Auswandern - Ich habe Fragen und brauche antworten.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auswandern - Ich habe Fragen und brauche antworten.

      Hallo, ich bin seit ein paar Minuten neu hier. Ich möchte auswandern in die Schweiz. Grund dafür ist die Liebe :love:
      Es geht um folgendes. Mein Plan ist mir einen Job zu suchen, einen festen Arbeitsvertrag zu bekommen und dann alles nötige zu tun um auswandern zu können (Aufenthaltsbewilligung etc.).
      Habe mich auch schon über jobs.ch kräftig um Bewerbungen gekümmert. Leider mit weniger gutem Erfolg. Entweder kamen absagen, keinerlei Antworten oder nur Eingangsbestätigungen. Aber dadurch lasse ich mich nicht unterkriegen
      Zu meinen Fragen: Ich habe eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel gemacht und arbeite auch in diesem Beruf im Verkauf. Ist ein Zeugnis der Industrie und Handelskammer (Darmstadt) in der Schweiz anerkannt? Die meisten wollen ein "EFZ" (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis). Ist das damit zu vergleichen? Ich möchte bei der Bewerbung keine falschen Angaben machen und bin mir nicht sicher ob ein stattlich anerkannter IHK Abschluss auch in der Schweiz genauso anerkannt ist. Der Arbeitgeber soll schließlich ja auch schon anhand meiner Bewerbungsunterlagen merken, dass ich ehrlich, zuverlässig und pflichtbewusst bin. Gerade weil ich mich als Ausländer (Deutscher) der (noch) in Deutschland lebt bewerbe.

      Desweiteren: Kann mir jemand noch Tipps zur Bewerbung geben? Habe gehört das gerade Leute die im Verkauf arbeiten gefragt sind. Bis jetzt kamen aber nur Absagen (wie bereits erwähnt)

      Ich hoffe das Thema gibt es nicht schon hier im Forum. Habe die Suchfunktion benutzt und nichts gefunden ;)

      Jetzt schon mal vielen Dank an alle die mir kompetent weiterhelfen können. :)
    • Hallo Marcus und Willkommen im Forum

      Dass kommt mir alles sehr bekannt vor. Es gibt doch keinen schöneren Grund als für die Liebe auszuwandern. :whistling:

      Ja dein Abschluss ist in der Schweiz genauso anerkannt. Ich arbeite selbst im Verkauf und habe den gleichen Abschluss wie Du und bisher hatte ich deswegen keine Schwierigkeiten.

      In welcher Branche hast Du deine Ausbildung gemacht und in welcher Branche hast Du am meisten Erfahrung? Wie gut verstehst Du Schweizerdeutsch? In welche Region möchtest Du ziehen und wie weit würdest Du pendeln?

      Ich kann dir empfehlen, die Adresse deine Freundin als Korrespondenzadresse anzugeben, eine Adresse in der Schweiz macht es dem Arbeitgeber einfacher und zeigt auch schon wie Ernst es dir ist. Desweiteren sollte die Bewerbung weniger übertrieben Selbstbewusst als in Deutschland geschrieben sein. Hast du auch in deine Bewerbung geschrieben, warum du in die Schweiz möchtest?

      Ansonsten hilft wirklich viel Geduld. Wie du schon richtig sagst, bist du schliesslich der Ausländer und der Arbeitgeber brauch schon einen guten Grund, wenn er dich zu einem Bewerbungsgespräch einladet. Schliesslich bedeutet die Anreise zum Bewerbungsgespräch für dich auch einen grösseren Aufwand, als für die meisten Bewerber. Wenn du eingeladen bist, hat der Arbeitgeber bereits ein grosses Interesse an dir.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Maik schrieb:

      Hallo Marcus und Willkommen im Forum

      Dass kommt mir alles sehr bekannt vor. Es gibt doch keinen schöneren Grund als für die Liebe auszuwandern. :whistling:

      Ja dein Abschluss ist in der Schweiz genauso anerkannt. Ich arbeite selbst im Verkauf und habe den gleichen Abschluss wie Du und bisher hatte ich deswegen keine Schwierigkeiten.

      In welcher Branche hast Du deine Ausbildung gemacht und in welcher Branche hast Du am meisten Erfahrung? Wie gut verstehst Du Schweizerdeutsch? In welche Region möchtest Du ziehen und wie weit würdest Du pendeln?

