Wohnsitz Deutschland Schweiz - wann muss Auto und Führerschein umgeschrieben werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wohnsitz Deutschland Schweiz - wann muss Auto und Führerschein umgeschrieben werden

      Hallo zusammen,

      ich bin seit kurzem in dem Forum und habe von Maik schon sehr kompetente und hilfreiche Aussagen erhalten. Ich selbst lebe seit mehreren Jahren in der Schweiz (ausschliesslicher Wohnsitz) und werde nun aus diversen Gründen einen weiteren Wohnsitz in Deutschland anmelden. Offen gesagt ist mir auch noch nicht ganz klar was mein "Hauptwohnsitz" werden wird (ich bin mir nicht ganz klar wie das genau definiert ist). In Deutschland werde ich nach Arbeit suchen und in der Schweiz lebt weiterhin mein Mann, bei dem ich mich natürlich so oft es geht aufhalten werden. Ich habe einen Schweizer Führerschein und mein Auto mit einem Schweizer Kennzeichen. Unter welchen Bedingungen muss ich mein Auto und Führerschein wieder in Deutschland umschreiben lassen? Kann ich in Deutschland angemeldet sein und mein Schweizer Auto und Führerschein benutzen?

      Steuerlich gehe ich davon aus dass ich in Deutschland und mein Mann in der Schweiz besteuert werden. Ich kenne die Grenzgängerinformation nachdem der Partner in der schweiz auch in Deutschland besteuert werden kann. Meine Wohnung in Deutschland ist deutlich kleiner als die Wohnung in der Schweiz (nur 1 Zimmer), von dieser Warte aus wäre mein Lebensmittelpunkt die Schweiz, weil wir bisher dort gelebt haben und dort auch unsere Freunde sind.

      Für eure Kommentar schon im voraus herzlichen Dank!
    • Du hast dann einfach 2 Hauptwohnsitze, da es im internationalen Rahmen keine Unterscheidung zwischen Haupt- und Zweitwohnsitz gibt.

      Das klärt dann aber nicht die Frage der steuerlichen Ansässigkeit, die wird vermutlich eher in der Schweiz bleiben. Dein Einkommen in Deutschland wird allerdings in Deutschland versteuert.

      Mit dem Auto kann es schwieriger werden, da die Zulassung eigentlich am "gewöhnlichen Nutzungsort" erfolgen muss. I.d.R. kann man davon ausgehen, dass ein Fahrzeug, dass länger als 183 Tage in Deutschland genutzt wird auch dort zuzulassen ist. (§20 Absatz 2 FZV und gerne auch RGBl. 1930 II S. 1233 ;) )
    • Hallo Markus, danke, ich sehe gerade dass du online bist :). Dann würde ich davon ausgehen, dass das Auto weiterhin in der Schweiz gemeldet sein muss. ich gehe davon aus dass ich dann in Deutschland besteuert werde. Das ist ok. Frage ist wie mein Mann besteuert wird. Er wird sich wahrscheinlich gar nicht in Deutschland aufhalten, auch weil die Wohnung viel zu klein ist (1 Zimmer in WG). Danke für deine Antwort. Ich finde das super dass es so eine Plattform gibt.
      Gruss Carol


      Jetzt kommt mir im Nachgang noch eine Frage auf. Kann es Probleme geben wenn ich mit einem Schweizer Fahrzeug in Deutschland fahre?. Ich habe ja dann noch einen Schweizer Führerschein aber einen deutschen Personalausweis - allerdings auch meine Schweizer Aufenthaltsbewilligung B.