Behördengänge/Steuer bei Auslandsstudium mit Gewerbe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Behördengänge/Steuer bei Auslandsstudium mit Gewerbe

      Hallo ihr

      Ich bin neu im Forum und habe eine Frage bezüglich meinem Umzug in die Schweiz für ein Masterstudium in Zürich, wo ich die nächsten 2 Jahre, abgesehen von Familienheimfahrten, verbringen werde.
      Und zwar möchte ich meinen Wohnsitz in Deutschland behalten, da ich dort ein Gewerbe angemeldet hab. Das Gewerbe werde ich von Zürich aus fortführen.
      In der Schweiz bekomme ich nun eine Aufenthaltsbewilligung B und einen neuen Wohnsitz in Zürich.
      In der nächsten Zeit möchte ich zudem eine Beschäftigung als Werksstudent in Zürich annehmen.

      Nun zu den Fragen:
      (1.) Sehe ich es richtig, dass mein gewöhnlicher Aufenthaltsort nach wie vor Deutschland ist, da es sich beim Masterstudium nur um einen temporären Aufenthalt in der Schweiz handelt?
      (1.) Ist es nötig den Umzug nach Zürich dem deutschen Finanzamt bzw. der Meldebehörde zu nennen?
      (2.) Ändert sich für das Gewerbe in Deutschland zukünftig etwas bei der Steuerberechnung und kann ich die Umsatzsteuer von Schweizer Rechnungen als Vorsteuer abziehen?
      (3.) In welchem Land muss ich für den Werksstudentenjob in Zürich Steuer zahlen?

      Beste Grüße
    • Hallo Scorprulebad

      Beide Länder sehen deinen Wohnsitz als Hauptwohnsitz. Steuerlich wirst du im jeweiligen Land der Ausübung, Deutschland für das Gewerbe und in der Schweiz für die Beschäftigung als Werksstudent, veranlagt. Es kann durchaus aber sein, dass die Einkünfte aus dem Beschäftigung als Werksstudent sich negativ auf deinen Steuersatz in Deutschland auswirken. Dafür bin ich aber zu wenig Steuerexperte. Daher würde ich dir, zu den Steuerfragen zusätzlich, empfehlen einen Steuerberater zu Fragen. Dieser kann dir wahrscheinlich auch noch ein paar Tipps dazu mitgeben.

      Schöne Grüsse
      Maik