      Ich kann dir empfehlen, die Adresse deine Freundin als Korrespondenzadresse anzugeben, eine Adresse in der Schweiz macht es dem Arbeitgeber einfacher und zeigt auch schon wie Ernst es dir ist. Desweiteren sollte die Bewerbung weniger übertrieben Selbstbewusst als in Deutschland geschrieben sein. Hast du auch in deine Bewerbung geschrieben, warum du in die Schweiz möchtest?

      Ansonsten hilft wirklich viel Geduld. Wie du schon richtig sagst, bist du schliesslich der Ausländer und der Arbeitgeber brauch schon einen guten Grund, wenn er dich zu einem Bewerbungsgespräch einladet. Schliesslich bedeutet die Anreise zum Bewerbungsgespräch für dich auch einen grösseren Aufwand, als für die meisten Bewerber. Wenn du eingeladen bist, hat der Arbeitgeber bereits ein grosses Interesse an dir.

      Schöne Grüsse
      Maik


      Also: Ich hab meine Ausbildung bei Aldi Süd gemacht. (Habe mich auch unter anderm bei Aldi Suisse beworben). Momentan arbeite ich im Verkauf eines Musikfachhandels (Session Frankfurt Drum Abteilung), seit 3 Jahren. Erfahrung habe ich von daher im Lebensmittelbereich (aldi) und im Musikfachhandel (session). In welche Branche des Einzel-/Detailhandels ich arbeiten würde, wäre mir egal. Weil Waren sind Waren. Egal ob käse, ein glockenspiel, salami oder kleidung oder drums. Schweizerdeutsch verstehe ich ganz okay würde ich sagen. Aber es ist stark ausbaufähig. Ich möchte nach Luzern zu meiner Freundin ziehen. Meine Freundin arbeitet als Bäckerin/Konditorin und bedingt durch ihre arbeitszeiten suche ich etwas in Luzern (sursee, nottwill, emmenbrücke oder innenstadt oder ähnliches).

      Das mit der Korrespondenzadresse habe ich geklärt, und ich werde es in den nächsten Bewerbungen mit reinschreiben. Bin zwar noch nicht sicher wie, aber das wird schon =)
      Meine Bewerbung ist sehr wahrscheinlich "zu" selbstbewusst, weil ich nicht wusste das es für die Schweiz nicht so sein muss wie für eine Bewerbung in Deutschland. Als Grund habe ich jetzt nicht meine Freundin genannt, sondern das ich gerne neue Erfahrungen mache und mir die Schweiz und das Arbeitsklima mir selbst besten entpsricht. (Ist das zu undeutlich oder so?) Soll ich meine Freundin als Grund nennen?

      Ich kann jeden Tipp gebrauchen, denn ich sitze jeden Abend vor Jobs.ch und haue eine Bewerbung nach andern raus.
      Danke Schon jetzt für euer Hilfe.

      Falls ich was undeutlich geschrieben habe oder Fehler zu finden sind, sorry dafür aber es ist schon echt spät ;)
    • Hallo Marcus

      Ich würde definitiv als Grund deine Freundin nennen. Wäre ehrlicher und nachvollziehbarer, dass wird mehr geschätzt. Je nach Personalchef kann es dir sogar schon ein paar Sympatiepunkte im Vorfeld bringen.

      Ich hab hier etwas für dich:

      musikhug.ch/jobs/details/items…in-klassische-gitarren-80

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hallo Maik,

      erstmal Sorry das ich mich jetzt erst wieder melde, habe aber jetzt erst en Feiertagsmarathon hinter mir.
      Danke für den Tipp. Ich werde meine Freundin als Grund noch in der Bewerbung angeben.
      Werde gleich weiter nach Stellen suchen. Hab leider noch keinen Erfolg gehabt.

      Danke für den Link mit der Stelle. Problem an der Stellenausschreibung: Ich habe tatsächlich nur Fachwissen im Bereich Drums und Percussion. Bei allem andern bin ich aufgeschmissen.

      Ich halte euch definitiv auf dem Laufenden. Und wenn ich Fragen habe, frage ich einfach :)
    • Kelter222 schrieb:

      Auch wenn der Tipp verständlich ist....doch ich würde davon abraten....gerade in der Schweiz sind die Aufnahmebedingugen für Deutsche sehr schwer geworden...ich denke das Leistung mehr zählt als Soziale Verbindungen


      Also was wäre denn jetzt besser? Ich bin leicht verwirrt. Soll ich meine Freundin als grund angeben oder nicht?