Deutscher Führerschein / Schweizer Auto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutscher Führerschein / Schweizer Auto

      Hallo Leute,

      Habe heute meine Umschreibung von deutschen auf schweizer Führerschein beantragt.

      Bekomme morgen mein neues Auto (Mit Schweizer Nummer, auf mich zugelassen). Darf ich das KFZ mit meinem Deutschen Führerschein fahren? Meinen Schweizer Führerschein kriege ich erst in 4 Wochen.

      VG
      Tommes
    • Hoi,

      1. Meine Vorrednerinnen haben recht, Du hast hoffentlich Deinen originalen Führerschein samt Antrag verschickt, ansonsten kommt der Antrag unbearbeitet wegen Unvollständigkeit zurück! Ich weiss auch nicht, in welchen Kanton Du es machst, aber es kann bis zu 4 Wochen dauern. Bei mir und meiner Frau im Aargau waren es 4 TAGE!!
      2. Streng genommen glaube ich, darfst Du in der Umschreibezeit gar nicht fahren. Aber ich habe mal gehört, dass die Polizeibeamten kontrollieren können, dass Du tatsächlich in dem Verfahren steckst und das akzeptieren.


      Gruss
    • Hoi,

      ich habe in Basel-Stadt meinen deutschen Führerschein abgeben müssen und dafür ein A4-Blatt bekommen mit der Bestätigung dass der Schweizer Führerausweis beantragt wurde und dieses Blatt so lange als Ersatz gilt.
      Wichtig: mit dem Ersatz darf man nur in der Schweiz fahren!

      Falls du deinen deutschen Führerschein noch hast, haben entweder du oder deine kantonale Polizei irgendwas falsch gemacht. Es gibt nur entweder/oder. Also deutschen Führerschein abgeben und gleichzeitig den Schweizer Führerausweis beantragen. Sonst hättest du im besten Fall ja zwei Führerscheine.


      VG basileus
    • Wir haben auch die Führerausweise umschreiben lassen. Da es bei uns „alten“ Leuten auch noch zum Klassenverzicht kam, haben wir das persönlich auf dem STVA gemacht. Sonst wäre erst ein Schreiben an uns wegen Bestätigung Klassenverzicht gegangen. So waren wir Freitags ins Schafisheim (AG) und Dienstags war mein neuer Ausweis bereits bei mir im Briefkasten.

      Laut STVA im Aargau kann man in der Zwischenzeit problemlos mit einer Kopie fahren. Von Fahrten ins Ausland haben sie explizit abgeraten, da dortige Behörden u.U. die Abfrage beim STVA des jeweiligen Kantons nicht machen (können).

      PS: Ist das nicht gigantisch wie gut das hier funktioniert? In Berlin dürfte man für diese Aktion bereits drei Tage Wartezeit haben um nur einen Termin in 6 Wochen genannt zu bekommen. Wir sind hier aktuell richtig happy :CH:
    • Hallo Markus,
      geht es bei dem Klassenverzicht um den kleinen LKW-Schein bis 7,5t, wenn man den behalten möchte muss man vermutlich den Test machen Sehtest/Arzt wie es bei uns
      alle 5 Jahre für den großen LKW-Schein vorgeschrieben ist.
      Ich habe alle Scheine bis auf den Busführerschein und bin Ü50.
      Kannst du mir bitte mitteilen was du weißt?

      Danke
      Schocki
    • Hallo Schocki,

      ich hatte auch den alten 3er noch, also bis 7,5 t. Da ich diese nicht hergeben wollte, musste ich zum Arzt.
      Sehtest musst du sowieso mit beilegen wenn du die Umschreibung beantragst.
      Mit dem Sehtest musste ich dann zum Arzt. Die Untersuchung ist eigentlich eine allgemeine, wie das mit dem
      grossen LKW Schein genau ist weiss ich nicht, aber ich denke schon in etwa so.
      Ich muss jetzt alle 3 Jahre zum Test, der kostet zwischen 150 und 200 Chf, aber das ist es mir wert.
      Dadurch dauert es etwas länger, bis du den Fahrerausweis aus der Schweiz hast , aber wie die anderen
      schon geschrieben hatten, mit der Kopie (bei mir hat die Gemeinde noch einen Stempel drauf gemacht,
      das mein Führerschein zum Umschreiben ist) kannst du Problemlos in der Schweiz fahren.

      Hoffe ich konnte dir helfen.
      Grüsse
      Beate


      PS.: Ein kleiner Tip am Rande: Gewöhne dir das ß am besten gleich ab, dies gibt es in der Schweiz nicht, hier wird nur ss geschrieben.
    • Hoi Tommes,

      verstehe ich nicht so ganz. Wenn du den Schweizer Führerausweis beantragst, musst du eigentlich deinen deutschen abgeben. Aber vielleicht wird das in deinem Kanton anders gehandhabt.

      In Deutschland oder der Schweiz könntest du aber Probleme mit dieser Kombination bekommen (DE Führerschein - CH Kennzeichen). Das kann dir als Steuerhinterziehung ausgelegt werden.

      Just my 2 cents.


      VG basileus