Gesundheits- und Krankenpflege- Unterschiede Schweiz - Deutschland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gesundheits- und Krankenpflege- Unterschiede Schweiz - Deutschland

      Hallo an alle Gesundheits- und KrankenpflegerInnen da draußen, die von Deutschland in die Schweiz ausgewandert sind :)

      Mich würde interessieren, welche Unterschiede ihr in eurem Arbeitsbereich feststellen könnt?
      Was ist in der Schweiz anders?
      Was war in Deutschland besser?
      Was ist in der Schweiz besser?

      Brennend interessiert mich auch die Begleitung und Einbeziehung von Angehörigen.
      Die kommt in Deutschland, meiner Meinung nach, deutlich! zu kurz.
      Ist das in der Schweiz anders? Gibt es da vielleicht sogar spezielle Konzepte?

      Über Antworten würde Ich mich sehr freuen. :)
    • Hoi
      Ich berichte mal aus meiner Erfahrung:

      Also aus meiner Ausbildung habe ich nicht gelernt Blut abzunehmen. Das macht man hier. Ebenso Braunülen legen...ggf ZVD Messung, Magensonden legen u.ä.
      Ich empfinde, dass man Dich relativ Verständnislos anschaut, wenn Du sagst, Du hättest 10 Jahre schon keinen Dauerkatheter mehr gelegt. Auch zu sagen, Ich habe noch nie Beine ausgemessen für Kompressionsstrümpfe ...erscheint komisch. Vieles scheint in der Ausbildung hier dazuzugehören. Überhaupt finde ich hier die Pflege sehr auf "Zack". Jedoch mangeld es manchmal an der Diagnose...zb.Herzinfarkt erkennen und handeln.
      Der Personalschlüssel ist hier etwas besser, jedoch ist es eine Frage der Zeit.Meist schafft man zb.nach dem Toyotaprinzip für 8 Patiente jeweils 1 HF und Fachangestellte Gesundheit.Klingt nicht viel.Allerdings auf einer medizinschen Station schon seeehr sportlich.
      Begleitung und Einbeziehung ist aus meiner Erfahrung ein Quentchen besser als in Deutschland.Jedoch auch nicht so gut wie ich erst dachte.
      In der Hauskrankenpflege hat man ca 30 Prozent mehr Zeit für jeden Kunden.Der Umgang mit den Klienten ist herzlicher und freundlicher...obwohl ich zu jedem so bin wie er zu mir.Ich empfinde hier einen grossen Umbruch im Gesundheitssystem.Bin gespannt was hier noch in den nächste 3-6 Jahren passiert.
      Soweit ersteinmal.
      Beste Grüsse
      Honigbiene