Heimfahrt während der Coronazeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hänge mich hier mal dran, habe die gleiche Situation, nur das ich der Pendler bin ;)

      Meine Einschätzung nach wird es erst schwierig wenn Grenzkontrollen eingeführt werden - kann am Sonntag mein Update dazu geben. Soweit ich weiss gibt es ausserdem eine 24-Stunden-Regelung mit Bayern und BaWü, sodass man nicht in Quarantäne muss wenn man sich weniger als 24h aufgehalten hat - ob und wie lange das noch gilt weiss ich nicht. Ich bin mir natürlich darüber im Klaren, dass der angesprochene Zeitraum mehr als 24 Stunden lang ist. Hierzu kann ich wenig sagen, aber solange die Ein/Ausreise nicht dokumentiert wird, sollte es auch keine Probleme geben?!

      Ich werde nächste Woche mal meine Erfahrungen posten, bis dahin alles Gute£ :)
    • Hallo Fränkin

      wenn man die bayerische Quaräntebestimmungen liest, müsste dein Mann unter die Ausnahmeregelung fallen. Ausgenommen von der Quarantäne sind Personen "die einen sonstigen triftigen Reisegrund haben; hierzu zählen insbesondere soziale Aspekte wie etwa ein geteiltes Sorgerecht, der Besuch des nicht unter dem gleichen Dach wohnenden Lebenspartners, dringende medizinische Behandlungen oder Beistand oder Pflege schutzbedürftiger Personen.".

      gesetze-bayern.de/Content/Document/BayEQV-2

      vielleicht hilft dir das weiter.

      liebe Grüsse

      Monika
    • Wie versprochen mein Erfahrungsbericht vom Wochenende: Ich bin am Freitag abend mit meiner Frau nach München, und am Sonntag wieder zurück (alleine). Es gab keine allgemeinen Grenzkontrollen, bei (Rück-)Einreise nach CH standen eben wie üblich ein paar Zöllner und haben jedes Fahrzeug ein paar Sekunden begutachtet ... Zwischen CH und AT und zwischen AT und DE gab es keine Kontrollen oder auch nur Begutachtungen wie auf CH Seite, also noch alles wie bisher. Wenn ich das nächste Mal fahre wird in DE schon Lockdown sein, mal schauen wie es dann läuft ;)
    • Ich habe geteiltes Sorgerecht und lasse es mir auch nicht nehmen, meinen Sohn regelmässig (aktuell alle 3 Wochen) in NRW zu besuchen. Dies hatte ich schon im Frühjahr getan, als die Reisebeschränkungen noch gravierender waren.

      Ausreise am Freitag in Basel per Auto war kein Problem, deutschen Reisepass an die Scheibe gehalten und durchgefahren. Wiedereinreise Montagabend kurz vor Mitternacht ohne Kontrolle in Basel.
      Die deutschen kontrollieren aktuell mehr, war mein Eindruck...