Als deutsche Krankenschwester in die Schweiz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Als deutsche Krankenschwester in die Schweiz

      Hallo liebe Mitglieder
      ich habe mich gestern hier angemeldet und schon ein bischen gestöbert... Ich bin soooo froh solch ein Forum gefunden zu haben , welches mir sachliche,aber auch emotionale Hilfe zu geben scheint.
      Ich bin mir nicht sicher , aber ich habe keine Informationen über mein Thema gefunden ??
      Ich bin 48 J. und arbeite schon seid 1989 in der Pflege zusätzliche Qualifikation als Praxixanleiterin. Hat jemand Erfahrung oder arbeitet selbst in einem schweizer Krankenhaus vl.sogar als Praxisanleiterin ??
      Soll man sich online bewerben und ist ein Probearbeiten üblich?? Wo wohnt man dann zu dieser Zeit??
      Ich weis überhaupt nicht welchen Schritt ich als ersten gehen soll. Über Antworten freue ich mich sehr!!
      Vielen Dank im Voraus :P LG Sabine
    • Salut Sabine,
      es wird meistens ein Probearbeiten gemacht, in der Zeit wohnst du im Spital. Ganz Wichtig ist es wenn du in die Schweiz gehen möchtest, das du die Anerkennung beim SRK machen musst. Hier gibt es in der Pflege zwei verschiedene Ausbildungen: Diplom Pflegefachfrau HF und Diplom Pflegefachfrau FH letztes ist ein Studiengang. Was aus D alles Anerkannt wird an Weiterbildungen entscheidet das SRK.
      Mit dem Bewerben kann man beides machen Online und per Post, wobei die meisten mitterweile auf Online gegangen sind. Wenn du noch Jobportale für Pflegeberufe benötigst kann ich dir diese posten.

      A schönä

      Meik
    • Hallo Sabine,
      Ich bin auch Krankenschwester und fange am 1.Dez.zum arbeiten an.
      In 3Wochen ziehe ich um!!!!
      Ich hatte mich schriftlich mit Bewerbungsmappe beworben.Das war im Juni.
      Im August hatte ich das Vorstellungsgespräch und am nächsten Tag gleich Probearbeiten.
      Nach der Zusage gleich beim SRK die Diplomanerkennung beantragt. Das dauerte Ca. 2Monate.
      Seit 2 Wochen darf ich jetzt die Berufsbezeichnung Pflegefachfrau benutzen.
    • Hallo Sabine, ich nochmal.
      Danke für deine guten Wünsche.
      Also nochmal Schritt für Schritt: zuerst Bewerbung.So genau wie möglich. Und deIne Praxisanleiterausbildung gehört da auch unbedingt hinein und alle anderen Zusatzaus-und Fortbildungen auch.ich glaube, dass ist gern gesehen bei den Schweizern. Und dann, wenn du eine Zusage hast, erst dann brauchst du die Diplomanerkennung vom SRK(Schweizerisches Rotes Kreuz). Nennt sich auch Anerkennungsgesuch.
      Als erstes die obligatorische Vorprüfung:
      Du brauchst dafür Kopien von deinem Pruefungszeugnis u.deiner Urkunde,und ein Formular im Internet ausdrucken u.ausfüllen. Kriegst alles nach 4-6Wochen zurück und dann musst du 680 CHF überweisen (!)
      Alle Kopien nochmal beglaubigt zurückschicken,wieder ca 1Monat warten und dann kommt die Verfügung mit welcher Berufsbezeichnung du in der Schweiz arbeiten darfst.
      Wahrscheinlich keine Prüfung notwendig! ( mein Examen war 1980) Die Anerkennung ist wichtig für deine Gehaltseinstufung. Es gibt dann mehr Geld (dafür lohnen sich die 680 CHF allemal).

      Adresse: Schweizerisches Rotes Kreuz
      Anerkennung Ausbildungsabschlüsse
      Werkstätte 18
      CH- 3084 Wabern

      Aber jetzt bewirb dich erst einmal. Weisst du schon wo? Ich wünsche dir soviel Glück wie ich hatte! Alles lief voll einfach. Und was ich an meinem Probearbeitstag vom Arbeitsklima mitbekommen hab: Traumhaft ! Kein Vergleich mit hier. Ich freue mich sehr auf die neue Arbeit und wünsche dir auch soviel Glück !
    • Hallo Sabine,
      das mit der Anerkennung hat Finja für dich sehr gut besschrieben.
      Nun kommen die stellenportale:
      pflege-berufe.ch/
      jobscout24.ch/de/jobs/pflege/
      goodlife-personal.ch/stellen/vakante-stellen.html

      Jenachdem in welchen Kanton du möchtest dort einfach auf den Seiten der Spitäler schauen.
      Ich hoffe ich konnte etwas damit helfen.

      a schönä

      Meik
    • Vielen lieben Dank an euch beide für die schnelle und sehr ausführliche Hilfe.
      Mein Lebensgefährte ist schon mehrere Jahre temporär im Kanton Solothurn unterwegs und möchte sich dort versuchen , selbstständig zu machen. Deshalb werde ich mich wohl ind diesem Kantonsbereich bewerben. Die Jobportale . lieber Meik helfen mir sicher weiter!!Danke schön.
      Liebe Finja genau so werde ich es machen , wir haben nur zunächst noch sehr viele Sachen zu bedenken mit der Selbstständigkeit von Micha...
      Ich wünsche euch bd einen schönen Sonntag werde berichten. Ich hoffe wir bleiben über dieses hervorragende Forum weiterhin in Kontakt.
      a schönä :CH:

      Sabine
    • Hallo liebe Mitstreiter und Mitstreiterinnen!
      Ich bin erst ganz neu hier und habe eine Frage zur Anerkennung und zum Verdienst:
      Ich habe zwei Jobs in Deutschland, Krankenschwester und Diplom- Oecotrophologin. Den Job der Krankenschwester mache ich schon seit Ewigkeiten. Habe mich also wegen der Oecotrophologie nicht mehr weitergebildet. Ich arbeite seit über 20 Jahren auf einer kardiologischen Intensivstation in einem Herzzentrum, allerdings ohne Fachweiterbildung. Regelmäßige Updates habe ich natürlich schon gemacht, aber eben keine Zusatzausbildung mehr.
      Meine Frage nun dazu: Wie kann ich ungefähr wissen, wie viel Geld ich bekomme? Wenn ich es richtig verstanden habe, werde ich nach den zusätzlichen Weiterbildungen bezahlt?
      Gerne würde ich auch als Oecotrophologin weiter arbeiten und als Krankenschwester. Kennt sich jemand mit dem Beruf der Oecotrophologin in der Schweiz aus?

      Vielen Dank für eure Hilfe!
      Silke
    • Hallo Silke
      Zum Verdienst Krankenschwester: Alles zwischen 5300 und 7000 kannst Du verdienen.Wobei der Standart sich immer mehr an Deutschland anschliesst.Auch hier ist es kein Schlaraffenland.Natürlich werden die Deutschen auch genommen...weil sie nicht so teuer sind.Also versuche nicht ans Schweizer Gehalt zu schrammen...dann hast Du gute Chancen.
      Honigbiene