Krankenkasse für Grenzgäner Euroline Sympany Modell

  • Hallo,


    hat bitte jemand Erfahrung mit diesem Modell, das z.B. hier erklärt und von spezialisierten Versicherungsagenturen verkauft wird:
    http://www.grenzgaenger-information.de/2013_Newsticker.pdf
    Ich habe eine Offerte von einer Konstanzer Agentur vor mir.
    Beitrag sei unter 300 Sfr, dafür
    in CH (eine Art Basis-) Versicherung bei Sympany, in D. volle Leistung (mit Zahnarzt) allerdings über das E106-Formular.
    Das wäre ja normalerweise deutlich weniger als wenn man sich "einfach" weiter in D. versichert (mit ca. 18% KK-Beitrag)... :?:
    Danke!
    Martina

  • Hallo,


    dieses Modell kommt für gesetzlich Krankenversicherte in Frage, die als Grenzgänger in der Schweiz arbeiten möchten. Du bist dann in der Schweiz krankenversichert, erhältst aber von Deiner alten Krankenkasse über das E106-Formular eine Versichertenkarte, mit der Du in Deutschland die selben Pflichtleistungen erhältst wie vorher (also auch Zahnarzt).
    Bei der Sympany ist - glaube ich - im Gegensatz zur Helsana noch eine Zusatzversicherung für die Schweiz inkludiert (freie Spitalwahl?). Deshalb ist sie auch etwas teurer als die Helsana.
    Ich hoffe, Dir damit geholfen zu haben.


    Viele Grüße

  • Hallo Kuechenfee!


    Ich selbst bin zwar nicht über die Sympany versichert, kenne aber jemanden, der gute Erfahrungen gemacht hat. Funktioniert mit der Krankenkasse soweit ich weiss genauso wie Valentin es erklärt hat. Zu Helsana kann ich leider nichts sagen.