Umzug Schweiz erst drei Monate nach Arbeitsbeginn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umzug Schweiz erst drei Monate nach Arbeitsbeginn

      Hallo zusammen,

      Habe zum 01.10.2019 einen Job in Zürich bei einem Kunden meines aktuellen Arbeitgeber (der in Süddeutschland ist) :CH:

      Die ersten 2-3 Monate werde ich dort zu 50% angestellt sein und meine Arbeit, die ich bei meinem aktuellen Arbeitgeber für diesen Kunde mache, einfach direkt für den Kunde fertigstellen bevor ich dann in Vollzeit meine neuen Aufgaben wahrnehme.
      Da ich im digitalen Umfeld arbeite werde ich in diesen 2-3 Monaten aber größtenteils verreisen und entsprechend unterwegs arbeiten, hier und da werde ich aber eventuell mal vor Ort in Zürich sein (werde aber wirklich größtenteils eine Weltreise machen und wochenlang nicht in Europa sein).
      Da ich daher erstmal keine Wohnung benötige, werde ich mich als "Untermieter" bei einem Bekannten in St. Gallen anmelden und mein Hab und Gut solange in Deutschland lassen.

      Ist das so möglich? Meinen wirklichen Wohnsitz werde ich währenddessen ja weder in DE noch in CH haben, daher wäre das anmelden bei meinem Bekannten das einfachste.

      Den wirklichen Umzug werde ich dann erst im Dezember / Januar durchführen, je nachdem wie schnell ich eine Wohnung in Zürich finde. Ist das dann noch möglich, ohne dass es Probleme mit dem Zoll geben wird?

      Zudem werde in den nächsten Tagen nach Zürich gehen und meinen Arbeitsvertrag unterzeichnen und bekomme dann direkt meinen Arbeitsrechner und mein Firmenhandy. Wie wird das am Zoll gehandhabt?

      Da ich Anfang Oktober dann verreisen möchte, muss ich die ganzen Formalitäten am besten Ende September / Anfang Oktober direkt durchführen.
      Ist das alles innerhalb von ein paar Tagen machbar oder wird es notwendig sein, dass ich später noch des Öfteren auf irgendwelche Ämter muss?

      Viele Fragen - ich hoffe ihr könnt mir helfen...

      Gruß Andi