Angepinnt Corona Epidemie: Informationsaustausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gut Honigbiene :) <3 Auch ich füge mich den Richtlinien des Hausherren Maik im Schweiz-Forum. (Warum auch nicht, ist seine Online-Bude :thumbsup: ). Insbesondere mit meinem honorierten Foren-Zusatznick seit Ostern 2020 wurde mir eine noch viel sensiblere Rolle angetragen, die ich professionell zu erfüllen weiß. :P Wir sind keine Covidioten, auch keine Querdenker, vielmehr Leute, die nicht gegen Regierungslinien verstoßen oder randalieren. Wir tragen FFP2 Masken beim Einkaufen, was jetzt bedeutet, ohne meine gewohnte Alltagsmaske, dass ich keine Brille mehr aufsetzen kann, die beschlägt sofort; ich kaufe blind ein :P :P

      Die deutsche Bundeskanzlerin hat den deutschen Bundesinnenminister gefragt, wie man eine generelle Grenzschließung rechtlich umsetzen kann. Dies bedeutet, auf Grenzgänger kommen erhebliche Probleme zu. Oder es etabliert sich der "kleine Grenzverkehr", Zöllner an der Grenze sehen die Situation der Grenzgänger locker, man sieht sich ja oft an der geografischen Staatslinie und kann das Gesamtspektrum der länderübergreifenden Lebensweise gut einschätzen, ich wünsche es für alle Euch Grenzgänger.

      Generell sollte es möglich sein, auch kritische Worte zur Pandemiebewältigung (zur gesamtgesellschaftlichen Transformation einer Pandemie im Zeitalter des 21. Jahrhunderts) hier im Forum zu formulieren, ich möchte das sogar mit dem Wort "Mehrwert" bezeichnen. Als ich am 06. März 2020 diesen Thread eröffnete, ein geschätztes Mitglied dieses Forums direkt schrieb "oh nö, nicht hier auch" gab es in der ersten "Welle" viel Leid der Mitglieder zu berichten, dann diente dieser Thread sehr praktisch bei Grenzübergängen und dies wird dieser Thread auch weiterhin in seiner Aufgabe erfüllen. Doch zwischendurch darf man/frau sicher auch im Interesse des Hausherren hier berichten oder dokumentieren, was als Nebenschauplatz in den Mittelpunkt rückt und andere Mitglieder über Intelligentes und Doofes unserer DE und CH Gesellschaften zu informieren haben. Winke
      ***************
      Manchmal fährt der falsche Zug an den richtigen Ort.
    • Da es Sachsen, Thüringen und das Land Salzburg betrifft, hier die aktuellen Beschlüsse, falls ihr es noch nicht gesehen habt:

      Quarantäne kann neu verkürzt werden:
      Gemäss der bisherigen Regel muss eine Person ab dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person in eine zehntägige Quarantäne. Diese kann nun mit einem negativen Testresultat ab dem siebten Tag beendet werden. Die Kosten für den Test muss die Person selbst begleichen.

      Negativer Test und Quarantäne bei Einreise:
      Einreisende aus Staaten mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko müssen künftig bei ihrer Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Anschliessend begeben sie sich in Quarantäne. Diese kann ebenfalls mit einem negativen Test am 7. Tag verkürzt werden
      Personen, die per Flugzeug aus Ländern einreisen, die nicht zu den Risikogebieten zählen, müssen bei der Einreise einen negativen Test vorweisen. Die Kontrolle erfolgt beim Einsteigen in das Flugzeug.
      Die vom Bundesrat beschlossenen Quarantäne- und Einreiseregeln erfordern eine Anpassung der betreffenden Covid-19-Verordnungen. Sie treten am 8. Februar 2021 in Kraft.

      Ich finde interessant, dass ausgerechnet die Schweiz, die ganz vorne war mit den Schnelltests, diese nicht akzeptiert, sondern jetzt auch auf einen PCR-Test besteht.....
    • Mich nerven in den Medien vor allem drei Dinge:
      - Die Wortwahl
      - Die Bilder von Spritzen
      - Die Fotos von Viren

      Die Wortwahl ist oft völlig undurchdacht und und unpassend.
      Beispiel "Die neue Virusmutation ist ein Game-Changer" hab ich gestern gehört auf N24.
      Wieso wird die Pandemie um Himmels Willen denn mit einem Game/Spiel verglichen?

      Achtet mal auf die Anzahl der Spritzenbilder bei Beiträgen zum Impfthema.
      Faltige Oberarme von leidend blickenden alten Mitmenschen umringt von Medizinpersonal.
      Und eine Spritze wird bis zum Anschlag langsam reingestochen. Muss das so gezeigt werden?
      Ich bin überhaupt kein Impfgegner, aber solche Bilder schrecken sicher nicht nur ängstliche Menschen ab.

      Richtig unnötig sind auch die ständigen Virusfotos mit künstlichen Leuchtfarben und Tentakeln.
      Teilweise noch als ständig sichtbares, animiert rotierendes Logo im TV-Bild. Das wirkt wie Gehirnwäsche.

      Aktuelle Nachrichten im TV und der Tageszeitung empfinde ich als fast nicht mehr zu ertragen.
      Richtig "erholsam" und informativ wirken dagegen die Nachrichten und Interviews im Radio (z.B. im Deutschlandfunk)
      oder in der Wochenpresse (z.B. der ZEIT). Da bemerkt man auch, wie unnötig viele Bilder und Filmchen sind.
    • Ein weiteres kleines Update:

      Noch sind die Grenzen zu Deutschland offen, aber es finden sporadische Kontrollen statt, ob man tatsächlich sich beim Online-Tool registriert hat und ob man einen negativen PCR-Test vorweisen kann. Als meine Mutter heute wieder zurück nach Deutschland ist (Rheinfelden), hat sich niemand für sie interessiert und sie ist einfach durchgefahren...
    • Aber aktuell bekommt man zumindest für geschäftliche Reisen ja recht einfach Ausnahmebewilligungen für so ziemlich alles. Für Deutschland brauche ich aktuell noch keine, aber für die Schweiz und Polen. Meine schweizerische war Freitag abgelaufen und ich habe mir schon einen Kopf gemacht wie lange das mit der Verlängerung dauert. Vor dem Ablaufen kann man leider nicht beantragen. Haben dann Montag um kurz nach 9 Uhr angerufen und um 9:17 Uhr war die nächste Bewilligung per Mail da...
    • Ich hätte da mal eine Frage zum Impfpass/Impfausweis.
      Muss ich mich da vorher um einen schweizerischen Impfpass kümmern, bekomme ich den eventuell bei der ersten Impfung ausgehändigt oder reicht da meine alter gelber deutscher Impfpass aus?

      Bitte keine Impfdiskussion. Ich habe bereits Windows10, der integrierte Chip wäre also kompatibel :D
    • Ich denke der deutsche Impfpass ist nicht mit dem Chip im Impfstoff kompatibel. Vermutlich muss man da ein Upgrade machen. Ich habe gehört, dass es Stempel gibt, die dieses Upgrade durchführen, wenn der Impfpass bei Vollmond senkrecht davor geschwenkt werden und gleichzeitig Ziegenblut getrunken wird. Ich persönlich glaube aber, dass man Ziegenblut auch mit Whisky substituieren kann.