Regeln Mietwohnung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regeln Mietwohnung?

      Hallo,


      und wieder eine Frage, auf die ich noch keine Antwort gefunden habe:


      Wie ist das in der Schweiz mit den Regeln bzw. Pflichten als Mieter? Gibt es da die gleichen wie in Deutschland ( z.B. Hausordnung bzw. Kehrwoche)​ oder wird das eher durch Fremdfirmen erledigt? Das Thema Waschküche ist klar, wird ich mich noch dran gewöhnen müssen. Bin dankbar für Informationen, was in der Schweiz im wesentlichen anders ist als in Deutschland.


      Gruß
      Fo
    • Hoi Fo

      Reinigung des Treppenhauses wird in den meisten Fällen über eine Fremdfirma oder den Abwart erledigt. Reinigung der Waschküche dagegen ist meistens Mietersache. Häufig wird verlangt, dass nach der Benutzung der Waschküche der Boden gewischt wird. Boden wischen heisst aber kehren und Nass aufnehmen ist durchwischen.

      Bei der Hausordnung ist mir noch aufgefallen, dass das Musizieren (Klavier spielen usw.) nur zu gewissen Uhrzeiten und zeitlich begrenzt möglich ist.

      Bei Mieterwechseln werden die Wohnungen sehr gründlich gereinigt übergeben.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hoi Mimi,

      bei mir ist der Strompreis nicht in den Nebenkosten enthalten. Allerdings wurden wir von der Vermietungsgesellschaft gleich beim Stromwerk angemeldet.
      Ob das immer so ist, kann ich nicht sagen. Nach ca. 3 Monaten bekam ich ein Schreiben des E-Werks, aber nur die Anmeldungsbestätigung. Noch keine Rechnung oder Abschlagszahlung. Ich lege seit Anfang an den Betrag zurück, welchen ich in D etwa an Strom bezahlt habe, damit keine böse Überraschung entsteht.
      Da der Strom in der Schweiz wohl günstiger sein soll, als in D, denke ich, dass ich damit dann ganz gut zurecht komme.

      a schöne
      Beate
    • Salut Mimi,

      also ich kann dir sagen wie es bei mir ist. Nebenkosten sind bei mir, die Wassergebühren und ich bezahle eine Pauschale im Jahr egal wie hoch mein Wasserverbrauch ist, dann die Abwassergebühr, Kerichtgebühr sind im Jahr ca. 170 CHF die ich an die Gemeinde bezahle. Das was Beate mit dem Strom sagte, hatte mich am Anfang auch verwirrt, nur bei uns ist es das man keine Abschlagszahlungen wie in D macht sondern bekomme einmal im Jahr meine Stromrechnung bei mir sind das ca. 640CHF im Jahr die ich an mein E-Werk zahle. Das sind meine Nebenkosten die ich habe.

      a schönä

      Meik
    • Was ist denn nun mit der Raucherei in Wohnungen in der Schweiz (im Normalfall)? Soll ja Länder geben wo das Rauchen im Wohnraum untersagt ist, bzw. es zu Problemen kommt, wenn andere Mietparteien sich durch den Rauch gestört fühlen ( ich rauche zwar selten, aber wenn dann meist am Fenster oder Balkon), ist das ein Problemthema?

      Und noch etwas, wie ist das mit dem Müll, hab ich das richtig verstanden, dass es keine Müllabfuhr gibt und den Müll selber entsorgen muss in säcken, die man vorher kauft? wenn dem so ist, wie groß sind denn die Abstände solcher "Müllsammelstellen", muss ich da erst ewig rumeiern um den zu entsorgen und gibt es da verschiedene Säcke​, also Mülltrennung?


      Gruß
      FoSch
    • Salut FoSch,
      zu Punkt 1: Das mit dem rauchen entscheidet der Vermieter. Ich bin Raucher, finde es aber grüsig in der Wohnung zu rauchen, von daher rauche ich nur auf dem Balkon. Gab bisher keine Probleme. Beim Grillieren kann es schon anders sein, Holzkohlegrill auf dem balkon ist hier bei uns zumindest Tabu. Elektro- bzw. Gasgrill sind wiederum ok.

      Punkt 2: Bei uns nimmt die Kehrichtabfuhr nur die Offiziellen Kerichtsäcke mit, die kann man bei uns im jedem Supermarkt bzw. sogar an der Tankstelle kaufen. Für sämtliche anderen Müllsäcke die nicht die Oragen mit Aufdruck sind, nimmt die Kerichtabfuhr nur mit wenn eine Wertmarke dran klebt, so ist das hier auch mit Sperrmüll. Wobei bei uns 2x im Jahr Alteisensammlung ist.
      Ich bezahle bei uns für Kerichtsäcke á 35 liter, reicht einer für 2 Wochen 2.60 CHF das Stück und es geht hoch bis zu 110 Liter Säcke. Ich stelle die einmal die Woche an den Sammelpunkt direkt vor dem Haus, sollte ich den Tag nicht da sein und den Kerichtsack morgens nicht deponieren können, darf ich ihn ins Kerichthaus bringen, was bei uns den Touristen vorenthalten ist.

      a schönä

      Meik
    • Hallo zusammen,

      ich würde hier auch gerne noch mal eine Frage zum Thema Miete / Nebenkosten stellen. Wenn ich so auf den Seiten (Immobilien Seiten) schaue steht ja meist inkl. Nebenkosten, kann man da was pauschal zu sagen ? Was versteht man unter Nebenkosten, Wasser (warm/kalt)/Abwasser und Heizung ? Denke der Rest ist wie in DE, Müll, Strom, usw. fällt dann noch extra an.

