Wie einen Job in der Schweiz finden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie einen Job in der Schweiz finden?

      Hallo,

      seit 2 Wochen schicke ich meine Bewerbungen raus.
      Nun bekam ich schon 5 Absagen.

      Dies waren Stellen Ausschreibungen, wo der Antrittstermin in den nächsten paar Monaten wäre.
      Leider war ich zu ehrlich und schrieb, dass ich durch den Auswanderungsprozess erst Mitte 2016 die Tätigkeit aufnehmen könnte.
      Nun bin ich am überlegen, wie ich die gewollten "kurzfristigen" Antrittstermine wahrnehmen könnte.

      Nun mein Frage:

      wie finde ich am besten einen Job, der erst in einer weit entfernten Zeit angenommen werden kann?
      Ich versuche es auch mit Initiativbewerbungen, in der Hoffnung, dass in der Zeit einer in Rente zufällig geht oder was auch immer der Grund für eine freie Stelle in weiter Zukunft sein könnte.

      Wie habt ihr euren Job gefunden? Kurzfristig oder wie ich auf einen weit entfernten Termin festgelegt?

      Ich habe eure Checkliste der Auswanderung durchgelesen und versuch mich daran zu halten.
    • Grüezi Ocelot :), herzlich willkommen im Forum.

      Das Schwierigste ist in der Tat die Entfernung zur Schweiz, also bei mir sind es zwischen Frankfurt (Ffm) und Zürich (Züri) etwa 399km, manches geht leider nur indem man mal vor Ort erscheint, jemanden kennenlernt, trifft, es gibt zwar Personalberater und Personalberatungsunternehmen die dann gut und gerne vermitteln aber da muss man auch irgendwann früher oder später vor Ort erscheinen, also rein ins Auto, rauf auf die Basel Autobahn oder ein ICE Ticket kaufen heißt das am Ende.

      Eigentlich ist mitte 2016 ein realistisch gesetzter Termin für dich, denn in so einer Situation kann niemand mal eben sich am 19.01 bewerben und am 01.02 mal eben in der Schweiz samt Mietwohnung, Papiere und allem loslegen. Die Arbeitgeber denken natürlich anders und suchen immer zum nächsten Monat, spätestens übernächsten Monat.

      Wenn du über Personalberater gehst, kannst du denen dein Wunschtermin mitteilen und festlegen, bis dahin haben die Zeit dir eine gute Stelle zu finden, denn du wirst diese Zeit brauchen, für die Vorbereitung.

      Das Schwierigste ist wie gesagt die Entfernung, die Distanz, du bist 200-800km womöglich von der Schweiz entfernt, das ist nicht mal eben ein Vorort deiner Großstadt wo du mal via 40 Minuten S Bahn ankommst, ich finde das größte Problem ist die Entfernung.

      Ich drücke dir die Daumen, wünsche dir viel Erfolg, gebe nicht auf, mach weiter und wenn du die Möglichkeit hast vor Ort bei jemanden (Firma, Personalberater, eine Person die dich zu einem Unternehmen näher bringen kann) zu erscheinen so nimm diese Möglichkeit wahr, ich mach das in dieser Woche und bin am Donnerstag und Sonntag in Zürich, dazwischen übernachte ich bei der Bekannten in Neuchatel und selbst wenn es nicht klappt, eine Erfahrung mehr, macht man halt weiter. Meine Bekannte ist Französin und kann mir natürlich für den deutschsprachigen Raum wenig helfen, jedoch kann ich bei ihr übernachten und von da aus dann meine "Tagesausflüge" starten, sei es reiner Urlaub oder ein womögliches Kennenlerngespräch, egal.

