Formular E106 - Zusatzleistungen bei deutscher Krankenversicherung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Formular E106 - Zusatzleistungen bei deutscher Krankenversicherung?

      Hallo,

      wenn man sich als Grenzgänger für eine Krankenversicherung in der Schweiz entscheidet (bspw. sympany euroline) und via Formular E106 eine Karte einer deutschen Krankenkasse erhält, gelten für einen dann auch die kostenlosen Zusatzleistungen der Krankenkasse? Beispielsweise 1x pro Jahr kostenlose Zahnreinigung, günstigerer Zahnersatz, Osteopathie, Homöopathie, weitere Vorsorgeuntersuchungen, weitere Impfungen, Bonusprogramme usw.

      Wenn das so ist sucht man sich ja am besten die mit den besten Leistungen aus.

      Wenn nicht ist es ja relativ egal, dann nimmt man halt die mit dem schönsten Karten-Design :D

      Danke :CH:
    • Ich habe mal gerade im Chat von drei Krankenkassen nachgefragt: 2x "Ja, Grenzgänger (via Formular E106) können auch Zusatzleistungen in Anspruch nehmen", einmal Nein.

      Nun bin ich auch nicht viel schlauer. Ich frag mal verbindlich bei meiner Wunsch-Krankenkasse mit den besten Zusatzleistungen nach.

      Dennoch bin auch an einer Antwort von @Kerstin interessiert, falls sie mehr weiß.
    • Verstehe ich das richtig? Wenn man in Deutschland privat versichert war, bevor man Grenzgänger wurde, nimmt einen nur die gesetzliche Krankenkasse auf, bei der man versichert war, bevor man privat versichert war?

      Hast Du dazu mehr Informationen bzw. ein Stichwort, mit dem ich dazu mehr Informationen finde?

      Was ist, wenn man noch nie selbst in einer gesetzliche Krankenkasse versichert war, d.h. direkt nach Ende der Familienversicherung (= bei gesetzlich versichertem Elternteil mitversichert) privat versichert war?


      .. ziemlich oft das Wort "versichert" in dem Beitrag :D
    • Hoi und guten Abend Swissiws

      Ich würde dir gern helfen, jedoch bin ich bei der Sympany in der Abteilung Direktvertrieb - also Zuzüger und in der Schweiz wohnhafte Personen - tätig.
      Für die Grenzgänger gibt es tatsächlich eine ganz eigene Abteilung, die dir sicher gern weiterhelfen.

      sympany.ch/de/kontakt/grenzgaenger.html

      Wenn du irgendwann ganz in die Schweiz wechselst, darfst du dich gern bei mir melden... da kenn ich mich mittlerweile ganz gut aus.

      Lieben Gruss und schönen Abend :CH:
    • swissiws schrieb:

      Verstehe ich das richtig? Wenn man in Deutschland privat versichert war, bevor man Grenzgänger wurde, nimmt einen nur die gesetzliche Krankenkasse auf, bei der man versichert war, bevor man privat versichert war?

      Hast Du dazu mehr Informationen bzw. ein Stichwort, mit dem ich dazu mehr Informationen finde?

      Was ist, wenn man noch nie selbst in einer gesetzliche Krankenkasse versichert war, d.h. direkt nach Ende der Familienversicherung (= bei gesetzlich versichertem Elternteil mitversichert) privat versichert war?


      .. ziemlich oft das Wort "versichert" in dem Beitrag :D
      Wenn Du noch gar nicht in D in der gesetzlichen KK warst, weil du vorher in einer privaten "Familienversicherung" (wobei Familienversicherung im privaten nicht existiert, weil jeder einzeln zu versichern ist) versichert warst, kann es gut möglich sein, dass dann jeder Grundversicherer dich aufnimmt. Bei mir ging es jedenfalls nicht. Jede von mir angefragte Versicherung hat mich abgelehnt mit dem Hinweis, dass ich nur bei meiner letzten gesetzlichen KK das E106 einreichen kann.