Herzlich grüßt der Osten Deutschlands

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herzlich grüßt der Osten Deutschlands

      Hallo an alle Mitglieder dieses Forums,

      nach längerer Recherche im Web zu verschiedenen Foren, habe ich mich für dieses hier entschieden, da es mir am sympathischsten und informativsten erschien. Ich freue mich, hier viel von euch lernen zu dürfen!
      Kurz zu meiner Person:
      gemeinsam mit meinem Partner (36, ich 30) und unseren zwei Kindern (6,0 Jahre) sehnen wir uns nach einem gesünderen, sichereren und einfacherem Leben fernab vom Stress des deutschen Bürokratie-Lebens...
      Aktuell sammeln wir alle Informationen zusammen, die wir für einen neuen Lebensabschnitt in der Schweiz gebrauchen können und sind für jegliche Tipps unheimlich dankbar.
      Wir wohnen kleinstädtisch im Osten Deutschlands und überlegen bereits ein Jahr lang, ob wir den Schritt ins Abenteuer Ausland wagen sollten. Mit Kindern bricht man sowas ja nicht mal eben über's Knie. ;) wir sind nun an dem Punkt, an dem wir uns entschieden haben und nun bedarf es einer genauen Planung, wobei ich sehr auf Hilfe von euch hoffe. Ich entschuldige mich bereits vorab für ggf. amüsante Fragen meinerseits ;)

      Momentan bin ich in Elternzeit mit unserer Tochter (bis April '17) und mein Partner arbeitet in einem regionalen Klinikum als Medizintechniker.
      Bisher kennen wir die Schweiz nur aus dem Urlaub, wobei wir da in Graubünden Nähe Chur Erholung suchten, und sind seitdem von der Gegend nachhaltig fasziniert. Unsere erste große Frage beschäftigt sich deshalb mit der Region oder der Stadt, welche für uns infrage kommt.
      Wir möchten gern außerhalb einer Stadt wohnen, meinetwegen auch im Speckgürtel und bevorzugen die deutschsprachige Gegend.
      In die nähere Auswahl kommen für uns deshalb die Gegenden um Luzern, Basel, St. Gallen, Chur. Nur wo ist es denn am familienfreundlichsten?! Eigentlich haben wir keine so großen Wünsche. Wir möchten gern für angemessenes Gehalt arbeiten und trotzdem Zeit für unsere Kinder haben, welche das Leben in der Natur mit all den kleinen einfachen Gegebenheiten und ohne frühzeitigem Leistungsdruck der Gesellschaft kennenlernen sollen.

      Oh man, da schreibe ich gleich einen halben Roman... vielleicht ist hier jemand mit ähnlicher Familienkonstellation, wer uns aus Erfahrung Tipps geben kann, wie oder wo wir unsere Auswanderung am besten beginnen?

      Viele Grüße
    • Hallo Anmatothe und Willkommen im Forum

      Schon mal sehr gut, dass ihr euch eure Auswanderung sehr lange überlegt habt. Vom Alter her denke ich, dass ihr aber gut dabei seid. Zum Schulanfang oder nach ganz jung, klappt es für die Kinder meistens am besten und sie gewöhnen sich meistens sowieso schneller an die neue Heimat als die Erwachsenen.

      Extrem Kinderfreundlich würde ich die Schweiz jetzt nicht bezeichnen. Egal in welcher Gegend. Zeit für die Familie könnt ihr euch aber in der Schweiz wahrscheinlich mehr nehmen als in den meisten anderen Ländern.

      Als Beiträge kann ich dir diesen noch empfehlen:
      Schöne Grüsse nach Sachsen
      Maik (gebürtiger Dresdner) :)
    • Hallo Maik,

      vielen Dank für deine freundliche Aufnahme! :)

      Ich habe deine Threads direkt gelesen und freue mich über all die informativen Aussagen. Ich war anschließend gleich total positiv gestimmt und nun ja, die Vorfreude steigt stetig.

      Wenn es nun danach geht, wohin wir in die Schweiz ziehen möchten, so ist eigentlich Graubünden um die Region Thusis unser liebstes Ziel, dort haben wir uns eben im Urlaub soooo wohl gefühlt. Aber bislang finden wir die interessanten Jobangebote eher im Raum Zürich oder Basel, derzeit nur ein einziges in Oberengadin. Unser Plan ist ja wie folgt: Arbeitsvertrag, Wohnung, Aufenthalt, Schule etc.
      Ist das richtig, erst die Wohnung, dann die Aufenthaltsgenehmigung?

