Steueransässigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steueransässigkeit

      Hallo Ihr Lieben

      Ich bin von Basel nach München gezogen, die Abmeldebestätigung aus der Schweiz liegt der Post Finance (dort hatte ich mein Konto) auch vor.
      Das Konto bei Post Finance ist deaktiviert worden.
      Umso mehr hat es mich erstaunt, dass ich das Formular Selbstauskunft zur Steueransässigkeit gestern per Post erhalten habe und ausfüllen muss.
      Das Konto ist deaktiviert und meine Steuererklärung 2019 ist ebenfalls eingereicht worden. Die Teil-Steuererklärung 2020 ist in Bearbeitung.

      Ist es wirklich nötig, dass ich das For ular ausfülle (im Anschreiben steht im Betreff "Vervollständigung Ihres Kundendossiers" - aber ich bin doch gar kein Kunde mehr?)

      Viele Grüsse
      Katy
    • Hoi Katy,

      keiner von uns ist ein Hellseher. Ich vermute es hat etwas mit dem AIA (Automatischer Informationsaustausch) zu tun. Auch wenn du keine Kundin mehr bei der Postfinance bist, kann es trotzdem sein, dass die deutschen Steuerbehörden für deine deutsche Steuererklärung 2021 eine Abfrage bei der Postfinance machen. Es könnte ja sein, dass du Millionen an Schwarzgeld in der Schweiz gebunkert hast.

      Ansonsten: ruf einfach dort an und schildere den Sachverhalt. Alles andere ist Raten ins Blaue.


      VG basileus
    • Teil-Steuererklärung 2020 ist das Stichwort. Du wirst also mehr als 183 Tage in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig sein, damit gehen Kapitalerträge (die auf das Jahr gerechnet werden) in die deutsche Steuererklärung 2020 ein. Dafür braucht es den AIA den basileus erwähnt hat. Insofern musst Du das Formular ausfüllen. (Nicht aus schweizerischer Sicht, die drohen in dem Fall mit der Beendigung der Geschäftsbeziehung. Aber ein ordentlicher deutscher FA-Beamte wird darüber stolpern...das will man nicht.)
    • "deaktiviert" bedeutet, jegliche Konten sind geschlossen und aufgelöst?

      Ich kann nur vermuten, dass Postfinance sauber dokumentieren wollen, dass es keinen steuerlichen Sitz mehr in der Schweiz gibt. Aber wie du selbst schreibst, sind z.B. noch die Steuererklärungen für 2019 und anteilig 2020 hängig. Ich für meine Person hätte keine Bedenken, meinerseits das Formular auszufüllen. Aber wie oben schon gesagt wurde, wenn Du Zweifel hast, dann einfach eine kurze Mail oder Telefon.