      Viele Grüße
      Nihat

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von nihat1988 ()

    • Und mach dich nicht verrückt wegen der Absagen, Absagen kriegst du überall, jeden Tag kriegen etliche Schweizer oder Deutsche auch Absagen, auch Schweizer in der Schweiz, wie gesagt, Faktor Entfernung ist wichtig, unser Frankfurt als Beispiel als Pendlerparadies, da kriegt auch nicht jeder den Job nur weil er extra aus Köln oder Hannover für den einen Tag nach Frankfurt runter gekommen ist, mit Absagen muss man leben, kann man nix machen, wichtig ist, pass deine Bewerbungsunterlagen an Schweizer Vorgaben an, der Lebenslauf als Beispiel und auch vor allem das Bewerbungsschreiben (nennt sich in der Schweiz Motivationsschreiben). Wenn möglich sende deine Diplome / Zeugnisse in deutsch und auch in englisch zu, wenn vorhanden auch auf französisch, bei mir hat die IHK damals alles 3 sprachig ausgestellt (DE, FR, EN), also schicke ich an Stellen in der Schweiz alle drei Sprachversionen.
    • Ich bedanke mich für deine Antworten :)

      ich suche gezielt im Bereich St. Gallen und Thurgau, somit ist die Suche recht eingeschenkt.
      Aufgeben kommt gar nicht in Frage. Ich werde nun meine Bewerbungsmappe an die Schweizer Vorgaben anpassen bzw mich mehr informieren.

      Die Idee mit dem "vor Ort sich umschauen" finde ich klasse. "Klinken putzen" sagt man doch so schön :D

      Ich bin 25 Jahre alt und beruflich als Logistiker tätig.
      Bei meiner Jobsuche fühlte ich mich sehr optimistisch, da die Logistik in Jeder Produktionsfirma oder Spedition vorhanden ist und hier und da gut benötigt werden kann.
      Dazu kommt das ich einen Meisterbrief in Logistik besitze.
      Logischerweise bin ich ja nicht der Einzige, der sich bewirbt :)
    • Grüezi :)!

      Hast übrigens ein geiles Avatar Bild (bin großer Zelda Fan!)

      Ja supr! Logistik wird überall gebraucht, IT ebenfalls.

      Was Medizin / Pharma betrifft so ist Basel ganz vorne dabei, auch im Dreiländereck zwischen DE, FR, CH ist Basel sehr attraktiv, da würde ich auch bestimmt die eine oder andere IT Stelle finden aber ich fand jetzt Basel nicht so überzeugend, Basel sah für mich wie Deutschland aus :D, Basel am Rhein, das sagt schon alles :D, ist aber natürlich eine sehr schöne Stadt, ich war sehr beeindruckt, von der Altstadt Basels, der Rhein Ufer (auch wenns mir wie am Köln Ufer vorkam :D), im September 2015 war das.

      Auf der Rückreise war ich umso mehr von Bern beeindruckt, ist auch eine sehr schöne Stadt, Bern war wirklich echte Schweiz für mich, nochmal anders als Basel, der Flair, die Straßen, die Architektur, hast auch endlich ma die Berge gesehen von der Ferne :D, ich war stundenlang in der Stadt unterwegs, bei der Hinfahrt halt in Basel mehrere Stunden (hatte auch Bootsfahrt auf dem Rhein gemacht in Basel für 1 Stunde) und auf der Rückfahrt Bern.

      Bis jetzt habe ich Bern, Basel, Neuchatel gesehen und die Vororte von Neuchatel (Travers, Motiers etc., da wohnt meine Bekannte).

      Diesmal sind Zürich und Lausanne dran.

      MORGEN fahre ich endlich in die Schweiz für 4 Tage und diesmal fahr ich über Zürich, ich werde Zürich sehen, dann wieder zur Bekannten am Abend nach Neuchatel, dann unternehmen wir zusammen paar Sachen, ich werde mir die Stadt Lausanne anschauen mit der Bekannten, Neuchatel halt wieder zum zweiten Mal und auf der Rückreise am letzten Tag wieder in Zürich und von da aus am Sonntag abend zurück nach Frankfurt.


      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von nihat1988 ()