Mit 45 noch in die Schweiz zügeln? Was ist mit der Rente

  • Hallo erstmal , ich komme aus Berlin 45 Jahre alt und hätte die Möglichkeit in das 7 Monaten eine Festanstellung zu bekommen mit ca. 6100 CHF pro Monat. Was schon mal super ist denke ich. Ich habe 2 Freunde hier , der eine wird mein Chef. Sollte also laufen soweit. Mit den Leuten komme ich klar denke ich. In Berlin arbeite ich seit 25 Jahren in dem selben Job mit 1700 ca. Bin jetzt 45 und hätte also noch ca 22 Jahre zu arbeiten. Kann also nur ca. 21 Jahre Rente ansammeln. Meint ihr das reicht mit den 25 Jahren Deutsche Rente und 21 Jahre Schweizer Rente, ohne Zusatz zu versichern ? Bin mir nicht sicher, wenn ich Zusatzversichere, habe ich ja wieder weniger zum Leben wenn alles so teuer sei soll. Vielleicht weiß das ja Jemand. Mein zukünftiger Chef ist schon 8 Jahre da und der Andere 17Jahre, die haben also nicht das Problem. Danke. Schon mal im Voraus. Bin gespannt ob mir da einer Helfen kann :):CH:

  • Schwer zu sagen Eddie aber in der Regel wirst Du in deinen letzten 22 Jahren Schweiz mehr in die Rente einbezahlen als in D. Bekommst halt dann später 2 Renten. Solltest Du dann wieder in D wohnen, musst du die Ch Rente versteuern - keine Ahnung wie viel. Wie es im Rentenalter mit der CH Rente steuerlich aussieht ebenfalls nicht.
    Und ich habe es mit 49 getan ;-)

  • Ich bin noch mit 51 in die Schweiz gezügelt!
    Also nur Mut, wenn du es willst.


    Die deutsche Rente muss übrigens dann in der Schweiz versteuert werden, wenn du in der Schweiz bleibst.
    Mein Mann ist schon Rentner und aus diesem Grund müssen wir eine Steuererklärung abgeben. Bisher haben
    wir noch nichts nachbezahlt. Ich selbst bin noch Quellensteuerplichtig.

  • ok prima Dankeschön für schnelle Antwort..
    Dann werde ich es tun... Ich denke mal das ich dann auch nicht zurück gehe ,höchstens
    Als Zweitwohnsitz. Ist wohl besser die Euros zu versteuern als die Franken.. .Hab noch ne Miniwohnung in Berlin, die dann angezahlt sein sollte. Zum Verwandschaft und Freunde besuchen. Ihr habt mir gut geholfen.. Kann losgehen, muss leider noch warten.
    Sitze wie auf Kohlen Danke Euch

  • In welchem Bereich wirst du denn schaffen? 6100 CHF brutto im Monat ist nicht soo viel.


    Bzgl Rente:
    Du kannst weiterhin freiwillig in die deutsche Rente einzahlen. Ob das lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Ich habe mich dagegen entschieden.


    Schau dir das schweizer Rentenversicherungssystem mit den 3 säulen an.


    Ich habe für mich grob ausgerechnet, dass es aufs selbe rauskommt wenn ich (1) einen Teil deutsche Rente und einen Teil Schweizer Rente aus der Säule 1 erhalte im Vergleich zu (2) weiterhin in DE zu bleiben und die volle deutsche Rente zu bekommen.


    Vorteil Schweiz ist aber, dass die betriebliche Altersvorsorge (Säule 2) gesetzlich verpflichtend ist und im Vergleich zu deutschen Unternehmen, die diese kaum noch anbieten, sehr lukrativ ist. Dazu kommt dann noch die Säule 3a, dessen Einzahlung hier in CH steuerlich attraktiv ist.Die Möglichkeit besteht zwar auch über Riester/Rürup, mir aber zu kompliziert in DE ausgestaltet und weniger attraktiv.


    In Summe hoffe ich, eine deutlich höhere Rente zu bekommen als wenn ich in DE geblieben wäre. Ob die höhere Rente aber die zukünftigen Lebenshaltungskosten decken kann und ein besseren Lebenstsandard in der Rente ermöglicht, weiß ich nicht. Zur Not, geht man als Renter wieder zurück nach DE:

  • Ich habe mich mit 50 entschieden in die Schweiz zu gehen. Es immer noch nicht bereut.


    Auch momentan nicht. Aufgrund eines Aufhebungsvertrages bin ich gerade 2 Monate arbeitslos. Ab 1.3.2018 werde ich meine neue Stelle in Baden antreten. Ich teste also gerade, mit wie wenig Geld ICH in der Schweiz auskommen kann. Es geht! Vielleicht liegt es daran, dass ich in der ehemaligen DDR aufgewachsen bin.
    Ich sehe diese Zeit als kleine Auszeit, um mich auf meine neue Arbeit vorzubereiten, die kleinen Dinge im Leben zu geniessen und natürlich auch meinen Umzug vorzubereiten.


    Alle guten Dinge sind 3 auch in der Schweiz, 3. Arbeitsstelle, 3. Umzug und 3. Kanton... Ich denke aber dann hab ich´s nach 2 Jahren. Gehe hier nicht wieder weg. Bin angekommen in der Schweiz.
    Über die Rente mache ich mir natürlich auch Gedanken. Frage mich schon ab und zu, ob ich mir Dieses oder Jenes dann wirklich noch leisten kann im Alter und hier in der Schweiz.
    Etwas Unvorhersehbares kann immer passieren, das lässt sich nicht planen. Ich hoffe und wünsche nur, dass ich gesund bleibe und mein Rentenalter auch erlebe... :CH:

  • sorry mein Passwort war weg ^^. nein 6100 Netto, sonnst würde sich das nicht lohnen. Gerade wenn ich noch die Säule 3 in Anspruch nehme für 20 Jahre. Danke für den Tipp. Hab mal gegooglet was da so machbar ist. Ich glaube ich lasse mich dann mal beraten wenn es was werden sollte. März ist noch sooooo lange hin für mich gerade...


    und an Anja :
    Wenn man einen Job bekommt nach Arbeitslosigkeit ist das schon prima.. Lust zurück zu gehen hätte ich dann nicht mehr!


    Wird schon werden, wenn das nix wird wäre ich schon sehr gekniggt..hab mich ja schon darauf eingeschossen rüber zu kommen. Im März weiß ich mehr dann sag ich hier mal Bescheid.


    Danke erstmal an alle! :thumbsup::CH: