Wir ziehen bald nach Zug, jetzt noch Räder und Elektronik in D kaufen?

  • Hi ihr Lieben,


    wir ziehen Ende September nach Zug und würden bald einige neue Dinge im und um den Haushalt kaufen.


    Jetzt stellt sich die Frage hier in D noch zulegen oder doch lieber gleich in CH?


    Es geht um 2 Fahrräder (für Erwachsene, Trekking-/Alltagsräder) und evtl. einen neuen TV.


    Wie schaut es aus, wie habt ihr das gemacht?


    Hier würde ich evtl. eine Finanzierung starten, die ich über 24 Monate zinsfrei laufen lassen kann. Das würde mich nicht weiter stören.


    Kann man in der CH eigentlich als Ausländer mit der Bewilligung B (also D- Staatsbürger, fester Job) eine Finanzierung ohne Probleme wie in D
    bekommen? Oeer hat man eine Sperre oder Einschränkungen zu befürchten?


    Ich danke Euch vielmals


    monCHeeba

  • Hallo monCheeba,


    beachten solltest Du bei Deinem Vorhaben, dass die Artikel "gebraucht" Aussehen und nicht all zu neu erscheinen. Sonst könnten schon Fragen der Zöllner auftauchen. Bei meinem Umzug wurde ich z.B. bei der Bearbeitung meiner Listen des Umzugsgutes gefragt wie alt das MacBook ist und wann ich es gekauft habe?!


    Befasse Dich unbedingt ausführlich mit den Einfuhrbestimmungen und Handhabung von Umzugsgut. Der Schweizer Zoll nimmt es wie so vieles in dem Land sehr genau.
    Zitat: "Die eingeführten Gegenstände müssen zudem während mindestens 6 Monaten von Ihnen persönlich gebraucht worden sein und sie müssen von Ihnen nach der Einfuhr weiterhin benützt werden."
    (siehe hier: https://www.ezv.admin.ch/ezv/d…--uebersiedlungsgut-.html)


    Elektronikartikel sind meiner Erfahrung nach etwas günstiger in der Schweiz als in Deutschland. Von daher lohnt ein Kauf vor dem Umzug nicht. Zudem kommt noch die Steckerproblematik bei Elektrogeräten die man von Deutschland mitbringt.
    Vielleicht hilft Dir bei der Entscheidung auch ein Preisvergleich. Hier ein paar Links dazu:
    www.preisvergleich.ch
    www.digitec.ch
    www.brack.ch


    Beim Velo könnte evtl. ein Kauf in Deutschland ratsam sein. Natürlich fährst Du damit vor dem Umzug einige Kilometer durch den Dreck , so dass es ordentlich gebraucht aussieht :-)


    Noch ein kleiner Tipp. Du kannst auch beim Umzug eine Teileinfuhr anmelden und Dinge die Du später noch nachzügeln möchtest einfach auf die Liste des Umzugsgutes drauf schreiben (Die Liste muss aber beim ersten angemeldeten Umzug vollständig sein!). Dann hast Du bis zu einem Jahr Zeit nach Deinem offiziell angemeldeten Zuzugsdatum in die Schweiz noch Güter nach zu holen.


    Viel Erfolg beim Umzug!
    Thomas

  • Gruezi,


    wie BonjourSuisse bereits richtig festgestellt hat, kannst Du nur Ware zollfrei beim Umzug mitehmen, wenn sie mindestens 6 Monate vorher in Deinem Besitz waren. Wenn Du also jetzt alles neu kaufst, kommen da Zollgebühren und die Schweizer MwSt obendrauf.


    Für eine Finanzierung ist ein Aufenthaltstitel kein Hindernis. Allerdings habe ich kein Angebot gefunden, dass zinsfrei ist (Außer du kaufst einen Opel vom Opel Händler). Grundlegend für Kreditbewilligung ist hier nur Dein Einkommen und Deine monatlichen Ausgaben.


    Viel Spaß