Angepinnt Was in der Schweiz billiger als in Deutschland ist!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was in der Schweiz billiger als in Deutschland ist!

      In der Schweiz vor allem in den Grenzregionen wird gern mal im Ausland eingekauft. Einkaufstourismus ist vielerorts populär geworden. Aber Achtung! Es gibt jede Menge Artikel, die in der Schweiz günstiger sind als in Deutschland.
      • Technikprodukte sind in der Schweiz häufig um die 20 % günstiger als in Deutschland. Dies zieht sich fast über die komplette Bandbreite, ob Handy, Tablett, Laptop, Fernseher oder Navigationsgeräte fast alle Elektronikartikel sind in der Schweiz deutlich günstiger. Dazu hat man noch die Garantie vor Ort und auch den passenden Stecker. Deutsche Stecker passen häufig nicht.
      • Diesel kostet in Deutschland zwar ca. 5-7 % weniger. Der Diesel in aber der Schweiz ist reiner und damit effizienter, da in der Schweiz im Gegensatz zur EU kein Biodiesel dazu gemischt wird.
      • Benzin kostet dafür in der Schweiz 5-7 % weniger.
      • Gewürze sind in der Schweiz bis zu 70 % billiger.

      [box=red]Welche Waren oder Dienstleistungen kennst du, die in der Schweiz günstiger als in Deutschland sind?[/box]
    • Hallo Silke

      Meines Wissens lohnt es sich kaum. Insbesondere Garantieabwicklung könnte schwierig werden. Bei Büchern sieht es wieder anders aus, dort lohnt sich die Bestellung über das Ausland. Dort fallen aber auch keine Steuern und Verzollungsgebühren an.
    • Als ich meine Bekannte in Neuchâtel vergangenen September besucht hatte war ich davor auf der Suche nach einer Spiegelreflexkamera, da hatte ich ein lieblingsmodell und dieses Modell kostete in Deutschland 450-500 Euro, in der Schweiz 432 CHF (gemäß Kurs vom September 2015 waren das 395 Euro), also habe ich vor Neuchâtel noch einen Zwischenstopp in Basel gemacht und die Spiegelreflexkamera gekauft, war gutes Schnäppchen, abgesehen davon, dass es dieses Modell in Deutschland kaum noch gab, hatte mir schon die Finger wund gesucht im Netz in Deutschland. Gekauft habe ichs beim Shop Digitec

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nihat1988 ()

    • Wie sind denn die Kontrollen an der Grenze zur Schweiz wenn man mit dem Auto fährt? Du hast das Thema Bücher angesprochen, angenommen ich kaufe zwei Bücher in Deutschland über amazon.de und angenommen ich lebe schon in der Schweiz und beim nächsten Pendeln nach Deutschland denke ich mir zum Beispiel "ach jetzt nehme ich meine zwei gekauften Krimi Bücher mit zur Wohnung in die Schweiz um sie da zu lesen" und steck die 2 Bücher mit in mein Koffer rein ins Auto, ich meine was kann denn der Zoll da machen, auch bei Technikgeräten, öffnen die wirklich die Kofferräume im Auto und sagen die dann ernsthaft "so, Koffer alles auspacken"...?!

      Und angenommen ich will meinen mittlerweile 7 Jahre alten Zocker PC auch zur Wohnung in die Schweiz mitnehmen und hau es ebenfalls in mein Auto in Kofferraum rein, das ding ist 7 Jahre alt, hat längst keine Garantie mehr, was kann da der Zoll schon machen? Das Ding ist gebraucht, das heißt es ist mein "Gut", Garantie längst abgelaufen.
    • Salut Nihat,
      bezüglich Grenzkontrollen kann ich dir sagen, das ich deswegen am Dienstag am Grenzübergang " Deutschland " bei Basel im Stau stand, weil ein Auto vor uns rausgezogen wurde, erst ein kurzer Check am Grenzübergang und dann durfte die nette Dame mit "BS" Kontrollschild in die Garage reinfahren. Da ich persönlich die Garage auch schon kennen gelernt habe, kann ich dir sagen was gemacht wird.
      Das gesamte Auto wird ausgeräumt und durchsucht. Da wird auch kein halt vor Koffern mit Tüten drinnen gemacht, wenn man sagt ist Schmutzwäsche.
      Sie machen Ihren Job.
      Da man einen Freibetrag von 300.- CHF hat, wenn ich mich nicht Irre, wird es bei 2 Krimi's wohl kaum eine Beanstandung gehen.
      Der "Grenzer " ich mag dieses Wort nicht, wird den Wert deines PC's erkennen und wenn er nicht gerade auf Hochglanz poliert und ausschaut wie Nagelneu, würde dort wohl auch nichts passieren.
      Ansonsten einfach vorher mal bei der Schweizer Grenzwacht nachfragen, die sind im gegensatz zum Deutschen Zoll, sehr Verständnisvoll und Hilfsbereit.

