Kleingewerbe in der Schweiz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleingewerbe in der Schweiz

      Hallo zusammen.


      Dar ich glaube, dass mein Beitrag im Thema "Kleingewerbe" nicht so richtig wahr genommen wird hier noch ein eigenes Thema.

      Ich liebäugel gerade damit meinen primären Wohnsitz in die Schweiz zu verlegen. Auch damit ist die Frage nach dem Einkommen etc. Ich würde gerne wissen, ob es in der Schweiz eine ähnliche Regelung wie in Deutschland gibt, also ob es möglich ist eine Firma zu gründen, die als Einmannbetrieb betrieben wird. Zugleich die Frage ob es da einen Freibetrag gibt, bis zu dem man steuerlich "unversehrt" bleibt und wo man einfach nur einen Nachweis über Einnahmen / Ausgaben erbringen muss? Auch interessant wäre die Frage, ob und in wie fern man zur Firmengründung in der Schweiz den Wohnort dort primär haben muss und welches Amt jetzt genau zuständig ist / an wen man sich wenden muss.
      Desweiteren interessant für mich als Deutschen ist es, ob man als deutscher Staatsbürger eine Firma in der Schweiz gründen kann und dies ggf. obwohl man in Deutschland bereits eine Firma betreibt. Bzw. ob man mit der deutschen Staatsbürgerschaft in der Schweiz mit gemeldetem Wohnsitz in Deutschland eine Firma gründen kann oder wie man alternativ einen zweiten Wohnsitz dort anmeldet.
      Was mir ganz wichtig ist klar zu stellen. Es geht hier nicht um die Frage, wie ich Steuern hinter ziehen kann (...) sondern ich möchte eventuell meinen primären Lebensmittelpunkt in die Schweiz verlegen, bin aber noch etwas unerfahren.

      Ich hoffe ich habe alles klar formuliert. Ich freue mich über jeglichen hilfreichen Hinweis und über jede hilfreiche Antwort.


      So verbleibe ich mit herzlichen Grüßen :CH: :CH: :CH:
    • Hallo Fotografy

      Bei uns im Forum wird immer gern geholfen, aber es braucht ein wenig Zeit. ;)

      Den vorherigen Post habe ich daher gelöscht, damit sich die Diskussion bzw. Hilfe direkt bei den Fragen in diesem Thema bündelt.

      Ein Gewerbemeldeamt ist mir in der Form nicht bekannt. Bei StartBiz kannst du dein Unternehmen aber auch ganz einfach Online gründen. Ein Unternehmen als Einzelperson ist kein Problem. Die beliebtesten Formen sind Einzelunternehmen und GmbH. Einzelunternehmen sind günstiger und einfach zu gründen, aber die Haftung ist unbeschränkt. Beide Formen haben ihre Vor- und Nachteile und sollten genau überlegt werden.

      Schau mal zusätzlich bei kmu.admin.ch, dort findest du jede Menge nützliche Informationen für die Firmengründung durch Personen aus dem EU-/EFTA-Raum.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hallo Maik.

      Herzlichen Dank für deine Antwort, das hat mir schon sehr weiter geholfen.

      Eine Frage ... Um sich in der Schweiz anzumelden (Meldeadresse etc.) ist ein Arbeitsvertrag nötig (wie ich gelesen habe). Ist ein Dokument über die Selbstständigkeit gleichwertig oder bedarf es wirklich einem Arbeitsvertrag?

      Herzliche Grüße :)
    • Sehr gern. :)

      Als Selbstständiger benötigst du einen Nachweis über die Selbstständigkeit, einen Businessplan und ausreichend finanzielle Mittel.
    • Könnte zumindest teilweise weiterhelfen: als Unternehmensform ist Einzelfirma am Besten.
      Wenn Du in der Schweiz leben willst, musst Du dem Migrationsamt nachweisen, dass Du über ausreichen finanzielle Mittel verfügst (bei mir war das 6-stellig), damit Du dem Staat nicht möglicherweise bei Engpässen zur Last fällst. Das Migrationsamt fragt übrigens stichprobenartig immer mal wieder nach( verlangt Belege) und wenn es der Meinung ist, zuwenig, kann es sein, dass Du zurück musst oder Dir eine Vollzeitstelle suchen.

      Wenn Du die Einzelfirma in der Schweiz gründen willst und den Wohnsitz in D hast, benötigst Du einen schweizer Treuhänder, über den Du das abwickelst, allein eine schweizer Adresse für die Firma reicht nicht. Der Treuhänder kostet je nach Anbieter und Region im Jahr zwischen 1500 und 3000 Stutz.