Aufenthaltsbewilligung/Anmeldung/Absolut arger Abblauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufenthaltsbewilligung/Anmeldung/Absolut arger Abblauf

      Liebe Auswanderer, und jene die es noch werden wollen,

      ich hab eine dringende Frage bezüglich der Aufenthaltsbewilligung B, und da ich die Situation so noch nicht im
      Forum gefunden habe, dacht ich mir dass ich einen neuen Thread aufmache :)

      Also, es ist so dass ich in ca 2 Wochen meine neue Stelle als Sprachlehrerin in Zürich beginnen soll.
      Da die Zusage und das Datum des ersten Arbeitstages recht plötzlich kam, und ich meinen Lebensmittelpunkt
      gerade noch in Wien hatte (ich bin österreichische Staatsbürgerin), hatte ich mich extra gut in die Foren und
      Abläufe für die Aufenthaltsbewilligung eingelesen. Nun war ich beim zuständigen Migrationsamt, Passfoto und
      Arbeitsvertrag hatte ich dabei. Das Problem war aber, dass ich keinen Mietvertrag vorweisen konnte.

      Ich wohne momentan bei meinem Freund, welcher selber als Untermieter in einer WG wohnhaft ist. Nun wurde
      mir beim Amt gesagt, dass eine Bestätigung meines Freundes nicht ausreichend ist, um die Aufenthaltsbewilligung zu bekommen,
      was konträr all meiner Recherchen ist.

      Nun ja, jetzt ist meine Frage, ob ich dezidiert einen (Unter)Mietvertrag beim Kreisbüro vorlegen muss, um die Aufenthaltsbewilligung
      zu beantragen? Da die Stelle eben schon in 2 Wochen beginnt, und die Bewilligung vor dem ersten Arbeitstag eingereicht werden muss,
      mache ich mir ziemliche Sorgen.

      Lg

      Jules
    • Willkommen in der Schweiz!
      Wie wir alle wissen, sind die Behörden überaus korrekt. Ohne Bestätigung des Vermieters wird da wohl nicht`s zu machen sein. Hast Du schon beim Vermieter ein Bestätigung angefordert?

      Sonst empfehle ich Dir zunächst erstmal ein möbliertes Zimmer auf die schnelle an zu mieten um den Vorgang mit der Aufenthaltsbewilligung zu beschleunigen. Es gibt in Zürich bestimmt einige 1 Zimmerapartments die schnell und flexibel gerade für Leute die dort arbeiten verfügbar sind.
      Was rät Dir Dein Arbeitgeber? Kann der Dir evtl. behilflich sein?
    • Als Sprachlehrer bist Du ein intelligenter Mensch.

      Ich verstehe Dein Problem nicht, da Du bereits bei der Einreise am Zoll Deinen Arbeitsvertrag in der Schweiz, Mietvertrag und gegebenenfalls eine Abmeldebestätigung des Heimatlands Österreich den Schweizer Beamten vorlegen musst. Du brauchst da noch keine Aufenthaltsbewilligung. Du kommst ja nicht zum Blödsinn machen in die Schweiz, Du kommst hier her zum Arbeiten mit allen Rechten und Pflichten.

      So, jetzt beantragst Du diese Aufenthaltsbewilligung und da ist es mehr als logisch, dass Du der Behörde nachweisen kannst, dass Du einen festen Wohnsitz hast (Nachweis durch Mietvertrag, rechtliches Argument). Tatsächlich wie in Deinem Fall beschrieben bist Du nach amtlicher Einschätzung und ich denke das ist so richtig - ohne festen Wohnsitz in der Schweiz.

      An welcher Adresse möchtest Du dann Dein Auto anmelden wenn Du keinen festen Wohnsitz hast? Deinen Strom bezahlen, Deine Müllabfuhr, Dein Bankkonto eröffnen usw.

      Ganz klar ist hier die Behörde richtig wenn sie dazu einen gültigen Mietvertrag fordert und an die Verantwortung eines Antragstellers appelliert. Sonst kommt ja Hinz und Kunz und sagt ich wohne bei einem Murmeltier, welches wiederum in den Bergen bei einem Almbauern in Untermiete in einem alten Wohnwagen bei einem Touristen ist und dessen Bekannter eine Freundin hat, welche mit der Oma des Almbauern bekannt ist und da wohnt.

      Preisfrage: und an wem schickt jetzt die Behörde einen Vollzugsbescheid?