      a schönä und schönä Wienacht

      Meik
    • Merci vielmal Meik :)!

      Naja, definiere "neu aussehend", ich muss den PC innen auch mal entstauben und putzen bis er wieder glänzt, im Oktober habe ich den PC innen zuletzt gereinigt und da sah er wie neu aus und PCs übersteigen nunmal 300 CHF.

      Wenn ich anfangen sollte in der Schweiz zu leben werde ich natürlich mit der Zeit einige Mitbringsel aus Frankfurt in meine "neue" Heimat nach Zürich reinbringen, das können wertlose Souvenire, gebrauchte Dinger sein, oder notwendige und bereits geöffnete Gegenstände, bereits aufgemachte Zahnpasta, schon angebrochene Listerine Zahnspülung (wollen die mir das ernsthaft wegwerfen^^?) oder
      wie du schon gesagt hast Wäsche sein, oder aber meine 400 Euro teure Spiegelreflexkamera, die ich schon seit einiger Zeit einsetze und in meinem Besitz ist.

      Natürlich wird es etliche Sachen geben die ich in der Schweiz neu kaufen werde, ein neuer LED Monitor für meinen PC zum Beispiel, wenn ich wirklich in die Schweiz einziehen sollte dann kann ich den Monitor auch in der Schweiz kaufen, oder einen LED Fernseher, ich habe hier in Frankfurt in unserer Wohnung einen LCD Fernseher mit Wandhalterung, den lass ich aber in Frankfurt und würde in Zürich ein neues kaufen für die Mietwohnung.

      Ich habe die Grenze der Schweiz so kaum gesehen, wie sieht die denn aus? Haben die da wirklich Platz mal 10 Autos zur Seite zu stellen und ma auszuräumen?

      Da ich ja mit dem ICE immer bis jetzt in die Schweiz gereist bin und der ICE brettert da immer durch und kontrolliert wurde ich im ICE dahingehend nur ein Mal auf der Rückreise, zwei Polizisten im ICE haben mich gefragt "haben Sie was gekauft?", da habe ich nur meine Tüte gezeigt "Bisschen Schweizer Käse, Schokolade zum Naschen, so 10 Tafeln" und da sind die schon unbeeindruckt weiter gezogen.
    • Bezüglich 300 CHF Freibetrag, zählt denn dazu alles? Also darf man Lebensmittel, Pflegeartikel (also Kariesspülung, Zahnpasta was weiß ich) bis zu einem gesamten Wert von 300 CHF mit sich führen?

      Dann ist ja eh kein Problem, zumal ich die 300 CHF eh nicht erreichen würde, nur in Sachen Technik bin ich empfindlich, da ich ja selber in der IT tätig bin und diesen Markt auch stark verfolge werde ich nicht drum herum kommen so manch IT Zeug was mir gehört in die Schweiz in die neue womögliche Wohnung mitzunehmen.

