Scheidung - ohne Familiennachzug-

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Scheidung - ohne Familiennachzug-

      servus ,
      Ich bin ein tunesischer Student in Deutschland und bin seit Februar 2016 mit einer Schweizerin verheiratet. Direkt nach der Heirat war ich schon wieder in Deutschland um während der Ferien arbeiten zu können , wir hatten aber vor , das Gesuch um Familiennachzug Ende März 2016 zu stellen. Sie wurde aber Mitte März mit ADHS mit Stimmungsschwankungen diagnostiziert und musste nach Anweisungen vom Sozialamt ins Krankenhaus . Jedenfalls wollte sie plötzlich die Scheidung ,was natürlich ein Schock für mich war (nach 1 Monat Heirat) , habe es aber akzeptiert denn sie hat mich dabei grundlos beleidigt , sicherlich wegen Ihrer gesundheitlichen Zustand. Ich warte seit letztem Jahr auf die Scheidungspapiere von Ihr (sie hat versprochen , die mir nachzureichen) , kam aber bis heute gar nix von Ihr . Ich habe versucht ,sie vergebens zu kontaktieren . Außerdem habe ich Ihrem Sachbearbeiter beim Sozialamt die Scheidungsunterlagen Im März 2017 geschickt, die Ich vom Gericht bekommen habe . Sie meinte aber dass sie dafür keine Zeit hatte ( sie ist wegen ihrer gesundheitlichen Zustand arbeitslos) und dass wir momentan "getrennt" bleiben sollen . Erst will sie die Scheidung , und nun sowas .
      Nun will ich wieder nach Tunesien , daher die Frage : Wie soll ich mich bitte scheiden lassen ? Kann man sich wegen Ihrer Krankheit sofort scheiden lassen ? Ihre Krankheit ist schon beim Sozialamt bewiesen . Ich werde mich auch nicht in der Schweiz aufhalten können denn ,wie bereits erwähnt , das Gesuch auf Familiennachzug wurde nicht eingereicht, und sie wird es sicherlich nicht mehr stellen wollen . Kann man während dem Scheidungsprozess in der Schweiz einen vorläufigen Aufenthaltstitel bekommen ? Wie gesagt , ich bin immernoch verheiratet , Familiennachzug wurde aber nicht "durchgeführt ".
      Und bevor man drüber spekuliert : Es handelte sich dabei nicht um eine Scheinehe , denn wie haben uns geliebt , außerdem will ich nun auch die Scheidung und habe in Zukunft keine Pläne , mich in der Schweiz aufzuhalten . Vielen Dank Im Voraus !
    • Hallo Nido

      Du kannst für dich ein Visum beantragen. Für gewöhnlich reicht das Schengenvisum mit diesem kannst du dich bis zu 90 Tage innerhalb eines halben Jahres in der Schweiz aufhalten.

      Mehr dazu findest du hier: eda.admin.ch/eda/de/home/einre…visumantragsformular.html

      Schöne Grüsse
      Maik
    • Maik schrieb:

      Hallo Nido

      Du kannst für dich ein Visum beantragen. Für gewöhnlich reicht das Schengenvisum mit diesem kannst du dich bis zu 90 Tage innerhalb eines halben Jahres in der Schweiz aufhalten.

      Mehr dazu findest du hier: eda.admin.ch/eda/de/home/einre…visumantragsformular.html

      Schöne Grüsse
      Maik
      Vielen Dank für die Antwort Maik ! :)
      Nun hoffe ich dass Jemand hier mit den Schweizer Gesetzten auskennt : kann man sich sofort scheiden lassen wenn der Ehemann/Ehefrau (Psysisch) krank ist ? In meinem Fall kann man schon mit Unterlagen beweisen , dass meine (noch) Ehefrau ADHS erkrankt ist , Sozialamt sowie Frauenklinik und Ärzte haben bereits sämtliche Beweise .
      Ich wollte sie nicht im Stich lassen als man erfahren hat dass sie die höchste Stufe vom ADHS hat , sie wollte aber die Scheidung , nach 3-4 Wochen Heirat ....
    • Hallo Nido

      Zur Scheidung kann ich dir nicht weiterhelfen, da kenne ich mich kein bisschen aus.

      Schöne Grüsse
      Maik