Ohne Niederlassung kein Konto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ohne Niederlassung kein Konto

      Hi Leute,

      Hab mei ne B-bewilligung nun letzte Woche beantragt, um ein Schweizer Konto zu eröffnen benötigt man dies.

      War trotzdem mal bei der Raiffeisen und hab unwissend angefragt, ?( :D
      Ne leider nicht erfolgreich.

      Mein erster Lohn soll am 25.03.19 auf mein Konto überwiesen werden, was meint ihr?
      Warten bis die bewilligung da ist, ca. 2-5 Wochen, oder zur Post Finance, USB gehen und ein auf :saint: machen.
      Hab gehört ohne Vorlage der bewilligung sind die Gebühren sehr hoch!

      Habt ihr gewartet? Oder das Angebot der Bank angenommen, in dem Fall Post Finance etc.
      Mein Arbeitgeber wartet bestimmt schon sehnsüchtig auf meine Konto Daten.

      Grüsse
    • Hey Farid
      ich konnte ohne Bewilligung bei der Postfinance das Konto eröffnen.Du hast Deinen Eu Pass bzw Deutschen Pass..den Mietvertrag und den Arbeitsvertrag und dann weiss man bei der Postfinance das die B-Bewilligung definitiv durchgewunken wird.Bei mir war das im Aargau kein Problem.
      Gruss Honigbiebe
    • honigbiene111 schrieb:

      Bei mir war das im Aargau kein Problem.
      Dem muss ich leider widersprechen. Ich war ohne B-Ausweis dort (PostFinance), aber ebenfalls mit den oben genannten Unterlagen und ich wurde wieder nach Hause geschickt!

      Mein Arbeitgeber hat aber akzeptiert die ersten beiden Gehälter auf mein Deutsches Konto zu überweisen, von daher konnte ich in Ruhe warten...
    • MotU schrieb:

      honigbiene111 schrieb:

      Bei mir war das im Aargau kein Problem.
      Dem muss ich leider widersprechen. Ich war ohne B-Ausweis dort (PostFinance), aber ebenfalls mit den oben genannten Unterlagen und ich wurde wieder nach Hause geschickt!
      Mein Arbeitgeber hat aber akzeptiert die ersten beiden Gehälter auf mein Deutsches Konto zu überweisen, von daher konnte ich in Ruhe warten...
      ja, hatte mein Arbeitgeber auch darauf angesprochen den ersten Lohn auf mein Deutsches Konto zu überweisen.
      Antwort: Nein das funktioniert nicht. Sie müssen zwingend ein Schweizer Konto angeben.
      Aus bekannten Kreisen weiss ich das es im Kanton Thurgau sogar funktioniert, und das ein Schweizer Konto nicht zwingend ist.
      Naja, dann werde ich mal Banken abklappern :thumbsup:
    • Früher, in der guten alten Zeit, da habe ich mein PostFinance Konto noch ohne Wohnsitz und Arbeitsvertrag in der Schweiz eröffnen können...das war 2011 und ich brauchte eins für ein Mandat in der Schweiz ;)

      Trotz der Regularien die bisher dazugekommen sind dürfte es aber auch kein Problem sein, als im Ausland Ansässiger ein Konto bei der PostFinance zu eröffnen, aber die nehmen dann eine ordentliche Domizilgebühr. Aktuell sind es 25 CHF pro Monat. Bedingung ist die Einwilligung in den automatisierten Informationsaustausch mit dem deutschen Finanzamt.

      Die aktuelle Kontoeröffnung bei der LuKB war auch mit Wohnsitz im Ausland völlig problemlos, aufgrund des Papierwust im Hintergrund hat der Bankberater aber die Eröffnung der weiteren Zahlungsverkehrskonten auf den Tag nach dem Umzug verschoben ;)

      Tipp um das alles zu vermeiden: Behördliche Zusicherung der Bewilligung ausstellen lassen. Das geht im Vorfeld und darauf kann man sowohl Konten eröffnen als auch z.B. bei der Swisscom Verträge abschliessen.
    • Beim zuständigen Migrationsamt. Ich hatte frühzeitig Kontakt zur zuständigen Sachbearbeiterin aufgenommen, die hat dann schon Dossiers über uns angelegt, die Daten an die zukünftige Wohngemeinde übermittelt und den Kontakt zum Grundbuchinspektorat hergestellt. Wir haben uns 5 Wochen vor dem Umzug auf der Gemeinde für den 01.03. angemeldet (dank der Vorarbeit war das nur ausweisen, kontrollieren ob alles stimmt und unterscheiben) und haben dann 3 Tage später die behördliche Zusicherung der B-Bewilligung erhalten. Mit der konnte ich dann z.B. den Swisscom-Anschluss bestellen, der geht am 01.03. online und wir ziehen am 06./07.03. ein. Für den Hauskauf haben wir die Zusicherung ebenfalls benötigt.