      Ich werde natürlich auch in der Schweiz selbst neue IT Sachen kaufen, aber ich kann nicht alles neu kaufen.
    • Salut Nihat,
      wenn du dann in die Schweiz zügelst hast du ja Umzugsgut, das du dementsprechend deklarieren kannst. Sprich dein alter Pc kann als Umzugsgut deklariert werden und es ist in Ordnung. Ich kenne bisher nur 4 Grenzübergänge, den in Basel direkt den grossen, den an der Ausfahrt Deutschland, dann den übern Simplon nach Italien und den von Italien ins Tessin. Wie gesagt ich fahre regelmässig über die Grenze vor allem nach D, wenn ich dann dort bin kauf ich auch schon mal etwas ein. Allerdings sollte man sich an die Freimengen vor allem was Fleisch, Butter, Alkohol, Zigaretten usw. halten. Wobei ich Ehrlich gesagt zugeben muss, ich kaufe das meiste in der CH, nur gewisse Artikel die man hier nicht bekommt, besorge ich in D.
      Umzugsgut kann alles sein nur keine Neuwaren und es muss glaubhaft sein, 3-4 Computer oder so, sind dies nicht. Man weiss ja so ungefähr was man in einem 1 Personen Haushalt so alles an elektronische Geräte hat.

      Solltest du über den Freibetrag von 300 CHF kommen, wenn es in D gekauft wurde ist dies Anmeldepflichtig und wird wie überall versteuert und verzollt. Wobei ich sämtliche Elektronikartikel in der Schweiz kaufe, da sie in der Regel bis zu 25% günstiger sind als in D und naja bei Garantie ansprüche wird dies wohl auch einiges Einfacher.

      a schönä
      Meik
    • Vielen lieben Dank nochmal Meik.

      Ne, 3-4 Computer sind es nicht, ich überlege derzeit eh ob ich vielleicht doch ein Laptop mir anlege oder ich wirklich den PC rüber mitnehme, ein PC, ein Laptop maximal, mehr hab ich nicht, brauch ich auch nicht.

      So Neuanschaffungen würde ich dann eh meist in der Schweiz machen, neuen LED Bildschirm für den PC zum Beispiel wird dann in der Schweiz gekauft, derzeit warte ich noch weil ich noch keinen gescheiten 4K LED Monitor gefunden habe der mich anspricht, da ich auch am PC Spiele zocke, da warte ich einfach.
    • Ich kenne jetzt auch nicht den genauen Preis in D. Aber eine bekannte wollte mir ihr Gas-Auto für meinen Trip nach Zürich leihen und hat dann festgestellt, dass das Gas in der Schweiz teurer ist.
      Mom! Wofür habe ich denn eine App!?? ...

      Autogas: 0,48€

      Über meine Erlebnisse und Erfahrungen zu meiner Auswanderung berichte ich nun in meinem Blog.

    • Also damit kostet es genauso viel bzw. ist geringfügig teuer als in D. Zahle hier schwankend zwischen 0,41 € bis 0,48 € / Liter. (Gilt nicht an deutschen Autobahnen, da ist es Wucher mit bis 61 Cent)
      Das ist aber verschmerzbar. Ich danke euch :)
      Auf zu neuen Ufern :CH:
    • Ich kann bestätigen, dass Diesel in der Schweiz nicht nur teurer ist als in Deutschland, sondern auch mehr kostet als das Banzin in der Schweiz.
      Woran das liegt, kann ich nur vermuten: Diesel wird in Deutschland anders besteuert als in der Schweiz. Von daher ist es wohl eher "normal", dass Diesel teurer ist als Benzin.

      Über meine Erlebnisse und Erfahrungen zu meiner Auswanderung berichte ich nun in meinem Blog.

    • Es ist so. Diesel wird in Deutschland weniger besteuert als Benzin. Oftmals wird dies auch als verdeckte Subvention des Schwerverkehrs angesehen. In der Schweiz wird zwischen den beiden Kraftstoffarten steuerlich wenig Unterschied gemacht. Diesel ist daher in der Schweiz leicht teurer als Normalbenzin. Es wundert daher wenig, dass in der Schweiz der Anteil an Dieselfahrzeugen im Strassenverkehr geringer als der Deutschland ist.

      Kleine Anmerkung zum oben Diskutierten Autogaspreis: An der Tanksäule in Luzern habe ich den Liter Autogas für 88 Rappen gesehen.