeschichte zu einer Zahnzusatzversicherung. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht und zu welcher würdet ihr raten?

      4.) Aufgrund meiner aktuellen "Erkrankung" sollte ich ebenfalls den Fall Krankenhaus und OPs einplanen. Habe ich hier irgendwelche Probleme falls ich mich für eine schweizerische Versicherung entscheide? Sollte ich hier noch etwas an Zusatzversicherungen einplanen? Oder sollte ich mich doch lieber bei einer deutschen Versicherung krankenversichern?

      Vielen Dank schon mal im Voraus!

      Liebe Grüße
      Sarah
    • Neu

      Hallo Sarah

      1.) Die Wahl für Grenzgänger, in welchem Land sie sich versichern wohlen, ist definitiv. Ein Wechsel des Arbeitgebers oder Wechsel des Wohnortes spielt für das Optionsrecht keine Rolle.

      2. + 3.) Im Bezug auf die Zahnzusatzversicherung wird es mit einer Schweizer Versicherung, aufgrund deiner gesundheitlichen Vorgeschichte und der chronischen Nebenhöhlenentzündung sehr schwierig. Schweizer Krankenversicherung haben bei Zusatzversicherungen die Wahl, ob sie einen aufnehmen möchten oder nicht. Dies beurteilen Sie anhand der Vorgeschichte und dem aktuellen Gesundheitsstand. Ob Deutschland oder Schweiz für dich besser ist, kann ich nicht gut beurteilen. Ist wahrscheinlich eine Wette auf die Gesundheit deiner Zähne.

      Schöne Grüsse
      Maik