Deutsche Krankenversichung bei Wohnsitz in der Schweiz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutsche Krankenversichung bei Wohnsitz in der Schweiz

      Guten Tag zusammen,

      mein Mann hat einen B-Bewilligung und ein festes festes Arbeitsverhältnis in CH. Er ist dort auch Krankenversichert.

      Nun möchte ich und unser gemeinsamer Sohn auch zu ihm ziehen. Wir sind zur Zeit beitragsfrei in Deutschland Krankenversichert, da ich noch in Mutterschutz bin. Die Krankenversicherung hat bestätigt, dass wir auch bei einem Wohnsitz in CH beitragsfrei in der deutschen Krankenversicherung bleiben können.

      Ist es notwendig für eine offizielle Anmeldung in CH eine Schweizer Krankenversicherung zu haben, oder wird die deutsche Krankenversicherung akzeptiert?

      Vielen Dank.
    • Mutterschutz endet acht bzw. höchstens zwölf Wochen nach der Geburt, egal ob Du in einem Beschäftigungsverhältnis stehst oder Leistungen nach SGB erhältst.

      Mit Ablauf des Mutterschutzes ist das mit der KV dann aber hinfällig, wenn Du nicht weiter einer SV-pflichtigen Arbeit in Deutschland nachgehst. In dem Fall kann eine geeignete KV gegenüber den schweizerischen Behörden nachgewiesen werden die die obligatorische KV in der Schweiz ersetzen kann.

      Leider hast Du nichts zu Deiner Beschäftigungssituation geschrieben.

      Für die Bewilligung würde der Familiennachzug gelten, sowohl für Dich als auch das Kind. Ich würde aber in jedem Fall damit planen, dass Du Dich und das Kind in der Schweiz krankenversichern musst.
    • Entschuldigung bitte für die falsche Wortwahl. Ich bin zur Zeit schon ca. 1,5 Jahre in Elternzeit und habe bei meinem deutschem Arbeitgeber 3 Jahre Elternzeit angemeldet. In dieser Zeit sind mein Sohn und ich beitragsfrei Krankenversichert.

      Wenn ich den Beitrag richtig verstehe, dann müsste meine deutsch KV die obligatorische KV in der Schweiz ersetzen können. Ist das richtig?


      Markus Schulz schrieb:

      Mutterschutz endet acht bzw. höchstens zwölf Wochen nach der Geburt, egal ob Du in einem Beschäftigungsverhältnis stehst oder Leistungen nach SGB erhältst.

      Mit Ablauf des Mutterschutzes ist das mit der KV dann aber hinfällig, wenn Du nicht weiter einer SV-pflichtigen Arbeit in Deutschland nachgehst. In dem Fall kann eine geeignete KV gegenüber den schweizerischen Behörden nachgewiesen werden die die obligatorische KV in der Schweiz ersetzen kann.

      Leider hast Du nichts zu Deiner Beschäftigungssituation geschrieben.

      Für die Bewilligung würde der Familiennachzug gelten, sowohl für Dich als auch das Kind. Ich würde aber in jedem Fall damit planen, dass Du Dich und das Kind in der Schweiz krankenversichern musst.
    • Ich habe nun noch einmal eine Antwort von KGV bekommen die eindeutig ist. Vielen Dank auch für die Hilfe hier im Form.


      --- schrieb:

      Vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Massgebend für Ihr Versicherungspflicht ist das Erwerbsortsprinzip. Sie sind in diesem Land versicherungspflichtig, wo Sie Ihre Erwerbstätigkeit ausüben. Die Elternzeit ist einer Ausübung einer Erwerbstätigkeit gleich zu setzen. Gemäss Ihren Angaben befinden Sie sich momentan in Elternzeit in Deutschland, folglich bleiben Sie mit Umzug in die Schweiz auch in Deutschland versicherungspflichtig und brauchen für die Anmeldung in der Schweiz keine Schweizer Krankenversicherung.
      Ihr Sohn kann jedoch mit Umzug in die Schweiz nicht mit Ihnen in Deutschland krankenversichert bleiben. Für die Versicherungspflicht bei Kindern ist massgebend, ob ein Elternteil eine Erwerbstätigkeit im Wohnland ausübt. Falls ein Elternteil im Wohnland erwerbstätig ist, unabhängig des Arbeitspensum, wird das Kind als nichterwerbstätiges Familienmitglied diesem Elternteil unterstellt. Gemäss Ihren Angaben arbeitet und lebt Ihr Mann in der Schweiz, folglich wird Ihr Sohn mit dem Umzug in die Schweiz auch versicherungspflichtig in der Schweiz und benötigt deshalb eine Schweizer Krankenversicherung.
      Mit freundlichen Grüssen