Aufenthaltsbewilligung während der Probezeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufenthaltsbewilligung während der Probezeit

      Guten Morgen ihr Lieben,

      bei mir hat es nun auch endlich geklappt - ich habe einen Job ergattert uund eine super tolle Wohnung !! :CH:
      Nun steht der weiteren Planung nichts mehr in Wege ^^

      Ich habe die Tage meinen Arbeitsvertrag zugeschickt bekommen und dort steht dass ich mich um die "B-Bewilligung" kümmern muss. Ich bin etwas iritiert, bin nämlich davon ausgegangen, dass ich während der Probezeit mit einer "L-Bewilligung" auskommen muss.

      Kann mir zu dem Thema jemand weiterhelfen?

      Liebe Grüße und einen tollen Tag!
    • Hallo Birte,

      erstmal Herzlichen Glückwunsch und einen guten Start für Dich! :)

      Mir geht es ähnlich: habe im Mai meine Stelle antreten können und selbstredend wird auch hier der Ausländerausweis benötigt.
      Am 02.05. hatte ich mich bei meiner Gemeinde angemeldet und zeitgleich den Ausländerausweis ("B") beantragt. Obwohl die Bewilligung nach Auskunft ca. 3-4 Wochen dauern sollte, konnte ich den Ausweis bereits heute schon abholen! Habe mich sehr gefreut :)
      Eben wegen der Probezeit habe ich die L-Bewilligung bekommen, die mit Ende der Probezeit ausläuft (selbst wenn der Arbeitsvertrag ansonsten unbefristet ist).

      Sobald also klar ist, dass ich auch nach der Probezeit im Unternehmen bleibe (was ich ja schwer hoffe), werde ich wieder bei der Gemeinde vorstellig und wieder die B-Bewilligung beantragen. Es ist wohl möglich (das ist aber jetzt Hörensagen), dass es dann wieder eine L-Bewilligung mit einem Jahr Frist gibt. Hält einen jedoch nicht vom arbeiten ab und wie gesagt, das ist nur Hörensagen und hat wohl mit den Kontingenten an B-Bewilligungen p.a. zu tun. Wobei ich noch nicht mal weiß, ob es die Kontingente noch gibt.

      Andernfalls kannst Du evtl. auch Deinen Arbeitgeber bitten, die Bewilligung für Dich beim Migrationsamt zu beantragen. Aber mit der "L" geht es ja erstmal aus.
      Im Zweifel die Personalabteilung fragen, die kennen sich da gut aus. So habe ich es heute auch gehandhabt :)

      Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen und sende viele Grüße aus dem seeeehr verregneten Zürich :)
    • Hallo nochmal,

      Also ich bin der Meinung eine L Ausweis gibt es nur bei einem befristeten Aufenthalt von wenige als einem Jahr.
      Du möchtest ja in die Schweiz auswandern

      Wenn du einen unbefristeten Arbeitsvertrag hast hat das mit der Probezeit nichts zu tun du bekommst dann einen Aufenthaltsbewilligung B, gültig 5 Jahre

      Ausweis L EU/EFTA (Kurzaufenthaltsbewilligung)
      Kurzaufenthalter sind Ausländerinnen und Ausländer, die sich befristet, inder Regel für weniger als 1 Jahr, für einen bestimmten Aufenthaltszweckmit oder ohne Erwerbstätigkeit in der Schweiz aufhalten.

      Ausweis B EU/EFTA (Aufenthaltsbewilligung)
      Aufenthalter sind Ausländerinnen und Ausländer, diesich für einen bestimmten Zweck längerfristig mit oderohne Erwerbstätigkeit in der Schweiz aufhalten. DieAufenthaltsbewilligung hat eine Gültigkeitsdauer von 5Jahren; sie wird erteilt, wenn der EU/EFTA Bürger denNachweis einer unbefristeten oder auf mindestens 365Tage befristeten Anstellung erbringt. Bei Bürgern derEU-2 Staaten (Bulgarien und Rumänien) kommenzusätzlich noch Übergangsbestimmungen zurAnwendung. Personen, die keine Erwerbstätigkeitausüben, müssen den Nachweis über genügendefinanzielle Mittel und einen Krankenversicherungsschutzerbringen.

      Lg
    • Hallo Birte

      Herzlichen Glückwunsch zu deinem Arbeitsvertrag, jetzt steht deinen Auswanderungsplänen nichts mehr im Weg. :thumbsup:

      Ich sehe es ebenso wie Peter geschrieben hat. Für die Aufenthaltsbewilligung spielt es keine Rolle ob Probezeit oder nicht. Für sie zählt nur der Gesamtarbeitsvertrag.

      Ob du dich beim Amt für Migration melden musst oder es einfach bei der Anmeldung bei der Gemeinde mit beantragt wird hängt von der Region ab. Am besten mal bei der neuen Wohngemeinde anrufen oder eine Mail schreiben und nachfragen. Die Ämter sind in der Schweiz sehr hilfsbereit.

      Schöne Grüsse
      Maik :)
    • Hallo Birte,
      ich war letzten Mittwoch bei mir in der neuen Gemiende - auch Kanton Zürich. Ich habe vorher einmal angerufen und mich dann im Internet auf der Seite der Gemeinde schon einmal angemeldet und die Zettel für das Migrationsamt ausgedruckt. Dadurch war ich dann in knapp 20 Minuten im Gemeindebüro fertig und die schicken alles zum Migrationsamt. Meinen Ausländerausweis kann ich dann am 1.6. in der Gemeinde abholen. Das lief alles sehr entspannt, keine Wartezeit, keine anderen Menschen :) ohne Termin einfach hin... Ich wurde sehr freundlich empfangen, sogar mit Gutscheinen und Aufmerksamkeiten von einigen Läden im Dorf - das ist echt schön gewesen. ab nächste Woche Dienstag wohne ich nun offiziell in der Schweiz!!! Ich freue mich so!!! Also, ich kann dir nur empfehlen, ruf mal in deiner Gemeinde an und frag nach, ich habe bisher nur positive Erfahrung damit gemacht. Liebe Grüße
    • So ähnlich wie bei Tim lief es bei mir auch! Und auch ich bin begeistert von der Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Schweizer Behörden, bzw. deren Mitarbeiter!
      Meine Erfahrung ist nicht nur, dass sie umfassend und freundlich Auskunft geben, sondern auch wenn sie selbst nicht weiter wussten, habe ich Telefonnummer und / oder E-Mail der zuständigen Behörde bekommen. Das wird schon!
      Ausländerausweis dauerte bei mir knapp 3 Wochen, aber ich hatte eine Bestätigung, dass er beantragt ist und damit konnte ich KK usw. abschließen.