Melden Wohnort Elterngeld und und und

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Melden Wohnort Elterngeld und und und

      Hallo Allerseits,
      ich bin neu hier, habe aber schon viel im Forum gelesen und finde alles sehr informativ - vielen Dank für die Initiative. Nun zu meinen Anliegen:
      Mein Mann überlegt in Zürich eine Stelle anzunehmen. Wir haben bereits 2 Kinder und bekommen im Sommer noch ein weiteres - nun meine Frage:
      Ist es möglich, dass nur mein Mann und meine eine Tochter (6 Jahre - wird also im Sommer eingeschult) sich vorerst in der Schweiz anmelden und in Deutschland abmelden. Ich aber in Deuschland gemeldet bleibe (nur für das erste Jahr), da ich hier auch Anspruch auf Elterngeld habe und wir das zusätzliche Geld nicht missen möchten. Meine Tochter (6) und Sohn (2,5) sind allerdings auch bei mir mit krankenversichert und das Baby wäre dann auch über mich krankenversichert. Und würde das Auswirkung auf die Steuer meines Mannes habe, wenn ich noch in Deutschland gemeldet bin, bin ich ja auch dort steuerpflichtig und wir zusammen veranlagt weil verheiratet (Fragen über Fragen.. sorry!).
      Würde mich über Auskünfte sehr freuen.
      Viele Grüße
      Hannah
    • Hallo Hannah

      Für die Steuer ist entscheidend wo dein Mann seinen Lebensmittelpunkt hat. Auch mit der Abmeldung in Deutschland wird dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit in Deutschland festgelegt werden. Da Ehefrau und Kinder immer als starkes Indiz für den Lebensmittelpunkt herangezogen werden. Daher ist fraglich, ob das Elterngeld und andere Einsparungen (Krankenkasse usw.), die höhere Steuerlast und die Zusatzkosten für zwei Wohnungen aufwiegen.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hallo Maik,
      Danke für deine Nachricht! Wir wären dann tatsächlich alle in der Schweiz gemeldet und wohnhaft. Ich würde trotzdem Elterngeld aus D erhalten weil ich in Deutschland durch die beantragte Elternzeit noch in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis wäre. Die nette Kathrin hier aus dem Forum hat mich hinsichtlich Elternzeit/Elterngeld und Krankenversicherung sehr gut beraten können.
      liebe Grüße Hannah