      Der einzige Gedanke, der uns im Moment etwas Angst macht, ist dass wir es nicht rechtzeitig bis zum nächsten Sommer mit dem Umzug schaffen. Da auch in der Schweiz das neue Schuljahr im August beginnt, so möchten wir natürlich auch vor Schulbeginn bereits in unseren neuen vier Wänden sein. Unser Sohn besucht derzeit die erste Klasse und ich möchte ihm ungern mitten im zweiten Schuljahr den Schulwechsel zumuten. Evtl. ist auch ein Wechsel in den Winterferien möglich?!

      Da mein Partner zunächst für mind. 2 Jahre Alleinverdiener bei uns sein wird, so muss das Jobangebot auch Hand und Fuß haben. Wir haben bisher einen groben Budgetplan, der uns monatliche Fixkosten von mind. 4600FRA darlegt. Nun eine Jobfrage: Wie sind die üblichen Probezeiten in den Unternehmen und sind diese für Deutsche verhandelbar? Hat da jemand Erfahrungen?
      Weiß denn auch ganz zufällig jemand, ob es in den Spitälern wie in Dtl. Tariflöhne gibt?

      Und dann noch das Thema Quellensteuer... dazu frage ich nochmal separat, vielleicht finde ich beim Surfen doch noch eine konkrete Antwort. Vielen Dank vorab!!!

      Regnerische Grüße, Annett ;)
    • Hallo Anmatothe

      Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Wenn es um Informationen und die Beantwortung von Fragen geht, bist du hier auf alle Fälle richtig!

      Zu deiner Frage zur Probezeit, kann ich von meinem kürzlich abgeschlossenen Arbeitsvertrag berichten, dass ich 3 Monate Probezeit habe. Im medizinischen Bereich kann das aber wieder anders aussehen.
      Wenn es um die möglichen Löhne geht, kannst du mal hier schauen: Lohnrechner.

      Über meine Erlebnisse und Erfahrungen zu meiner Auswanderung berichte ich nun in meinem Blog.

    • Hallo Annett

      Ja, Richtig. Erst Wohnung dann die Aufenthaltsbewilligung. Als EU-Europäer ist im Zusammenhang mit dem Arbeitsvertrag die Aufenthaltsbewilligung eine rein formelle Angelegenheit.

      Graubünden ist eben eine Urlaubsregion. Zwar extrem schön, Leben und Arbeiten kann dann wieder ganz anders aussehen, ausser ihr sucht einem Job im Tourismusbereich.

      Solange es bis Mai mit dem Job klappt, sollte August absolut machbar sein.

      Wegen Probezeiten würde ich mir nicht so Gedanke machen. Bei mir waren es auch wie bei Oli 3 Monate. Ist auch in den meisten Fällen so. Aber egal ob Probezeit oder nicht, in der Schweiz ist diese nicht so wichtig wie in Deutschland. Denn auch nach der Probezeit kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Daher würde ich der Probezeit nicht so viel Gewicht bemessen. Aber keine Angst eine "Hire und Fire" Mentalität wie in den USA ist in der Schweiz nicht üblich.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Hallo Maik und S. Oliver,

      Danke Danke für eure Auskünfte. Das hilft uns schon wieder weiter.

      Bezüglich der Urlaubsregion GR als Wunschheimat: dort wird es wohl wirklich nicht so leicht, wie du schon sagst Maik, das denken wir inzwischen auch... aber wir werden weiterhin die Augen jobtechnisch offen halten, uns jedoch erstmal danach orientieren, wo es Arbeit zu passenden Terms gibt. Unser Favorit bleibt dabei Luzern. Wir wollen in den Winterferien mal eine Woche runterfahren, um den Kindern die Gegend nah zu bringen.

      Maik, du hattest doch auf deiner Homepage aufgeführt, dass die meisten Wohnungen zu festen Daten - in dem Fall 30.6.- frei werden, richtig? Deshalb dachten wir, es wäre besser, spötestens im März den AV in der Tasche zu haben. Hier arbeitet nicht zufällig jemand in der Medizinaltechnikbranche und weiß was von einer freien Stelle?

      Ich mach nun mal kurz einen neuen Thread auf, damit hier nicht alles unter meinem Begrüßungstext steht.

      Seid lieb begrüßt
    • Hallo Annett

      Es werden zwar viele Wohnungen zum 30.06. frei, aber genau auf diesen Termin werden auch viele gesucht. Sprich nicht nur das Angebot ist auf diesen Termin hoch, sondern auch die Nachfrage. Du bekommst auch zwischen den Terminen gut eine Wohnung.

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Ich bin in der Reha Rheinfelden ab 1.1.2017 angestellt und auch da ist die Probezeit mit 3 Monaten bemessen.

      Eine Wohnung habe ich zb. zum 1.12 . gesucht, wo wohl garniemand gesucht hat. Es gab nicht allzuviele Angebote zu diesem Datum, weil die meisten zu 1.10. innerschweizweit gesucht haben.

      Viel Erfolg :)