Zollkennzeichen (aufschiebende Zollbefreiung (Bewilligung 15.30) mit schweizer Führerschein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zollkennzeichen (aufschiebende Zollbefreiung (Bewilligung 15.30) mit schweizer Führerschein

      Hallo,

      kann mir jemand sagen, ob es legal ist ein in Deutschland versichertes & gemeldetes Fahrzeug mit einem umgeschriebenen schweizer Führerschein zu führen?

      Allgemeine Zollbefreiung: Man kann eine aufschiebende Zollbefreiung (Bewilligung 15.30) bei Grenzübertritt beantragen und erhält dann ein sogenanntes "Zollkennzeichen". Diese Kennzeichen haben neben der Nummer ein "Z" auf dem Schild zusammen mit einem Ablaufdatum. Wer vor Ablauf dieser zwei Jahre den Wagen wieder in sein Heimatland zurückbringt, muss dann keine Abgaben in der Schweiz zahlen. Nach diesen zwei Jahren fallen jedoch entsprechende Abgaben an.

      LG & danke
    • Grundsätzlich geht es eigentlich nicht, dass man mit einem Schweizer Führerschein ein in Deutschland gemeldetes Fahrzeug in der Schweiz führt. Mit Hilfe der Bewilligung 15.30 sollte es aber gehen, schliesslich hast du es somit beim Schweizer Zoll angemeldet und entweder wird es nach der Zeit ein- oder zurückgeführt.

      Mit der Regel, dass im Ausland zugelassene Fahrzeuge nicht mit einem Schweizer Führerschein in der Schweiz gefahren werden kann, soll ja nur die Hinterziehung der Schweizer Mehrwertsteuer und Automobilsteuer verhindern werden. Mit der Bewilligung 15.30 wäre dies aber ausgeschlossen.

      Schöne Grüsse
      Maik