Quellensteuer Schwyz vs. St Gallen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quellensteuer Schwyz vs. St Gallen

      Neu

      So, meine längeren Arbeitswochen sind mit heute Abend hinter mir und ich werde ein paar Tage frei haben und ausreisen.

      Gestern habe ich meinen Lohnabrechnung genauer angesehen und bin auf folgende Überlegung gestoßen:

      - Wäre es nicht steuerlich günstiger für mich wenn ich vom Kanton St Gallen in den Kanton Schwyz ziehe? -

      Der Wohnungsmarkt für 1,5 Zimmer ist mir ja identisch und am Land scheint es immer was bezahlbares zu geben. Kann dazu jemand was berichten?

      Habe ich das richtig interpretiert, daß die Quellensteuer in St Gallen um viele Prozentpunkte höher ist als der Betrag den ich im Kanton Schwyz abgeben müsste? Bei meinem kleinen Verdienst scheint mir das interessant zu werden.

      Weil eigentlich wäre es für mich als Landratte egal ob ich die kommenden 5 Jahre n den Bergen von St Gallen oder in den Bergen von Schwyz wohne. Zum Arbeitsplatz wären so und so nur ca. 30min.

      Was ist Eure Meinung dazu?

      Ggf. bin ich auch an einem 1,5 Zimmer Apartment mit Dusche und Küche in den Bergen oder um den Obersee in der Schwyz interessiert. Also falls da jemand was weiß....

      Danke und jetzt schon ein schönes Wochenende.
    • Neu

      Hoi Koadl

      Rein aus steuertechnischer Sicht innerhalb der Quellensteuerpflicht, ganz klar Ja. Der Kanton Schwyz gehört mit zu den günstigsten Kantonen. Genau ausrechnen kannst du es dir hier: Comparis Quellensteuerrechner.

      Achtung: Nur Innerhalb der Quellensteuerpflicht ist der Wohnkanton und nicht die Wohngemeinde für die Steuerberechnung entscheidend. Sobald man aber steuertechnisch dem Schweizer gleichgestellt ist, wird die Wohngemeinde entscheidend sein, dann kann es auch innerhalb des Kantons deutliche Unterschiede geben. Während der Quellensteuerpflicht wird grob gesagt, ein durchschnittlicher Wert des Wohnkantons für die Berechnung zugezogen. Dieser entfällt bei der Entlassung aus der Quellensteuerpflicht.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Neu

      Danke Maik,
      das kommt dem nahe was ich in den Steuerlisten gefunden habe. Comparis gab mir einen ähnlichen Wert.

      Dein Zitat: >>Sobald man aber steuertechnisch dem Schweizer gleichgestellt ist,.....<<
      Jetzt habe ich ja den Status G-Grenzgänger mit Wochenendheimreise. Werde ich da irgendwann" den Schweizern steuertechnisch gleichgestellt...?

      Heute mit Grüsse aus Bayern

      Koadl