Arbeiten/Wohnen in der Schweiz - Zweitwohnsitz in Deutschland?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeiten/Wohnen in der Schweiz - Zweitwohnsitz in Deutschland?

      Hallo Zusammen

      Ich ziehe gerade von Deutschland in die Schweiz und schlage mich mit paar Themen rum wo ich nicht 100% sicher bin wie der deutsche Staat damit umgeht. Ich bin Teilhaber einer Gesellschaft in Deutschland. Ich habe gelesen dass ich in Deutschland angemeldet sein muss um dort ein aktives Amt auszuüben? und, das nervigste, dass meine Gesellschafts-Anteile beim Abmelden aus Deutschland ordentlich besteuert werden. Ist dies korrekt?

      Nun, dies führte bei mir zur Überlegung, Deutschland als Zweitwohnsitz beizubehalten. Irgendwann (10+ Jahre) würde ich ja auch sehr wahrscheinlich wieder zurück gehen. Ich war bisher bei meinem Bruder gemeldet (WG) und kann dies auch so beibehalten. Sofer es keinen Lockdown gibt, bin ich alle 1-2 Monate bei meinem Bruder / in Deutschland zu Besuch. Wäre dies okay diese Adresse als Zweitwohnsitz zu behalten? Und würde dies mein Problem (Steuern, Anteile) lösen? Natürlich wünsche ich nicht doppelt Steuern zu bezahlen - Lohn in der Schweiz beziehen und zu versteuern wäre das Ziel, und in Deutschland dann eigentlich nichts mehr (Kirche bin ich nicht mehr dabei, Eigentum besitze ich keines).

      Danke für eure Tipps wie damit am besten umgegangen werden kann.

      Gruss
      Martin