Schweizer Autoversicherung zur Einfuhr als Übersiedlungsgut zwingend nötig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schweizer Autoversicherung zur Einfuhr als Übersiedlungsgut zwingend nötig?

      Liebe alle,

      ich ziehe am 2.1. in die Schweiz und alles ist soweit vorbereitet. Gerade der Schock, als ich im Beitrag auf dieser Seite lese: Das Auto muss nachweislich bei einer Schweizer Versicherung versichert sein, um als Übersiedlungsgut über den Zoll eingeführt werden zu können.

      Stimmt das?? Ist das zwingend? Ich dachte mit dem Versicherungswechsel habe ich Zeit bis zur Ummeldung/MFK, für die ich ja eine einjährige Frist habe?!

      Hintergrundinfo: PKW ist auf meinen Vater zugelassen, alle sonstigen nötigen Dokumente für den Zoll habe ich, Nachweis dass ich lange genug Hauptnutzerin bin habe ich, Versicherung besteht in Deutschland mit gültigem Schutz fürs Ausland.

      Danke euch für jede Antwort/Hinweis!! Und einen guten Rutsch :)
      Claudia
    • Das mit der Pflichtversicherung vor dem Umzug kann nicht stimmen da es nicht geht.

      Aber: die einjährige Ummeldefrist gilt in der Schweiz, wird i.d.R. aber nicht mit der deutschen Versicherung möglich sein, da sich die Versicherungsbedingungen geändert haben. Ein Fahrzeug ist dort zu versichern, wo es gewöhnlich genutzt wird (der Auslandsschutz bezieht sich dabei auf Fahrten ins Ausland, nicht auf Nutzung im Ausland von Personen die ihren Wohnsitz im Ausland haben). Üblicherweise bieten die Versicherungen dafür eine Übergangsfrist an, bis die Formalitäten in der Schweiz erledigt sind (vor allem der Termin zur MFK dauert häufig ein paar Wochen), gehen aber von einer umgehenden Ummeldung aus.

      In jedem Fall empfiehlt es sich dies auch schriftlich mit der Versicherung abzuklären.