Hilfe/Feedback zu Lebenskosten-/Budget-Planung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe/Feedback zu Lebenskosten-/Budget-Planung

      Hallo ihr Auswanderer,

      ich habe einen Job in Zürich in Aussicht und mache mir gerade Gedanken über die Budgetplanung dort (1 Mann, 30J, ledig).
      Bei den Zahlen war ich denke ich relativ großzügig - allerdings ist das meisten nur geschätzt und ich habe keinerlei Erfahrungswerte.
      Daher die Frage in die Runde, was eure Meinung zu dieser Tabelle ist.
      Was habe ich vergessen? Was ist zu niedrig, viel zu hoch?

      docs.google.com/spreadsheets/d…VzWFELBs/edit?usp=sharing

      Vielen Dank und LG
    • Hallo Mcookie

      nur mal so ein paar Anmerkungen hab es kurz überflogen

      - Vignette zahlst du nur einmal pro Jahr
      - Kankenkasse ist eher zu hoch angesetzt
      - GA ist teuerer pro Monat
      - Strom ist günstiger (ich zahle 50 Fr alle 3 Monate)
      - Haushaltshilfe würde ich höher einschatzen bzw. hängt davon ab wie oft im Monat die kommt.
      das ist das was mir spontan aufgefallen ist.

      Ich denke nicht, dass du mit dem Einkommen finanzielle Probleme in Zürich hast. Ich komm mit weniger sehr gut zurecht. Klar ist natürlich auch immer eine Frage der Ansprüche.
    • Lieben Dank für die Hinweise!

      Monika schrieb:


      - GA ist teuerer pro Monat

      Ich gehe mal naiv davon aus, dass ich nur in Zürich den Nahverkehr und den Weg zum Flughafen regelmäßig brauche. Wenn ich das richtige sehe, brauche ich dafür nur die zvv Zonen 110 und 121. Das heißt im Abo 85€ ?

      Monika schrieb:


      - Haushaltshilfe würde ich höher einschatzen bzw. hängt davon ab wie oft im Monat die kommt.
      das ist das was mir spontan aufgefallen ist.

      Mir reichen alle 14 Tage und es soll eine kleine 2 Zimmer Whng geputzt werden, also schätze ich mal 4 Stunden im Monat. Was ist da angemessen?

      Monika schrieb:


      Ich denke nicht, dass du mit dem Einkommen finanzielle Probleme in Zürich hast.

      Das denke ich auch nicht - ich möchte das nur einfach gut durchplant haben.
    • Dein Plan ist ja krass detailiert. Allerdings merkt man schon, auch wenn du 500 im Monat in ETFs investierst, dass die dritte Säule recht klein ist.

      Krankenkassenkosten können sogar deutlich zu niedrig sein. Wenn du dich bei dem Lebensstandard evtl. Privat oder Halbprivat versicherst (ich gehe mal von der kleinsten Franchise 300CHF aus) mit Zusatzversicherungen bist du da sehr weit drüber.

      Bedenke aber, du hast beim Arztbesuch immer einen Eigenanteil zu tragen, und z.B. der normale Zahnarztbesuch kann dich ganz schnell 500CHF aufwärts kosten.

      Sollte aber klappen ;)

      PS: Die Haushaltshilfe für eine 70m2 Wohnung kostet mich ausserhalb von Zürich (Du musst Sozialabgaben für die Reinigungskraft tragen wenn du sie nicht über einen grossen Vermittler buchst) mal eben für 4 Besuche im Monat a 1 1/2 Stunden glatte 650CHF und war im Mittelfeld der Preise.

      Unterschätze diese kosten nicht, 100CHF sind viel zu wenig, ausser du hast vor das ganze schwarz unter der Hand zu machen..