Jobangebot in CH - weiterhin wohnhaft in DE (Entfernung 250km einfach) FRAGEN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jobangebot in CH - weiterhin wohnhaft in DE (Entfernung 250km einfach) FRAGEN

      Hallo zusammen,

      habe nun schon einige der Beiträge hier durchgelesen aber so wirklich kapieren tu ich es leider noch nicht ?(
      Ich erläutere euch kurz meine Situation:
      - Jobangebot in der Schweiz
      - wohnhaft und damit Lebensmittelpunkt in DE (nähe Stuttgart)
      - Umzug kommt nicht in Frage
      - Plan ist, 2 Nächte pro Woche in der Schweiz zu sein (Hotel/AirBnB) und die restlichen Tage (2-3) im HomeOffice von DE aus zu arbeiten

      Wenn ich die Beiträge hier richtig verstehe kommt es sehr auf das jeweilige Finanzamt an, richtig?
      Oder kann ich ziemlich sicher davon ausgehen dass ich Einkommensteuer in DE bezahlen muss da ich ca 40% im HomeOffice arbeite? Vertraglich wird es keine HomeOffice-Regelung geben, ist also nichts schriftlich festgehalten.

      Wie viel % mehr an Gehalt muss für o.g. Konstellation in der Schweiz drin sein um überhaupt unterm Strich wieder vergleichbar mit DE zu sein?

      Danke für eure Kommentare, Tipps, ....

      Grüße
      Steff
    • Meine Meinung/Erfahrung: ohne feste Adresse in der Schweiz und genügend Übernachtungen bist Du ein Grenzgänger und in Deutschland steuerpflichtig. Mit 2-3 Tagen HO könnte sich die Frage stellen, ob Dein regulärer Arbeitsort nicht sowieso Stuttgart ist und die Fahrten in die Schweiz Dienstreisen sind.