Arbeit, Jobsuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeit, Jobsuche

      • hallo in die Runde . Mein Name ist Jana ich bin 42 Jahre alt und habe vor in den nächsten Monaten in die Schweiz auszuwandern. Mein Lebensgefährte lebt seit 15 Jahren in der Nähe von Zug. Bin jetzt natürlich krampfhaft bei der suche einen Job zu finden was sich als sehr schwierig erweist da sehr viele schon die Aufenthaltsbewilligung haben wollen bzw wissen wollen. Leider kann ich diese ja nicht vorweisen solange ich keinen Job habe. Habe mich jetzt auch schon bei einigen temporärbüros gemeldet aber meistens sind die Gewerbe dort nur Baugewerbe oder Finanzen und Banken. Arbeite seit neun Jahren als Sachbearbeiterin aber ich glaube den Job kann ich dort an den Nagel hängen da doch sehr viel Englisch und Französischkenntnisse gefordert werden. Halte jetzt mehr die Augen offen für den Detailhandel da ich da auch schon etliche Jahre gearbeitet habe. Habe jetzt im April erstmal vor mich dort in der Gemeinde anzumelden als Zweitwohnsitz vielleicht habe ich auf dem Arbeitsmarkt dann etwas mehr Chancen. Vielleicht wisst ihr wo in Zürich Luzern und Zug noch Temporärbüro für Detailhandel sind .
    • Es gibt im internationalen Verhältnis keinen Zweitwohnsitz. Wenn Du Dich in der Schweiz meldest ist das für die Behörden dort ein Erstwohnsitz, mit allen Bedingungen die daran gekoppelt sind. Steuerlich wird dann der Lebensmittelpunkt festgelegt, der in diesem Fall vermutlich sogar in die Schweiz fällt. Du hast als EU-Bürger aber ohnehin die Möglichkeit viele Wochen in der Schweiz auf Besuch zu verbleiben, nutze dies um mit einer Schweizer Adresse die Bewerbungen zu schreiben.
    • Ah ok. Danke ich bin immer davon ausgegangen dass das möglich wäre.
      Ich hoffe doch dass sich einen Job leichter finden lässt wenn man auch eine Schweizer Adresse vorweisen kann. Danke für deinen Ratschlag.
      Ist natürlich riskant da ich meinen Job denn hier kündige und auf blauen Dunst in die Schweiz gehe und dann nur hoffen kann dass ich auch was finde.
    • wie seid ihr eigentlich alle so an eure Jobs gekommen ?
      Habe jetzt schon Temporärbüros angeschrieben die im Moment aber leider nicht das passende haben und ich habe direkt über Firmenhomepage probiert aber bislang nur Absagen bekommen. Vielleicht liegt es auch daran dass ich noch in Deutschland ansässig bin.
      Hätte einen Job eventuell in Aussicht aber das wäre nur eine absolute Notlösung für mich um erstmal einen Fuß in die Tür zu bekommen .
      Übrigens finde ich das Forum toll es stehen wirklich wahnsinnig viele Tipps drin. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
    • Ganz easy, ich gründe eine AG und stelle mich dann selbst ein. Aber ich fürchte das ist eher eine Ausnahme