      Wenn ich das nun hier so richtig verstanden habe, gibt es in CH keine Müllgebühren, wie viel Personen im Haushalt usw ?

      Liebe Grüße
    • Ja, das ist richtig. Bei den Nebenkosten ist alles ausser Strom und Müll enthalten. Die Kosten für den Hausmüll werden je nach Region beim Kauf des vorgesehenen Müllsacks oder mit Wertmarken abgedeckt. Diese gibt es für gewöhnlich in so ziemlich jedem Supermarkt zu kaufen. Die genaue Regelung hängt wie so vieles in der Schweiz vom Kanton und der Gemeinde ab.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Grüezi zusammen,
      ich habe mal eine Frage unzwar bei den Mietwohnungen lese ich ab und zu "abgeschlossene Küche", ja was ist denn eine abgeschlossene Küche, darf man die nicht betreten :D? Ist die abgeschlossen und man kriegt den Schlüssel nicht dazu oder ist die nicht inbegriffen in der Miete etc. etc.? Was darf man unter einer "abgeschlossenen" Küche verstehen :D?

      Ich sage schonmal merci vielmal für eure Hilfe.
    • Vielen lieben Dank lieber FoSch.

      Also falls ich mich doch irgendwann dafür entscheiden sollte die Schweiz Pläne aufzugeben dann wird mein einziger Grund die Wohnungsuche sein, weil ich in
      Deutschland hier sehr hohen Lebensstandard habe.

      Nicht wegen der Jobsuche oder Mentalität oder wegen dem Akzent oder was weiß ich, nein, aber die Wohnungssuche wäre der einzige Grund, derzeit finde ich nichts, ich rattere ganz Zürich ab im Internet und naja.....ich suche auch regional, also es kann auch am See sein oder in den nördlichen Regionen etc.
    • So unterschiedlich sind die Vorstellungen :)

      Ich bin vom Standard der Wohnungen sehr positiv überrascht. Es ist eine Küche drin und um eine Waschmaschine und Trockner brauchst Du dich auch nicht kümmern. Zudem ist in den meisten Fällen Parket verlegt. Große Balkone. In welchem Preissegment schaust Du denn? Ich habe gestern eine komplett renovierte Wohnung östlich von Zürich mit neuer Küche usw. für 1300 CHF gesehen.
    • Ich schaue bis 1700 CHF.

      Du findest eine tolle Wohnung, alles passt super und dann "Waschküche zur Mitbenutzung", also sorry, da steige ich aus.
      Also sowohl bei Wohnungen die nur 1000 CHF oder 1600 CHF Miete kosten habe ich derzeit das gleiche Problem, Waschküche, Waschküche, Waschküche......

      Da ich noch bei den Eltern lebe habe ich halt einen hohen Lebensstandard, klar jeder sagt "ah die Schweiz, tip top Lebensstandard alles bestens" aber was man manchmal in den Mietportalen sieht, ich glaub da muss man mal +3000 CHF aufwärts gehen :P
    • Wenn du wirklich noch bei Mama und Papa wohnst,solltest du deine Erwartungen vielleicht a bissl runterschrauben? Wie bei Hotel Mama wird's natürlich nicht sein,aber als Single in ner Single Wohnung ist in der Schweiz nie ne Waschmaschine dabei, da kannst du lange suchen. ..also entweder drauf verzichten oder in Deutschland bleiben. ..ne wirkliche Alternative seh ich da leider nicht...
      Is halt leider so in der Schweiz, dafür hast ne Top eingerichtete Küche,das gibt's zumindest in Österreich eher selten. Muss man dann halt persönlich abwegen was einem wichtiger ist....

      LG,
      Tammy
    • Mir persönlich ist die Waschmaschine etwas wichtiger als die Küche, ich werde nicht jeden Tag zeitlich was kochen können, eben auch als Single, aber Wäsche, Hygiene, das ist wichtig.

      Wieso soll ich meine Erwartungen runterschrauben? Wer wird denn sowas schon machen? Ich kenne Single Leute, die in 70-100 qm² große Wohnungen einziehen, da kann man die auch nicht fragen "warum nicht in eine 20qm² Wohnung?"

      Ich bin kein Student mehr, ich arbeite ja schon seit einigen Jahren, das heißt ich kann jeden Moment heiraten oder mit einer zusammen ziehen, heiraten, kinder kriegen etc. und ich möchte nicht 3 Mal umziehen.

      Zudem suche ich ja keine "reinen" Single Wohnungen.

      Ich glaube das macht auch nicht längst jeder Single, weil manche Singles verdienen auch sehr gut im Monat, die können ebenso sich 1500 CHF oder 2000 CHF teure Mietwohnungen anschauen.