Ablauf Umzug nach Zürich - Hilfe!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ablauf Umzug nach Zürich - Hilfe!

      Hallo zusammen!
      Ich werde am Samstag, den 1. April nach Zürich auswandern und am 3. April meinen ersten Arbeitstag dort haben.
      Jetzt hab ich (einige) organisatorische Fragen... hier steht wahrscheinlich schon alles irgendwo im Forum, aber die ganze Suche nach Informationen im Internet macht mich jetzt schon ganz Banane im Kopf.
      Vielleicht erbarmt sich ja jemand von euch, meine Fragen zu beantworten :)

      Los geht's:

      1. Muss ich mein Auto verzollen, wenn der Kaufvertrag 6 Monate alt ist, das Auto aber (bei Auswanderung) erst seit 3 Monaten auf mich zugelassen ist?
      (Davor stand es bei einem befreundeten Händler auf dem Hof, solange bis ich mein altes Auto privat verkauft hatte)

      2. Muss ich die eventuellen Zollgebühren für das Auto direkt an der Grenze bezahlen oder kann man das Geld überweisen?

      3. Kann ich einen Internet + TV Anschluss schon vorher bestellen, sodass bei meinem Einzug schon alles funktioniert?

      4. Muss ich mich um einen Stromanbieter kümmern oder macht das mein Vermieter?

      5. Welche Dokumente muss ich alle beantragen und wo? Und in welchem Zeitraum?

      6. Darf ich am 1. April überhaupt schon arbeiten, ohne davor irgendwelche Behördengänge gemacht zu haben?


      Vielen Dank schon Mal für eure Hilfe!

      Liebe Grüße aus Stuttgart,
      von der leicht überforderten Melissa ;(

      :CH:
    • Sali Melissa

      Ja, dass kommt mir bekannt vor mit dieser Vielzahl von Infos... :D :D :D

      Also...
      1) Wenn du das Auto länger als 6 Monate im Besitz hast, sprich das über einen Kaufvertrag nachweisbar ist, kannst du den Wagen zollfrei einführen. Das Zulassungsdatum ist irrelevant. Wir hatten unser Auto auch erst im Nov16 zugelassen und sind Anfang Januar in die Schweiz gezogen.

      2) Hat sich damit erledigt!

      3) Glaube ich nicht, da meistens eine Aufenthaltsbewilligung dafür gefordert wird. Jedenfalls konnten wir keinen Handyvertrag etc. abschliessen, bevor die Ausweisnummer nicht dafür vorlag. Frage dies am besten mal beim Provider an.

      4) Eigentlich macht das der Vermieter. Auch hier würde ich beim Einzug nachfragen oder ggf. vorher.

      5) Aufenthaltsbewilligung B (wahrscheinlich bei dir!?), eigentlich sofort wenn du dich in deiner Gemeinde anmeldest. Krankenkasse innerhalb von 3 Monaten und dann alle anderen Notwendigkeiten wie Versicherungen aller Art, Bankkonto etc.

      6) Du darfst arbeiten wenn du einen AV hast, du bist ja EU Bürger und darfst dich deshalb 3 Monate im Land ohne Aufenthaltsbewilligung aufhalten. Für die Einreise ist der AV und Mietvertrag am wichtigsten.

      Hoffe das hilft soweit!?

      LG :CH:
    • Glaub mir...wir waren alle überfordert....vorallem wenn man alleine umzieht..so wie ich.Meist macht man sich nur Sorgen..ob man alles hat.Aber es klappt dann alles ganz prima.Ein Schritt nach dem nächsten...es richtet sich ein.

      Zu Punkt 4: Der Vermieter gibt meist an durch den Zählerstandablesen...dass ein neuer Mieter da ist.So wie bei mir.Dann schreibt Dich der Anbieter an...bei mir AEW und möchte Deine Daten...die schickst Du Ihm.Dann bist Du registriert.Strom wird im Kanton Aargau Quartalsweise bezahlt auf Rechnung.In Deutschland hatte ich das monatlich.
      Tschakka...Du schaffst das.
    • Liebe Melissa

      Wenn du das Auto am Zoll einführst, würde ich etwas Bargeld in Franken dabeihaben. Ich musste zwar auch keinen Zoll zahlen , meine ich mich erinnern zu können, dass ich da ein paar Franken Bearbeitungsgebühr für irgendetwas bezahlt habe, so in der Grössenordnung von 20 bis 50 Franken. Vermutlich ginge das auch mit Karte (eher Karte als Überweisung), aber etwas Bargeld dabeizuhaben schadet ja nie.

      Liebe Grüsse und Alles Gute für den Endspurt!
      Carina
    • Zu 3.) Das geht. Bei der Swisscom konnte ich schon vorher alles beantragen und auch meinen Wunschfreischaltungstermin angeben. Funktionierte wie gewünscht. War mir am Anfang auch wichtiger als die Wohnung selbst ;)

      zu 5.) schon beantwortet von Rob und Mareike. Meine Reihenfolge:
      1. Stadt -> Umzug angemeldet. Sind sehr freundlich dort.
      2. Bank -> Bei mir Zürcher Kantonalbank. Die können alles vorbereiten und eröffnen. Meinen Ausländerausweis konnte ich nachreichen.
      3. Krankenkasse -> Einfach mal im Forum schauen. Am besten nicht so lange warten und deine alte kündigen.

      Wo genau ziehst du hin?

      Viele Grüsse,
      Marcel