      Eine Adresse in der Schweiz oder die erkennbare Vorbereitung des Umzugs dürfte hilfreich sein bei der Stellensuche. Die meisten Firmen suchen ja per sofort oder kurzfristig, wenn dann das Drumherum noch nicht geklärt scheint dürfte das einige Firmen zurückhaltend sein lassen, zumal für Sachbearbeiterjobs. Da herrscht soweit ich weiss in der Schweiz kein Mangel. Kunden von mir haben „in den Büros“ auch zumeist Schweizer sitzen, während bei der Möbelfirma, dem Küchenstudio usw. die dütschen Handwerker basteln.
    • Ich hab mittlerweile auch den Eindruck dass die jobsuche in CH gar nicht so einfach ist/wird.
      Wir suchen für meinen Mann, ich selbst werde meinen (deutschen) Job auf jeden Fall behalten. Er ist Chemikant. Sollte eigentlich kein Problem sein, aber bisher kamen bei 5 Bewerbungen 1 Absage und 4 mal Schweigen (wie lange dauert eigentlich normalerweise eine Resonanz?). In seinen Bewerbungen schreibt er auch dass ein Umzug kein Problem ist, auch kurzfristig.
      Ich habe auch überlegt vorzugehen und schonmal eine Wohnung in CH zu mieten, die er dann als Bewerbungsadresse nehmen kann.
      Aber das hilft ja nix, wenn in seinem Lebenslauf steht dass er weiterhin ungekündigt beschäftigt in D ist und damit ganz klar auch da wohnt, egal was in seinem Lebenslauf als Adresse steht.
      Das wird doch die Chancen überhaupt nicht verbessern?
      Dass er einfach so kündigt und in die SChweiz zieht, kommt gar nicht in Frage. Am Ende steht er ohne Arbeit da. Wir haben ja noch ein Haus zu bezahlen und mein Gehalt reicht dafür nicht.

      Sind die Chancen besser wenn man Personalvermittler miteinbezieht?
      Ich habe leider GAR keine guten Erfahrungen als Bewerber gemacht, ich hab in meinem ganzen Leben noch keine erfolgreiche Bewerbung geschrieben oder ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch gehabt. Meinen jetzigen Job habe ich ohne Bewerbung und Vorstellungsgespräch bekommen. Ansonsten hätt ich jetzt immer noch nix. Daher sehe ich da grundsätzlich schwarz.

      Momentan klappt es jedenfalls so absolut gar nicht :(
    • Shanau schrieb:

      Ich hab mittlerweile auch den Eindruck dass die jobsuche in CH gar nicht so einfach ist/wird.
      Wir suchen für meinen Mann, ich selbst werde meinen (deutschen) Job auf jeden Fall behalten. Er ist Chemikant. Sollte eigentlich kein Problem sein, aber bisher kamen bei 5 Bewerbungen 1 Absage und 4 mal Schweigen (wie lange dauert eigentlich normalerweise eine Resonanz?). In seinen Bewerbungen schreibt er auch dass ein Umzug kein Problem ist, auch kurzfristig.
      Ich habe auch überlegt vorzugehen und schonmal eine Wohnung in CH zu mieten, die er dann als Bewerbungsadresse nehmen kann.
      Aber das hilft ja nix, wenn in seinem Lebenslauf steht dass er weiterhin ungekündigt beschäftigt in D ist und damit ganz klar auch da wohnt, egal was in seinem Lebenslauf als Adresse steht.
      Das wird doch die Chancen überhaupt nicht verbessern?
      Dass er einfach so kündigt und in die SChweiz zieht, kommt gar nicht in Frage. Am Ende steht er ohne Arbeit da. Wir haben ja noch ein Haus zu bezahlen und mein Gehalt reicht dafür nicht.

      Sind die Chancen besser wenn man Personalvermittler miteinbezieht?
      Ich habe leider GAR keine guten Erfahrungen als Bewerber gemacht, ich hab in meinem ganzen Leben noch keine erfolgreiche Bewerbung geschrieben oder ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch gehabt. Meinen jetzigen Job habe ich ohne Bewerbung und Vorstellungsgespräch bekommen. Ansonsten hätt ich jetzt immer noch nix. Daher sehe ich da grundsätzlich schwarz.

      Momentan klappt es jedenfalls so absolut gar nicht :(
      Wenn ihr die Chance habt, einen Headhunter oder Personalvermittler einzuschalten kann ich euch das nur dringend empfehlen.
      Das erhöht eure Chancen massiv.
    • Neu

      Hallo @JANA N

      Um eine Schweizer Adresse angeben zu können musst du nicht gemeldet sein. Gib doch in den Bewerbungen die Adresse deines Lebensgefährten als Korrespondenzadresse an. Bei mir hat es damals geholfen.

      Schöne Grüsse und viel Erfolg
      Maik